Blüten

Gerade wenn es draußen so kalt und trist ist, habe ich immer besonders Lust bunte Blumenstoffe zu vernähen. Ich hatte vor einiger Zeit ein paar Volantjacken in der nächsten Größe zugeschnitten, allerdings unifarben, ohne einen Kombistoff. Nachdem Größe 86 hier gerade richtig gut passt, musste die Jacke natürlich schnell genäht werden. Beim Blick ins Stoffregal auf der Suche nach einem schönen Kombistoff sind mir der Lanibird von Stoffonkel (Werbung, notsponsored) ins Auge gefallen. Ich hatte ihn schon mal in weiß vernäht für das Trotzkopfkleidvideo.

Die Tulpen am unteren Rand des Volants habe ich mit Vliesofix* bebügelt, ausgeschnitten und appliziert. Das ist immer eine wunderbar meditative Arbeit.

Gerade wenn man nur wenig Musterstoff hat, kann man doch ein ganzes Outfit daraus zaubern.

Auch hinten habe ich einen Blütenkreis appliziert.

Das kleine Engelchen war ganz fasziniert von den vielen Bommeln an der Jacke. Sie war beim Nähen immer wieder da und wollte auch unbedingt das halbfertige Teil anprobieren.

Natürlich habe ich noch ein Trotzkopfkleidchen dazu genäht.

Das Engelchen ist momentan ganz wild darauf, sich selbst an- und auszuziehen. Abends schafft sie es schon ziemlich gut alleine, nur der Body bereitet ihr noch Probleme. Wickeln darf dann die Prinzessin. Das finden beide Mädels immer wirklich toll. Es ist schön, zu beobachten wie so ein Kind immer selbstständiger wird.

Natürlich musste ich dann noch einen Body und eine Leggins dazu nähen. Ich habe zwar schon ein paar Basics in unterschiedlichen Farbtönen genäht, aber etwas zu diesem Stoffen passendes habe ich noch nicht gehabt. So hatte ich ganz schnell ein komplettes Outfit zusammen – das habe ich schon ewig nicht mehr gemacht.

*amazon partner link

Peppa trift Strampelina

(Werbung, weil Stoffprobenähen) Als ich meinen Strampelina-Schnitt entworfen habe – habe ich nicht damit gerechnet, so schnell wieder bei der vorletzten Größe zu sein. Das Kind war gerade etwas zwischen 62 und 68. Inzwischen sind wird bei Größe 86 und damit fast am Ende des Schnittes. Für mich noch mal einen Grund, das Schnittmuster hervorzukramen. Wie sieht der pumpige Strampler in der großen Größe aus? Sind die Größen richtig gradiert? Mag ich so etwas überhaupt noch in der Größe?

Also Kombi habe ich wunderrschönen grünen Sommersweat verwendet.

Weil ich kein grünes Bündchen in ausreichender Menge hatte, habe ich für die Beine Sommersweat genommen, aber nur einlagig genäht und unten ganz normal gesäumt.

Fotografiert habe ich mal wieder auf der Fensterbank, das habe ich bei der Prinzessin ganz oft gemacht, das ist ganz schön, wenn das Licht so schlecht ist, wie im Moment.

Für untendrunter gab es einen Regenbogenbody in Größe 92. Die Jerseyversion fällt ja ein bisschen lässiger aus, da habe ich den Body eine Größe größer genäht.

Die Passform finde ich so, wie erwartet, und so einen Strampler finde ich für mein fast 2,5jähriges Mädel ab und zu ganz süß, aber ich brauch das nicht immer. Da mag ich doch lieber Kleidchen haben.

Peppa und ein paar andere Kindheitshelden gibt es ab Freitag bei Stoff&Liebe.

Uni-Basics

Hier kommt der Rest von den Uni-Basics für mein Engelchen. Alle Kombis in Größe 86.

Ich bin einfach die aktuellen Kleider durchgegangen und habe geschaut, was gut dazu passt.

Genäht habe ich wie immer einen Regenbogenbody und eine dazu passende Leggins nach meinem eigenen (unveröffentlichen) Schnitt.

Sicherheitshalber habe ich von fast allen Kombis ein Doppelpack genäht, Unterwäsche wird hier meistens öfter gewechselt als die Kleider.

Außerdem habe ich hier mehr als ein blaues Kleid.

Rot wird hier auch immer viel gebraucht.

Zuletzt noch eine graue Kombi, speziell für dieses Kleid.

Ich denke ein bis zwei Sets werden noch im Laufe der Zeit dazu kommen.