Strickkleid im Schnee

Seit 5 Jahren stricke ich mir jedes Jahr ein Kleid oder ein Pulli. Manchmal bin ich echt schnell (für die meisten Teile habe ich 4 Wochen gebraucht) diesmal war ich wirklich langsam. Gestartet habe ich mit dem Strickkleid Ende August. Nur leider ist total viel dazwischen gekommen so konnte ich es erst letzte Woche fertig stellen.

 Meistens nehme ich für meine Teile melierte (Socken)wolle. Diesmal habe ich Merino aus der Hamburger Wollfabrik genommen. Die Wolle wird dort direkt auf Konen aufgewickelt und ist nicht verzwirnt. Das ist beim Stricken echt gewöhnungsbedürftig. Aber das Maschenbild gefällt mir ganz gut.

 Die Wolle ist wirklich super weich und kratzt kein bisschen. Wirklich angenehm zu tragen.

 Gestrickt habe ich wie immer frei Schnauze mithilfe des Raglan-von-oben Rechners. Da ich einen weiten Maxikragen haben wollte habe ich einen Halsausschnitt von 75 cm gewählt. Beim Stricken habe ich dann zwischendurch echt die Krise bekommen, weil der Ausschnitt sehr weit aussah aber der Kragen hat das zum Glück wieder zusammengezogen.

 Für den Kragen habe ich fast so viel Wolle gebraucht wie für einen Ärmel. Es ist wirklich Wahnsinn was so ein Kragen oder eine Kapuze für Material schluckt.

 Drei verschiedene Blautöne habe ich verstrickt.

Jetzt flitz ich mal schnell zu rums und schaue, was die anderen Mädels so gezaubert haben.

35 thoughts on “Strickkleid im Schnee

  1. Ein Traumkleid! Und was für eine Arbeit da drin steckt… ich brauche für eine Strickjacke oder einen Pulli auch immer mehrere Wochen, aber glücklicherweise kann man das Strickzeug (im Gegensatz zur Nähmaschine) ja mitnehmen und Wartezeiten unterwegs sinnvoll nutzen.

    LG Nicole

  2. Wow! Ich beuge in Demut mein Haupt vor so viel Geduld! Ich habe meinem Mann mal ein Paar Socken gestrickt und dafür etwa so lange gebraucht, wie du für dein tolles Kleid. Es sieht super aus… und so sauber verarbeitet. Ich bin ganz geplättet.
    BG Yvonne

  3. Ich kann mich nur anschließen, das Kleid ist wunderschön geworden! Ich habe immer schreckliche Gedanken an selbstgestrickte Teile! Bei deinem Kleid würde aber wahrscheinlich nie jemand darauf kommen, dass es selbstgestrickt ist. Es könnte so sicher auch in einem Kaufhaus oder Katalog zu finden sein. Dein Design, Schnitt und die Gleichmäßigkeit sind einfach genial!
    Viel Freude mit diesem Traum-Kleid!

  4. Woooooooow!!! Was für ein Schmuckstück!!! Ich bin neidisch!!! Das du diesmal länger gebraucht hast wundert mich nicht, bei den tollen Sachen die du im letzten Jahr gemacht hast 😉 Jetzt will ich auch so ein Kleid!
    Liebe Grüsse, Sylvie

  5. Ui wie schön!!
    Hast du die anderen Kleider auch hier gezeigt? Magst du sie noch verlinken, falls du die Zeit findest? Die würden mich interessieren 🙂
    Liebe Grüße, Kathrin

  6. Absolut schön dein Kleid und steht dir perfekt. Ich bewundere ja jeden, der (mehr als Mütze und Schal) stricken kann! Ich frage mich, WANN machst du das auch noch? Neben Nähen und Austüfteln neuer Schnitte? Und dann immer alles in Perfektion! Und das mit Job und zwei Kindern. Hut ab, wirklich! LG Mari

  7. Liebe Rosi,

    Echt Wahnsinn, wo überall deine Talente liegen! Ich bekomm nicht mal einen geraden Schal hin. *lach* Ich hoffe, du hast sehr lang, sehr viel Freude mit diesen wunderschönen Kleid!
    Es steht dir hervorragend und man sieht, das du dich darin wohlfühlst und das ist das Wichtigste!

    Herzliche Grüße
    Janin

  8. *Rums*… ich fall um!!! Liebe Rosi, was für ein Hammerteil!!! Der Kragen ist genau richtig und fällt wunderschön… die Streifenaufteilung gefällt mir, ebenso die Bündchenmaschen in Taillenhöhe, die Gesamtlänge und last but not least DU darin – großartig, wirklich großartig!!!
    GGLG,
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.