Für meine Mama

Meine Mama hat schon seit langem eine selbstgenähte Tasche von mir. Inzwischen ist sie aber sehr abgegriffen und kaputt. Trotzdem schleppt sie sie weiterhin mit sich herum. Zu ihrem letzten Geburtstag habe ich endlich Ersatz genäht. Diesmal habe ich Leder verwendet, das ist doch etwas robuster.  Meine Mama hat die Tasche vor allem immer im Urlaub immer auf Ausflügen dabei, deswegen musste die Größe so sein, dass eine Wasserflasche und auch eine Wanderkarte für meinen Vater gut reinpasst. Natürlich muss innen auch ein Fach für Wertsachen sein und eine Außentasche für Taschentücher ist auch immer gut.

Für die Tasche habe ich selbst ein Schnittmuster erstellt, wer meine Schnittmuster kennt, erkennt vielleicht ein paar Parallelen zur Hipbag in der Lederversion.

Oben wird sie natürlich mit einem Reißverschluss verschlossen.

Ich habe sie mit einem Celtic knot bestickt. Das Problem war auch dabei, dass mein Vater die Tasche auch ab und zu trägt, und da sollte sie nicht zu weiblich ausfallen. Ich habe lange überlegt und finde diese schlichte Datei jetzt sehr passend.

Im Gegensatz zu der alten Tasche habe ich diesmal ein verstellbares Gurtband angebracht. Das ist doch etwas praktischer. Ich habe Baumwollgurtband verwendet, das scheuert nicht so auf der Kleidung. Als Material habe ich wie immer Puschenleder* verwendet. Das lässt sich gut mit der Nähmaschine nähen.

Die Tasche ist komplett einlagig gearbeitet. Das hat mich einigen Hirnschmalz gekostet, aber ich bin mit dem Ergebnis zufrieden und es ließ sich sehr gut mit der Nähmaschine nähen.

Dazu habe ich meiner Mama eine Edelstahlflasche* geschenkt. Ich selbst habe inzwischen ganz und gar umgerüstet. Wir verwenden zu Hause gar keine Plastiktrinkflaschen mehr. Ich mag einfach nicht, wie die Dinger riechen (und das Wasser daraus schmeckt), wenn sie aus der Spülmaschine kommen. Selbst für mein Engelchen habe ich welche und sie bewähren sich gut.

Jetzt habe ich nur ein Problem –  ich will auch noch so eine Tasche! Ich fürchte, da muss ich noch mal ran. Allerdings möchte ich sie für mich etwas kleiner nähen. Und natürlich wird sie viel farbenfroher. Diese Grautöne hat sich meine Mama gewünscht.

*affiliate link

12 thoughts on “Für meine Mama

  1. Liebe Rosi,
    die Tasche ist sehr schön geworden und ich kann voll und ganz verstehen, dass du auch so eine haben möchtest 😀
    Und mir würde es genauso gehen, dass ich sie farbenfroher machen würde.

    Deine Mama wird sich sicher sehr über die Tasche freuen.
    LG Susann

  2. Liebe Rosie

    Die Tasche sieht super aus!
    Falls du einmal Lust und Zeit hast daraus auch ein Ebook zu machen… Ich bin schon lange auf der Suche nach einer passenden Handtasche für mich, und ich denke deine würde perfekt passen, genau so wie ich es mir ungefähr vorstelle.

    Herzliche Grüsse
    @NähenMachtGlücklich

  3. Hallo Rosi,

    die Tasche ist super geworden und ich kann mir vorstellen, dass sich Deine Mama sehr darüber gefreut hat.

    An Leder habe ich mich bisher nicht ran getraut, nur ein paar Kindertaschen aus Stoff und einen Rucksack für den Kindergarten. Ich fand das teilweise schwierig zu Nähen wenn das Material so störrisch ist und man Rundungen nähen möchte, dafür bewundere ich Dich. Ist es sehr schwer, Leder zu besticken und was für Nadeln werden dafür benutzt?

    Liebe Grüße
    Chrisma

    1. Hallo Chrisma,

      mit ein paar Tricks lässt sich Leder eigentlich ganz gut nähen. Besticken ist sehr vom Leder abhängig. Ecopell ist sehr weich und lässt sich gut besticken, normales Puschenleder ist da etwas schwieriger und nicht jede Datei geht gut. Die Stiche dürfen nicht zu klein sein, sonst reißt der Faden ständig.

      lg

      Rosi

  4. Was für eine tolle Tasche!!! Ganz besonders gefällt mir die Flaschenhalterung innen und ich frage mich wie Du die fest genäht hast, wenn die Tasche einlagig ist? Ist das unter der Aussentasche und in der Aussenrum-Naht mitgefasst?
    LG
    Martina

    1. Die Flaschenhalterung ist im Seitenteil und im Vorderteil knappkantig aufgenäht. Die Naht verschwindet vorne unter der aufgesetzten Tasche. Ich wollte sie nicht in die Seitennaht mitfassen, weil es dann dort dreilagig gewesen wäre – das wollte ich vermeiden.

      lg

      Rosi

  5. Schön! Ich mag ja schlicht und würde mir eine ähnliche nähen.
    Falls du das Schnittmuster weitergeben kannst, würde ich mich sehr freuen. (Wie sind denn die Maße der Tasche?)
    LG

  6. Liebe Rosi,
    die Tasche sieht toll aus. Immer wenn ich deine bestickten Sachen sehe denke ich über eine Stickmaschine nach🤔.Mir würde die Tasche auch gefallen, wenn auch etwas farbiger😉 ich habe deine Hipbag aus Leder und freu mich immer wenn ich sie trage.
    Liebe Grüße
    Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.