Regenbogenbody 365

Bei Baby-Bodies hat man die Wahl: Entweder sind sie total billig und nach 3 Wäschen ausgeleiert oder wahnsinnig teuer. Im Design aber meistens langweilig. Dabei taugt ein Body mehr als nur als Unterziehteil.
Jedes mal, wenn ich hier wieder mit einer Kollektion Baby-Bodies ankomme kommen die gleichen Fragen: Ist das nicht viel zu aufwändig? Lohnt sich das überhaupt? Sitzt man da nicht Stunden?
Ich möchte Euch jetzt das Gegenteil beweisen!!!!!
Deshalb habe ich Euch zwei Videoanleitung zum Bodynähen gedreht und ein Schnittmuster in drei Varianten (amerikanischer Ausschnitt, Rundhals, geknöpfter Ausschnitt) entworfen, gradiert und Probe nähen lassen.
Jetzt seit ihr dran: Ich möchte hier bis zum 06. Mai 2013 mindestens 365 von Euch genähte Bodys in einer Galerie vereinen.
Edit: Die 365 Bodys wurden am 21.06.2012 erreicht. Auf Wunsch meiner Leser sammel ich aber weiter bis zum 06. Mai 2013!
Edit: Innerhalb eines Jahres wurden 1561 Bodys genäht!

Das Ebook könnt ihr hier herunterladen:

Hier kommen die Prototypen:
Variante I (Amerikanischer Ausschnitt) Größe 46-98

Variante II (Rundhals Ausschnitt) Größe 62-110

Variante III (geknöpfter Ausschnitt) Größe 62-110

Hier findet ihr die Videos:

 

Das Grundvideo mit dem amerikanischen Ausschnitt:

Das Ergänzungstutorial mit dem Rundhalsausschnitt und klassisch angenähten Bündchen

Das Ergänzungsvideo mit dem geknöpften Ausschnitt

 

Das Ergänzungsvideo mit dem Polokragen

Nach dieser Anleitung könnt ihr die Größe des Belegs anpassen.

 

Ergänzungsvideo überkreuzter V-Ausschnitt

Anleitung für einen Rollkragenbody

Anne von Nähprinzessin hat ein tolles Tutorial geschrieben in dem sie zeigt, wie man den Regenbogenbody als Rollkragen näht.

FAQ Regenbogenbody
Ich bekomme immer wieder Fragen zum Body, die möchte ich hier mal zusammenfassen.
Ein paar von Euch haben Probleme unten an der Rundung des Bodys, weil sich der Stoff da so wellt. Das passiert leider fast immer (bei mir auch). Es gibt sich aber durch tragen und waschen und wird dann wieder schön glatt. Man kann aber beim Nähen noch ein paar Sachen beachten:
  • Den Nähfußdruck beim Absteppen herunter drehen, so dass der Stoff nicht so stark gedehnt wird.
  • Das Bündchen unten gar nicht dehnen.
  • Einen Obertransportfuß verwenden.
  • Das Absteppen ganz sein lassen.
  • Beim Absteppen die Bündchenware und nicht den Jersey oben legen (also von links absteppen).
  • Man kann auch statt der angenähten Bündchen den Body an den Kanten einfassen. Dann würde ich aber oben und unten etwas Nahtzugabe geben, sonst wird der Body am Halsausschnitt sehr weit.
Der Klassiker bei den Fehlern ist immer noch „amerikanisch falsch herum“. Ist mir auch schon passiert, aber trotzdem noch gut tragbar und nur ein Schönheitsfehler.

 

Der Regenbogenbody wird ganz einfach ein Shirt, indem man das Schnittmuster unten am Beinausschnitt kürzt (wo die Rundung anfängt). Wer es etwas lässiger mag, schneidet eine Größe größer zu, nimmt aber bei den Ärmeln die richtige Länge, sonst werden die zu lang. Dann einfach unten einmal umschlagen und mit einem elastischen Stich feststeppen und fertig ist das Shirt! Natürlich kann man unten auch ein Bündchen annähen statt des Saumes.

 

226 thoughts on “Regenbogenbody 365

  1. Hallo, Hallo 🙂
    wow, so was geht selbst zumachen °-° ???
    Auch mit einer "Discounter NäMa"?
    Bin totaler Anfänger und habe es schon geschafft beim nähen eines Kissenbezugs 2 Nadeln
    zu "zerstören" 😉

    Lg Maele

  2. Danke für den Schnitt mit der tollen Videoanleitung!!! Dass der Nahtauftrenner mehrfach zum Einsatz kommen musste, lag sicher nicht am Schnittmuster, sondern an dem Versuch, die neue Overlock an diesem Body ausprobieren zu wollen… 😉
    Liebe Grüße,
    Heike

  3. Danke für den Schnitt und die tolle Videoanleitung!! Ich nähe noch nicht lange Klamotten und schon gar nicht mit dehnbaren Stoffen, aber mit so toller Anleitung konnte nix schiefgehen. Schau doch mal bei mir vorbei. 🙂

  4. Danke für diesen tollen Schnitt!
    Für meinen Großen kam es zu spät, aber jetzt ist Nr 2 unterwegs und sie wird endlich schöne Bodys bekommen 😊
    DANKE!
    Weiter so!
    LG Steffi

  5. Liebe Rosi,
    vielen Dank für diesen Schnitt plus Erweiterung! Ich muss dir nicht nur für den Schnitt danken, sondern auch dafür, dass ich mit Dir/ Deinen tollen Anleitungen das Nähen gelernt habe. Ich nähe nun seit 2,5 Jahren, d.h. seit ich mit meiner Tochter Schwanger war. Seitdem sind schon soooooo viele Body´s, Kleider, Hosen, JaWePu´s und vieles mehr entstanden. (Nicht nur für mein Kind) Also vielen Dank, dass du dir so viel mühe gibst.

    Liebe grüße Vroni

  6. Liebe Rosi,
    von mir natürlich auch vielen lieben Dank, dass Du all diese tollen Anleitungen und Schnittmuster kostenlos zur Verfügung stellst!!!
    Ich würde gerne den Wickelbodyschnitt, den ich ähnlich wie in Katharinas Anleitung erstellt habe, in den Größen 44-56 digitalisieren und frei zur Verfügung stellen. Ist das für Dich okay? Es steht natürlich außer Frage, dass ich Dich erwähne!
    (Ich hatte Dir auch schon eine Email geschrieben, aber vielleicht ist die ja untergegangen?)
    Liebste Grüße

  7. Ich habe auch schon einige Bodies genäht. Und sie sind echt gut geworden. Hab den amerikanischen Ausschnitt genommen. Ich finde ihn nur etwas eng am Hals. Woran könnte das liegen?
    Danke schon mal für die Hilfe

  8. Seit fast 7 Wochen bin ich stolze Großmutter eines süßen kleinen Mädchens. Mittlerweile habe ich bis auf den normalen Rundhalsausschnitt sämtliche Variationen durch, auch den Wickelbody habe ich schon mehrmals genäht. Meine Begeisterung für diesen Schnitt hält immer noch an. Ich schneide mehrere auf einmal zu und nähe sie in einem Rutsch hintereinander weg. Das geht so schnell und macht sehr viel Spaß. Deshalb möchte ich mich ganz, ganz herzlich bei Dir bedanken, dass Du Deine tollen Schnitte – ich habe auch schon den Trotzkopf und MiniJaWePu ausprobiert – kostenlos zur Verfügung stellst (ich würde sie auch kaufen, so begeistert bin ich von ihnen).

    Liebe Grüße, Birgit

  9. Liebe Roswitha,

    ich möchte nun endlich auch einmal meinen herzlichsten Dank für deine wahnsinnige Mühe und tolle Arbeit hinterlassen. Ich habe schon einige deiner Stücke genäht und auch verschenkt. Sie passen immer perfekt. Ich weiß gar nicht, wie und wann du das alles schaffst und das noch kostenfrei. Sicher würden viele auch deine E-Books kaufen. Also nochmal: Hut ab, ein fettes Dankeschön und alles Liebe!

    Herzliche Grüße

    Carina

  10. DAnke die!
    Bodies zu nähen, da wäre ich ohne dich nie zu gekommen. Dachte echt das ist zu komplex. Nach deinem Video nicht mehr.
    Mittlerweile gibt es hier zu 80% nur noch Regenbogenbody´s in allen 3 Arten. Und meine Schwägerin ordert sie auch gerne bei mir farblich passend zu den Monkey Pans von Schnabelina
    Deine EBooks sind aber auch echt der Hammer
    xoxo

  11. Hallo Du Nähprofi!Ganz, ganz herzlichen Dank für Deine viele Arbeit, mit der Du auch uns Nähanfängern die Welt des Nähens öffnest.
    Mein erster Regenbogenbody ist fertig und sieht auch supersüß aus, ist aber doch sehr viel länger geworden als geplant.
    Kann es sein, dass ich den Stoff im Fadenlauf falsch herum hatte? Den Eintrag auf dem SM fand ich nämlich nur bei den Ärmeln.
    LG von Alke

  12. Vielen lieben Dank für das Body-Schnittmuster! Mein Sohn ist relativ groß und passt mit seinen 1,5 Jahren in Größe 98. Bodys in der Größe gibt es aber kaum noch zum Kaufen. Vor allem jetzt im Winter bin ich froh, dass ich meinen Sohn dank deines Schnittmusters noch warm und dazu hübsch verpacken kann!
    Liebe Grüße, Julia

  13. Auch ich möchte Dir vor allem für die großen Größen des Bodys danken. Mein Neffe ist drei und sehr groß und dick, wird aber aufgrund seiner Behinderung wohl bis zum Alter von fünf Jahren Windeln tragen. Dank Deines Schnitts kann er bis dahin auch vernünftige Bodys anziehen.

  14. Hallöchen, danke für den Schnitt.
    Finde die super leicht zumachen.
    Du hast wirklich voll viel arbeit reingesteckt!
    Habe den Body ein bisschen umgeändert, für unsere Magensonde!
    lg Nicole

  15. Hallo Schnabelina,
    vorerst herzlichen Dank für den tollen Schnitt und die super Antleitung!! Ich werde bald Oma und wollte schon jezt Bodys nähen. Nun fiel mir auf, dass der Beinausschnitt gegenüber gekauften Bodys (ich habe einen als "Muster" hier) relativ hoch ist. Ich habe jezt die anderen Kommentare durchgesehen und musste feststellen, dass nur ich das so empfinde. Meine Frage: Passt der Beinausschnitt, schließt er seitlich gut ab? Leider kann ich ihn niergends anprobieren. Vielen Dank im Voraus für die Antwort.
    lg Maria

    1. Oh, vielen Dank für die schnelle Antwort!Dann werde ich morgen gleich mal mit dem ersten Body beginnen!
      Liebe Grüße Maria

    2. Der passt super! Ich habe zwar keinen selbst genäht, aber zur Geburt geschenkt bekommen. Bei den meisten gekauften ist der amerikanische Ausschnitt so, dass er über die Schultern rutscht. Hier nicht.Und die Beinausschnitte sind bei vielen gekauften zu eng! Die schneiden beim Beine hochziehen ein. Hier passt es, ist aber auch nicht zu weit.

  16. Hallo Rosi,
    wenn ich den Schnitt für ein T-Shirt am Beinausschnitt abschneide, muss ich dann beim Stoffausschneiden noch die Saumzugabe dazugeben oder ist die schon inklusive? Wenn sie schon dabei ist: Um wieviel muss ich kürzen, wenn ich ein altes T-Shirt zum Nähen recycle und den vorhandenen Saum wiederverwende?
    Herzlichen Dank & viele Grüße,
    Susann

  17. hallo rosi! wenn ich zum nähen eines shirts ein altes tshirt unter wiederverwendung des unteren saums recyclen möchte, muss ich dann beim schnittmuster einfach die unterkante des alten tshirts auf höhe des beinausschnitts anlegen? oder etwas höher, da ich ja nichts mehr umschlage für den saum? liebe grüße & vielen dank! susann

  18. Hallo an alle,
    ganz dickes Lob an dich liebe Schnabelina, ich finde deine Werke super.
    Den Regenbogenbody liebe ich, ich brauche dafür keinen Stoff kaufen, denn ich hab ne große Tochter (17) die regelmäßig ihren Kleiderschrank ausmistet und die T-Shirts sind einfach zu schade um weg zuwerfen, also werden die kurzerhand zum Body für meine kleine Tochter.
    Danke,
    lg Nicole

  19. Hallo, ich möchte gerne ein riesengroßes Dankeschön loswerden. Ich liebe diesen Schnitt, aus dem schon so viele tolle Sachen entstanden sind. Zwar sind meine Mäuse schon zu groß für Bodies, aber viele schöne Shirts und sogar ein Mini-Kleidchen habe ich daraus gezaubert. Also nochmals vielen lieben Dank und liebe Grüße. Susanne

  20. Liebe Schnabelina, ich liebe deine Tutorials, besonders der Regenbogenbody und die Monkey Pants sind echt der Hammer! Ich habe nun für den Sommer den Body als Spieler umgearbeitet, mit Knopfleiste zum Wickeln, das war recht easy und ist toll geworden. Wenn du daran Interesse hast, schicke ich dir gerne wie ich das gemacht habe oder eine Link zu meiner Facebook Seite. Liebe Grüße von der löwenmama

  21. Liebe Schnabelina, ich liebe deine Tutorials, besonders den Regenbogenbody und die Monkey Pants. Jetzt habe ich mich für den Sommer daran gewagt und aus dem Body einen Spieler mit Knopfleiste zum Wickeln gemacht, war super easy… Liebe Grüße von der löwenmama (bei Interesse kann ich gerne den Link zu meiner Facebook Seite verschicken…)

  22. Hallo Rosi,
    Kann ich den Body statt mit Bünden auch mit Jersey einfassen oder sitzt er dann nicht mehr?
    Ich liebe übrigens deinen Trotzkopfschnitt, habe für meine no h ungeborenen Zwillinge schon etliche genäht. Ein super toller Schnitt. Vielen Dank dafür ����

  23. Hallo,

    bei mir hat sich beim Absteppen der Body teilweise auch gewellt.
    Bei mir hat es geholfen, einen größeren Stich zu verwenden 🙂

    Viele Grüße

    PandA

  24. Liebe Rosi!
    Wahnsinn wie viel Arbeit du gehabt haben musst, das Schnittmuster in den verschiedenen Größen zu zeichnen… und die Größen stimmen so gut!
    Hab schon 5 Bodys in 92 und einen in 62 gemacht mit geknöpften Ausschnitt, was dank Youtube Video super klappte. Das Schnittmuster ist genial!
    Vielen Dank, dass du es gratis zur Verfügung stellst! Unglaublich.
    Außerdem wünsche ich dir alles Gute für den baldigen Familienzuwachs! Ich stelle mit oft vor wie viele hübsch selbstgemachte Kleidung dieser kleine Glückspilz bekommen wird…

  25. Liebe Rosi! Der Schnitt ist toll und die Größen stimmen sehr gut! Vielen Dank dafür! Das muss ja sooo viel Arbeit gewesen sein…
    Dank Videos konnte ich die Bodys problemlos nähen. Wahnsinn wie du das alles so erarbeitest neben den Kindern!
    Alles Gute auch für das baldige neue Familienmitglied. Ich stelle mir vor, wie viele schöne selbstggenähte Sachen der kleine Glückspilz haben wird.

  26. Hallo!
    Ich habe den Body ausprobiert und muss jetzt unbedingt danke sagen für den Schnitt und vor allem für die super ausführlichen Videos und die ganzen Tipps die man so nebenbei noch mitnehmen kann. Ich bin noch am Anfang was das Nähen von Kleidung angeht und das hat mir seht geholfen. Ich habe (noch) keine Overlog, aber es klappt gut mit dem Overlog-Stich auf meiner normalen Nähmaschine. Es hat wahnsinnig Spaß gemacht den Body zu nähen. Mein Kind ist noch nicht da und mir fehlen auch noch die Druckknöpfe. Wenn ich ihn dann angezogen habe reiche ich noch ein Bild nach.

    Vielen, vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Christine

  27. Liebe Rosi,
    jetzt möchte ich Dir doch auch endlich ein kurzes Dankeschön hinterlassen. Ich habe mich durch Deine Anleitungen an so Manches heran getraut – Du erklärst so super, dass ich trotz diverser Anfängerfehler immer ein gutes Ergebnis erzielt habe. Deine Regenbogenbodys sind nun standardmäßig in unserem Kleiderschrank und mein SOhn freut sich jedes Mal, wenn einer dazu kommt. Perfekt ist zwar noch keiner geworden, aber ich bin sehr kreativ im Fehlermachen (mein neuester ist "Amerikanisch falsch herum"). Bei meinem jetzigen Body habe ich zum ersten Mal die Bündchen (Halsausschnitt etc) mit der Overlock (Babylock Enspire) angenäht und obwohl ich es bei den Außenrundungen gar nicht mehr gedehnt habe, wölbt sich der Stoff viel mehr nach innen als früher (mit der Nähmaschine). Hättest Du einen Tipp für mich? Hast Du den Differential verstellt? Denn durch diese starke Wölbung hat sich beim Absteppen auch der Jersey sehr gewellt – ein Problem, dass ich bisher nicht hatte.
    Für Hilfe wäre ich Dir sehr dankbar, da ich schon bald JaWePu (Modell A aber gefüttert) nähen möchte und da nicht vor dem selben Problem stehen mag.

    Herzlichen Dank für Deinen inspirierenden Blog und all die Zeit, die Du für unser Hobby investierst!!
    Liebe Grüße,
    Fine

  28. Liebe Rosi,
    jetzt möchte ich Dir doch auch endlich ein kurzes Dankeschön hinterlassen. Ich habe mich durch Deine Anleitungen an so Manches heran getraut – Du erklärst so super, dass ich trotz diverser Anfängerfehler immer ein gutes Ergebnis erzielt habe. Deine Regenbogenbodys sind nun standardmäßig in unserem Kleiderschrank und mein SOhn freut sich jedes Mal, wenn einer dazu kommt. Perfekt ist zwar noch keiner geworden, aber ich bin sehr kreativ im Fehlermachen (mein neuester ist "Amerikanisch falsch herum"). Bei meinem jetzigen Body habe ich zum ersten Mal die Bündchen (Halsausschnitt etc) mit der Overlock (Babylock Enspire) angenäht und obwohl ich es bei den Außenrundungen gar nicht mehr gedehnt habe, wölbt sich der Stoff viel mehr nach innen als früher (mit der Nähmaschine). Hättest Du einen Tipp für mich? Hast Du den Differential verstellt? Denn durch diese starke Wölbung hat sich beim Absteppen auch der Jersey sehr gewellt – ein Problem, dass ich bisher nicht hatte.
    Für Hilfe wäre ich Dir sehr dankbar, da ich schon bald JaWePu (Modell A aber gefüttert) nähen möchte und da nicht vor dem selben Problem stehen mag.

    Herzlichen Dank für Deinen inspirierenden Blog und all die Zeit, die Du für unser Hobby investierst!!
    Liebe Grüße,
    Fine

  29. Hallo, ich wollte ein Shirt mit Amerikanischen Ausschnitt in 104 nähen. Ich finde jedoch den passenden Ausschnitt in 104 nicht. Bin ich blind, oder fehlt er ? Ab 110 ist er wieder da :-(. Danke.

  30. Hallo Schnabelina, ich liebe diesen Schnitt einfach! Habe mindestens schon 20 Bodies damit genäht und Babies damit beschenkt �� Einen großen Wunsch hätte ich, das ganze noch als Wickelbody so bis Größe 86/92 �� Hab schon eine Anleitung von jemanden anderen für einen Body in 56 basierend auf den Regenbogenbody gesehen aber leider ist unser Baby ein Riese ��

  31. Ich bin total frustriert! Habe gerade den geknöpften Ausschnitt genäht. Hat auch alles so geklappt, aber es passt unmöglich über den Kopf meines Kindes, obwohl ich zwei Nummern größer genäht habe!Wenn ich im Nahtschatten mit Geradstich nähe geht natürlich auch die Elastizität verloren. So riesig ist der Kopf meines Kindes nun nicht! Ich könnte heulen, das ist für die Tonne!

  32. Ich bin total frustriert! Habe gerade den geknöpften Ausschnitt genäht. Hat auch alles so geklappt, aber es passt unmöglich über den Kopf meines Kindes, obwohl ich zwei Nummern größer genäht habe!Wenn ich im Nahtschatten mit Geradstich nähe geht natürlich auch die Elastizität verloren. So riesig ist der Kopf meines Kindes nun nicht! Ich könnte heulen, das ist für die Tonne!

  33. Welche Größe hast Du genäht? Hast Du den Halsauschnitt ohne Nahtzugabe zugeschnitten? Hast Du Jersey mit oder ohne Elasthan verwendet? Ansonsten einfach noch mal Einfassung abschneiden und neu einfassen. Hier passt es sogar ohne Knöpfe über den Kopf.lgRosi

  34. Zur Geburt unserer ersten Tochter habe ich einen Regenbogenbody geschenkt bekommen. Er saß super und ich habe ihn geliebt. Aber ich dachte auch: wer ist so verrückt und näht Bodys. Nun ja… 5 Jahre und ein Kind später: mein erster selbst genähte Body ist fertig! 2 weitere sind zugeschnitten. DANKE für den Schnitt! Wie alle schnabelina Schnitte sitzt er sehr gut. Ich habe ihn allerdings eine Größe enger zugeschnitten, wie in der Anleitung für schmale Kinder empfohlen.

Comments are closed.