Strickkleidchen

Ich habe eine Schwäche für kleine Mädchen in Strickkleidchen. Meine Prinzessin mag so etwas leider nicht mehr anziehen, ihr wäre das auch viel zu warm. Deshalb habe ich Weihnachten angefangen ein Strickkleidchen für meine kleine Maus zu stricken.

 Heute Morgen hatte es hier -13° C. Da ist so ein Strickkleidchen auch echt was Feines.

 Gestrickt habe ich wieder mit dieser Merinowolle*.

Keine Ahnung, wie viele Teile ich schon mit der „Raglan von oben“ – Methode gestrickt habe. Ich kann es inzwischen wirklich im Schlaf und man kann es noch während dem Stricken noch super an die Körpergröße anpassen (wenn man mal wieder viel zu lange gebraucht hat und das Kind inzwischen gewachsen ist).

Ganz besonders mag ich die doppelten Bündchen. Das werde ich in Zukunft öfters machen. Das sieht einfach viel schöner aus.

Am liebsten würde ich es ja selber tragen. Ich habe ja auch viele Strickkleider im Kleiderschrank. Bislang habe ich eigentlich jedes Jahr eines für mich gestrickt. Nur leider sind die zum Stillen ziemlich untauglich.

*affiliate link*

24 thoughts on “Strickkleidchen

  1. Liebe Rosi, das Kleid ist wirklich zuckersüß. Und der Inhalt erst! Ich freue mich immer wieder, neue Bilder von eurem kleinen Sonnenschein zu sehen, und so langsam begreife ich, dass auch wir im August / September dann auch noch einmal so ein kleines Bündel Glück in den Armen halten dürfen, zum dritten Mal!
    LG Marion

    1. Liebe Rosi,

      ich habe dein Kleid zum Vorbild genommen und versuche mich jetzt auch mal an Raglan von oben und einem Kleid für die kleine Tochter meiner Freundin. Strickst du das Bündchen unter der Brust mit der gleichen Maschenzahl und nimmst dann für den Rockteil Maschen zu? Hast du da einen Tipp für mich, wie du die Maschen zunimmst (an den Seiten oder verteilt)
      Liebe Grüße Maria

      1. Ja, ich stricke immer mit der gleichen Maschenzahl. Danach starte ich mit der Zunahme. Da mache ich immer 5 Reihen und dann in einer Reihe 4 Maschen zunehmen. Genau so wie bei der Raglanzunahme, nur an den Seiten.

        lg

        Rosi

  2. Boah sieht die ihrem großen Bruder jetzt ähnlich. So eine süsse! Das Kleidchen ist toll. Für die Strickkleider für Dich bewundere ich Dich sehr. Vielleich könntest Du Dir ja ein Kleid mit stilltauglicher Knopfleiste stricken?
    LG
    Martina

    1. Vielleicht könnte man eine Knopfleiste auch einnähen? Zumindest an einer größeren Maschenprobe ausprobieren? Bei Kauf-Strickpullis habe ich schon man eingenähte Knopfleisten gesehen. Hätte den Vorteil dass der Stoff dünner ist und die Knopfleiste a nicht so aufträgt und b nicht so dehnbar ist und aufklafft.
      LG
      Martina

    2. Ich denke ich werde erst einmal eine Strickvariante ausprobieren. Die habe ich zumindest schon mal bei meiner Prinzessin getestet. Vielleicht würde auch so ein Überkreuztes Ding was bringen. Bin gerade noch unschlüssig. Das ist ja das doofe. Beim Nähen würde ich es einfach mal schnell testen, beim Stricken muss man da viel mehr planen…

      lg

      Rosi

  3. Das ist ein ganz tolles Kleidchen. Ich liebe so etwas auch. Ich habe bisher nur unifarbene RVOs gestrickt. Die Streifen gefallen mir sehr. An welcher Stelle in den Runden hast du den Farbwechsel gemacht? Man sieht es ja nicht.

    LG Katja

  4. Liebe Rosi,Das Kleid ist einfach herrlich, und die Kleine erst dazu. Dein Post hat mich ermutigt es auch mal mit dem Stricken zu versuchen, zumal ich durch meine Schwangerschaft noch 2 Monate ziemlich an die Couch gefesselt bin. Die Häkeldecke ist deswegen auch schon zu groß geworden ;)Wie lang ist deine Raglan-Linie auf dem Bild. Ich hoffe bis nächsten Winter einen Pulli in Gr. 74 / 80 anfertigen zu können :). Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.