Ein Strauß voll Jeans

Wenn mein Sohn mal wieder einen Wachstumsschub gemacht habe, nähe ich meistens nicht nur eine Hose, sondern einen ganzen Haufen. Das geht beim Zuschneiden schneller und so habe ich das Thema meistens erst einmal vom Tisch. Auf Schnittvariationen habe ich meistens keine Lust. Mein Großer mag seine Jeans nach meinem Schnitt und will auch nichts anderes anziehen. Auch die Erwähnung, ich könnte ja mal einen Reißverschluss mit Knopf in die Hosen einnähen wurde rigoros abgelehnt. Macht nix, finde ich. Sieht man ja sowieso nicht unter dem Shirt.

Also gab es sechs neue Jeans nach dem bewährten „wie immer“ Prinzip! Kennt ihr das auch?

Ich habe zwei verschiedene Blautöne verwendet. Außerdem unterscheiden sie sich in den verwendeten Baumwollstoffen. Jetzt muss ich nur noch gefütterte für den Winter nähen.  Da warte ich aber ab, bis ich auf dem Stoffmarkt war, da gibt es einfach noch die beste Jeansstoff-Auswahl.

19 thoughts on “Ein Strauß voll Jeans

  1. Liebe Rosi,
    der Hosen Strauß sieht gut aus.Ich schiebe das gerade noch vor mir her , wollte aber für meinen Sohn auch gleich ein paar von deinem Schnitt nähen.Der sitzt tatsächlich am besten und ich kann oben rum eine kleinere Größe nehmen als in der Länge.Bei den gekauften Jeans Hosen scheitert es fast immer daran das sie zu weit sind.Die Reißverschlüsse macjt er in der Regel sowieso nicht auf und zu 😉
    LG
    Sabrina

  2. Liebe Rosi,
    ja, das kenne ich auch. Meine Tochter liebt die Hosen nach deinem Schnitt. Mittlerweile ist sie nur zu groß. Eine Größe größer habe ich noch gebastelt, aber mehr sitzt dann einfach nicht mehr.
    Jetzt habe ich schon andere Schnitte probiert, aber die sind dem Fräulein nicht so lieb. Deine Schnitte sind halt doch die besten! 😘

    1. Danke Dir! Den Schnitt größer machen, steht auch auf meiner Liste. Allerdings muss ich dann einen Reißverschluss einbauen, davor scheue ich mich gerade ein bisschen.

      lg

      Rosi

      1. Oh das sieht toll! Ich hatte den auch auf 134 gradiert. Aber mehr schaffe ich nicht. Hier bräuchten wir eher 140 mittlerweile…. Würde mich echt freuen wenn du es schaffst. Lieben Dank!

  3. Liebe Rosi,
    auch meine Tochter trägt nur deine Jeans – ich bin zum Glück erst bei 110! Dein Strauss sieht toll aus – muss auch dringend auf den Stoffmarkt und Jeans auffüllen >.<
    Würdest du vielleicht mitfotografieren, wenn du die gefütterte dann nähst? Ich hab es letztes Jahr versucht und es war ein Desaster 😉
    LG Julia

    1. Hi,

      schau mal beim Jumpsuit, die gefütterte Hose. So mache ich es normalerweise, nur verzichte ich auf die Bündchen. Zum füttern würde ich Dir Flanell empfehlen, das ist schön kuschelig und nicht dehnbar. Ich habe auch schon mit (nicht dehnbaren) Jersey gefüttert, allerdings wird das sehr schwer zusammen mit dem Jeans und geht nicht so perfekt zum anziehen.

      lg

      Rosi

  4. Liebe Rosi,

    ich war inspiriert von deinen tollen Jeans, und habe gleich für meine Enkelbuben eine in Gr 80, und eine in Gr. 110 genäht!
    Danke für deine tollen Schnitte!
    Liebe Grüße
    Manuela

  5. Hallo Rosi,

    Die Hosen sehen wieder toll aus 🙂

    Nimmst du einen dickeren (Jeans-) Faden?

    ich nähe deinen Jeansschnit für meinen Sohn auch immer wieder mal gerne. Ich nähen den Reissverschluß-Schlitz aber ohne RV. Dabei nähen ich das untere Drittel ein stück zu und oben mache ich einen Druckknopf hin. Wenn du möchtest kann ich dir gerne mal ein paar Bilder schicken wie ich es gemacht habe. Mein Sohn hat gerade 122 würde mich daher auch freuen wenn du mal die Zeit und Lust findest und die Größe erweiterst.

    LG Sonja

  6. Hallo Rosi,

    Die Hosen sehen wieder toll aus 🙂

    Nimmst du einen dickeren (Jeans-) Faden?

    ich nähe deinen Jeansschnitt für meinen Sohn auch immer wieder mal gerne. Ich nähe den Reissverschluß-Schlitz aber ohne RV. Dabei nähe ich das untere Drittel ein Stück zu und oben mache ich einen Druckknopf hin. Wenn du möchtest kann ich dir gerne mal ein paar Bilder schicken wie ich es gemacht habe. Mein Sohn hat gerade 122 würde mich daher auch freuen wenn du mal die Zeit und Lust findest und die Größe erweiterst. Könntest Du auch evtl. eine Markierung für Applikationen im Kniebereich im SM einbringen? Manchmal nähe ich nämlich gerne schon vorher Applikationen im Kniebereich auf damit nich gleich beim ersten Hinfliegen ein Loch drin ist und ich mich dann ärgere allerdings weiss ich nicht immer genau ob es dann von der Stelle her passt.

    LG Sonja

    1. Ich habe bislang noch keinen dickeren Faden verwendet. Das habe ich mal getestet, aber meine Maschine fand das nicht so toll. Eigentlich sind doch die Knie-Abnäher eingezeichnet. Daran kannst Du dich für Applis orientieren. Allerdings wächst so ein Kind ja, da ist es immer schwierig mit der Höhe!

      lg
      Rosi

  7. Liebe Rosi,
    ist es schwer, einen Schnitt größer zu gradieren und dann hier online zu stellen? Mein Sohn ist in den letzten Jahren viel schneller gewachsen als deiner und ich bin grade auf der Suche nach einem Jeans-Ebook, das bis Größe 164 geht (und das bei einem Neunjährigen…)
    Aber ich danke dir für all die Mühe und all die Vielfalt, die du durch deinen Blog der Welt zur Verfügung stellst. Das ist echt der Wahnsinn. Vielen DANK!
    Alles Liebe, Silke

  8. Liebe Rosi, ich bewundere immer wie du das alles schaffst; du must irgendwo noch Zeitreserven´ haben und das bei drei so netten Mäusen! Größere Hosen fände ich auch toll, meine acht jährige Enkelin war in letzet Zeit immer etwas traurig, wenn wir dann nur zu einem Einkaufsbummel aufgebrochen sind, weil die Oma leider keinen passenden Hosenschnitt mehr hatte und die ihrer kleinen Schwester doch so schön waren.
    Trotzall unserer Wünsche mach es wie es passt LG G

  9. Hosen nach dem „wie immer“ Prinzip gibt es hier auch. Ich habe schon etliche Schnitte und Materialien ausprobiert.
    Akzeptiert wird nur: Jersey oder Nicki. Sweat und Fleece in Ausnahmefällen.
    Und bei den Schnitten: eine bestimmte Leggings und Deine Luisa.

  10. Liebe Rosi,
    Danke für den Schnitt. Ist perfekt für meinen Jungen. Wir haben eher das Problem, dass alle Hosen zu eng sind, daher nähe ich viele für ihn selbst – Breite mehr, Länge, wie aktuell gebraucht (104), damits am Bäuchlein nicht zwickt.

    Wie fütterst du die Hosen für den Winter? Nimmst du dann (in der Breite) eine Größe mehr?

    lg
    Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.