La vie en rose

Eigentlich wollte ich den wunderschönen Rosenstoff in rot für mich vernähen, aber meine große Tochter hatte da andere Pläne.

 Und ich kann sie gut verstehen – der Stoff ist echt ein Traum und steht ihr hervorragend.

 Genäht habe ich ein etwas verlängertes Kapuzenkleidchen mit einer ordentlichen Rüsche unten dran. Darunter gab es für beide eine Leggins und ein Shirt, bzw. Regenbogenbody. Der vom Engelchen ist noch in Größe 74 –  da muss ich noch einmal einen in Größe 80 nähen – das Kleid passt sicher noch eine ganze Weile.

 Für meine kleine Tochter habe ich auch ein Drehkleid genäht. Der Stoff hat gerade so gereicht, vor allem weil ich z. T. die Rosen auf dem Kopf vernäht habe. Zum Glück sieht man das bei diesem großen Muster nicht wirklich.

 „la vie en rose“ gibt es am Freitag bei Stoff und Liebe.

 Ich bin froh, dass ich die Kleider noch rechtzeitig fertig stellen konnte – im Moment ist das Softshelljackenprojekt in der heißen Phase und ich bin schon fleißig am Ergebnisse sichten und Veränderungen umsetzen. Deswegen heute nur in aller Kürze hier.

*der Stoff wurde mir zum Probevernähen zur Verfügung gestellt.

3 thoughts on “La vie en rose

  1. Oh wow, die Kleidchen sind ein Traum. Mit dem Stoff hatte ich auch schon geliebäugelt, wobei mich das relativ große Muster gerade für das Nähen in kleinen Größen etwas abgeschreckt hat. Im nachhinein ärgere ich mich jetzt ein wenig, da es vernäht wirklich wundervoll ausschaut.Woher nimmst du nur all die Zeit.Liebe GrüßeDagmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.