Für den großen Maus-Fan

Mein Großer brauchte eine neue Jacke. Die alte Marienkäferjacke vom letzten Jahr ist jetzt wirklich zu klein geworden, sie wurde aber viel geliebt und getragen. Bereits im Advent habe ich mit meinem Sohn den Stoff für die neue Jacke ausgesucht. Jetzt endlich kam ich dazu, sie auch zu nähen.
Wir haben hier keinen Fernseher, aber die Kinder dürfen ab und an kurze Filme aus Youtube sehen. Am beliebtesten ist hier natürlich Sendung mit der Maus. Ich glaube die Eierrutsche wurde hier mindestens schon 50 mal gesehen. Daher kennt mein Großer auch Maus, Elefant und Ente.
Die gab es jetzt auf die Jacke.

 Nachdem es natürlich keine Stickdateien davon gibt, habe ich mich hingesetzt und selbst digitalisiert (das darf man aber nur für den Eigengebrauch machen!!!).

 Ganz perfekt sind sie nicht geworden, die Ente sieht etwas gerupft aus (da war meine Grafikvorlage nicht so hochauflösend), aber der Elefant ist ganz süß geworden finde ich. Mein Schatz hat bemängelt, dass die Maus eigentlich orange ist, aber ich habe leider keinen passenden Fleece bekommen.

 Als Schnitt habe ich natürlich wieder JaWePu genommen, das hat sich einfach bewährt. Genäht habe ich die Jacke aus Doubleface-Fleece aus dem örtlichen Stoffladen.

 Hinten habe ich eine ca. 30 cm große Maus appliziert.

 Diesmal habe ich sogar einen Aufhänger aus Leder angenäht.

Leider gibt es (noch) keine Tragefotos davon, mein Sohn möchte gerade nicht, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.

Rundpassemäntelchen

Schon im Herbst habe ich einige Schnittversuche zu einem Mäntelchen mit einer Rundpasse gemacht. Versuch Nummer eins war eher etwas für die Tonne, Versuch Nummer zwei zeige ich Euch heute mal.

 Ich bin noch nicht ganz zufrieden, Schnitt Nummer 3 liegt schon etwas länger auf meinem Arbeitsplatz und wartet darauf genäht zu werden.

 Aber das Mäntelchen ist immerhin schon tragbar.

 Mit einer Zipfelkapuze.

 Bei Schnitt Nummer 3 habe ich die Rundpasse noch etwas verkleinert die Form verändert.

 Die Stoffe sind vom Stoffmarkt.

 Die Passe ist aus einem Stück. Damit man sie sieht, habe ich sie mit einer Paspel abgesetzt.

Das Mäntelchen ist aus dieser Skizze entstanden.

Taschen sind auch noch geplant. Mal sehen, ob ich das in diesem Winter noch umsetze.

JaWePu-Woche Teil II

Nachdem ich in der letzten Zeit so viele JaWePus genäht habe, habe ich mir gedacht, ich lege mal eine JaWePu-Woche ein, und zeige Euch, was hier so entstanden ist. Teil I habt ihr ja schon gestern gesehen, das waren nämlich die Designbeispiele meiner Probenäherinnen. Heute geht es weiter mit einer Eulenjacke für meine Tochter. Als ich JaWePu entworfen habe, ist unter anderem auch eine Eulenjacke für meinen Sohn entstanden. Sie war lange Zeit eines der liebsten Kleidungsstücke (sie wird leider gerade zu klein). Schon damals habe ich beschlossen, dass meine Prinzessin auch einmal eine solche Eulenjacke bekommt. Noch im letzten Jahr habe ich mich hingesetzt, und dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt.

 Wie das „Original“ aus ganz leichtem Fleece und mit Jersey abgefüttert.

 Hinten mit einer großen apllizierten Eule.

 Das Nähen der Jacke hat genau so lang gedauert, wie das applizieren der Eulen.

Die Jacke ist ein MiniJaWePu (Größe 86) und meiner Prinzessin noch etwas zu groß, aber ich freue mich jetzt schon aufs anziehen.