Für die kleine Ballerina – Babykombi

Nachdem heute die große Ballerina mal wieder ihr Ballerinakleid anhat, zeige ich heute quasi als Geschwisterkombi das Kleid für die kleine Ballerina.

 Natürlich muss es ein Bodykleid sein. So bleibt das Bäuchlein schön warm.

 Die Spitze finde ich ganz zauberhaft dazu. Auch habe ich mich diesmal das Rockteil wieder gerafft. Normalerweise mach ich ja immer eine Kellerfalte (weils einfach schneller geht) aber zu dem Stoff passt das geraffte einfach besser.

 Ich würde Euch ja so gerne Tragefotos davon zeigen, nur leider liegt die Größe 62 hier noch weit außerhalb der Möglichkeiten. Die passende Luisa-Hose habe ich natürlich auch dazu genäht.

Elina – erste Fotos

Vielen lieben Dank Euch allen für die Glückwünsche zur Geburt. Es ging dann doch alles sehr schnell und nicht ganz so wie geplant. Am 31. Oktober (wie viele von Euch schon kombiniert haben, am Geburtstag der Prinzessin) ging es um 1.00h nachts mit einem Blasensprung los. Mein erster Gedanke galt meiner Prinzessin, die sich so sehr gewünscht hat, dass das Baby erst nach ihren Geburtstag kommt, aber man kann halt nicht alles planen im Leben. Wir sind dann auch gleich ins Krankenhaus, dort gingen relativ bald die Wehen los. Ich wollte es ja trotz der Beckenendlage spontan versuchen. Gegen 3.00h habe ich mir dann doch eine PDA geben lassen, auch weil ich aufgrund der Lage die Kontrolle möglichst lange behalten wollte.

Das war dann auch die beste Entscheidung. Gegen 4.30h merke ich eine heftige Wehe und gleichzeitig einen Tritt nach unten. Ich haben gleich die Hebamme informiert und der Befund ergab: Vollständig eröffnet, aber leider schaut ein Füßchen, und dass auch noch angewinkelt war unten raus. Ab dann ging alles sehr schnell. Die Hebamme hat noch versucht, dass Kind (und den Fuß) wieder hineinzudrücken gleichzeitig wurde alles für den Notkaiserschnitt vorbereitet. Um 4.41 war unser kleines Mädel dann schon da.

Mein Mann hat sie dann gleich in Empfang genommen, ich war ja noch in der Vollnarkose und konnte sie dann ca. eine Stunde später in den Arm nehmen. Trotz allem war es für mich eine gute Geburt. Ich war sehr froh, es spontan versucht zu haben, mir aber immer des Risikos bewusst, dass es so kommen könnte. Ich war selber eine Fußgeburt (und bin fast bei draufgegangen), deshalb weiß ich es besonders zu schätzen, dass alles gut ausgegangen ist.

Wir haben dann noch im Kreissaal mit der Prinzessin Geburtstag gefeiert und Geschenke ausgepackt. Ich bin dann noch bis Freitag Mittag im Krankenhaus geblieben (die letzten Posts hatte ich schon vor der Geburt geschrieben und geplant).

 Wie ihr seht trägt Elina die maritime Kombi in 56. Sie ist ihr noch etwas zu groß, aber mit ein bisschen krempeln geht es. Sie ist aber auch mit ihren 52 cm und einem Körpergewicht von 3400g noch nicht wirklich in die Größe reingewachsen.

 Nach der ganzen Hektik im Krankenhaus genießen wir gerade die Ruhe zu Hause. Die kleine Maus würde eigentlich am liebsten den ganzen Tag schlafen. Wenn sie das nicht schafft, wird sie sehr weinerlich und laut.

Von den Geschwistern wird sie über alles geliebt. Es ist wirklich schön, die drei zusammen zu sehen.

Punkte mit gelb – Babykombi

In Größe 56 habe ich mich bemüht unisex zu nähen. Da wollte ich nicht doppelt nähen und die Mäuse sind sowieso ratzfatz aus der Größe herausgewachsen. Hier kommt eine besonders geliebte Babykombi in 56.

 Grau mit gelb ist einfach eine wirklich schöne Kombi. Dabei mag ich gelb bisher bei Kleidung eigentlich so gar nicht gerne.

 Der Schnitt vom Kuschelanzug ist wie immer von Klimperklein.

 Die Stickdatei ist aus der Serie Spitzenwerk von „kleiner Himmel“.

 Den Regenbogenbody habe ich gleich doppelt genäht. So hat man gleich noch etwas zum umziehen. Der Glückskleestoff ist aus einer ganz alten Kollektion von hamburger liebe.

Ich bin jetzt endlich dazu gekommen, alles zu fotografieren. 83 Teile habe ich in Größe 56 und 62 genäht (und noch 6 Teile in Größe 68). Mein Baby wird bestimmt nicht alles davon anziehen, da ich ja zum Teil eindeutige Mädchen- und Jungskombis genäht habe. Aber bei Instagram könnt ihr mal einen Blick auf den ganzen Haufen werfen.

Herzen gehen immer II – Babykombi

Hier kommt die zweite geherzte Babykombi, ebenfalls in Größe 56.

 Die Schnittmuster sind die gleichen, wie bei der letzten Kombi.

 Luisa-Hose…

 …Regenbogenbody…

 …und Volantjacke. Vielleicht kennt ihr ja den schönen Sweat auch noch von dieser Schwangerschaftsjacke. Sie passt mir immer noch und ich habe sie wirklich viel und gerne getragen.

Herzen gehen immer – Babykombi

Ich mach hier mal eine Runde weiter, sonst schaffe ich gar nicht mehr alles zu zeigen, bevor das Baby da ist.

 Diesmal in Größe 56 eine Kombi aus Regenbogenbody, Luisa-Hose und Volantjacke (Schnittmuster noch in Bearbeitung).

 Ich versuche gerade meine ganzen Sweat- und Jerseyreste abzuarbeiten. Da sind diese Babykombis wirklich super geeignet. Deshalb hat die Jacke auch nicht die gleiche Farbe wie die Hose.

 Bei der Volantjacke habe ich unten eine Spitze als Saumabschluss gewählt. Das finde ich ganz süß zum Bubikragen. Für das Schnittmuster eigenen sich besonders kleingemusterte Jerseys als Kombistoff für Kragen und Taschen.

 Dem Minispatz geht es ganz gut. Noch 14 Tage sind es aktuell bis zum ET. Er ist immer noch in Beckenendlage und hat so gar keine Lust sich zu drehen. Mir gefällt das nicht ganz so gut, weil der Kopf doch immer arg auf den Magen und an die Rippen drückt, aber zumindest darf in meinem Wunschkrankenhaus in BEL entbinden, so lange sich nicht ein Füßchen zuerst auf den Weg macht.

Jetzt husch ich mal wieder an die Nähmaschine, so ein zwei Sachen stehen noch auf meiner Liste bevor das Baby kommen darf.

Pavo Bodykleid – Babykombi

Ihr merkt schon, so langsam lege ich hier wieder an Tempo zu. Nachdem ich die letzte Zeit nur sporadisch gebloggt habe, werdet ihr jetzt mit Babysachen bombardiert.

 Aus den Resten von diesem Shirt konnte ich zum Glück noch einen Babykombi bestehend aus Bodykleid und Luisa-Hose nähen.

 Diese Beerentöne sind einfach ein Traum.

Das Set ist wieder in Größe 62 genäht.

Weißt Du eigentlich….

…wie lieb ich Dich habe? Einen schöneren Satz kann man eigentlich nicht zu einem neuen Erdenbürger sagen. Deshalb musste ich die neue Eigenproduktion von Stoff&Liebe auch unbedingt fürs Baby vernähen. Nachdem ich noch nicht weiß, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird kann ich es dann auch verschenken. Genäht habe ich das Set in Größe 68.

 Vernäht habe ich den kleinen und großen Hase als Regenbogenbody. Dazu gab es einen Kuschelanzug nach Klimperklein.

 Der Blätter-Kombistoff gefällt mir besonders gut. Die dazu passende Stickdatei habe ich ja schon für meine Kuscheldecke erstellt. Für den Anzug musste ich sie nur noch verkleinern. Ich mag das plastisch-filigrane der Blätter sehr.

Die Stoffe wird es in lila und grün geben. Dazu gibt es auch noch ein ganz tolles Paneel.Vielleicht nähe ich die gleiche Kombi einfach noch mal mit den grünen Stoffen? Dann habe ich auf jeden Fall die Auswahl.
Die Stoffe bekommt ihr heute bei Stoff&Liebe!
*Material gesponsert*

Babyanzug Nr. 2

Nachdem ich beim ersten Babyanzug nach Paulines Buch so viel Mist gebaut habe, musste ich ihn natürlich noch mal nähen. Diesmal aber richtig.

 Zwickel einnähen gehört immer noch nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, aber diesmal ging es wirklich viel besser.

 Dafür habe ich etwas mit dem labbrigen Bündchen gekämpft. Da es farblich aber perfekt zum Schnatterinchen passt, habe ich es in Kauf genommen.

Schnatterinchen und Pittiplatsch gibt es heute bei Stoff&Liebe.

*Material gesponsert*