Wollwalk Strampelina

Letztes Jahr hatte ich bereits eine Wollwalk-Strampelina genäht, die ich sehr geliebt habe. Deshalb habe ich für diesen Winter auch eine nähen müssen.

 Das Teil existiert schon etwas länger im Kleiderschrank, ich bin aber erst jetzt dazu gekommen, es zu fotografieren.

 Die Katzensticki habe ich selbst digitalisiert. Leider habe ich den fatalen Fehler gemacht und sie zu tief platziert. Das tut mir immer leid, wenn ich die Hose sehe. Die Ohren waren eigentlich beweglich, ich habe sie dann aber doch festgenäht, weil sie beim Tragen immer verknitterten und umklappten

 Statt Baumwollbündchen habe ich diesmal welche aus Sockenwolle gestrickt.

 Das Oberteil wurde mit Wolle-Seide Jersey abgefüttert.

 Passend dazu habe ich ebenfalls aus Sockenwolle einen Raglan-von-oben Pulli gestrickt. Damit ist mein kleines Engelchen wirklich für jede Kälte gerüstet.

Kirschblüten-Kleidchen

Meine Freundin hat sich für ihre Tochter zu Weihnachten etwas mädchenhaftes, warmes gewünscht.  Sie hatte von mir schon ein Wollwalk Kleidchen noch von meiner Prinzessin, dass sie sehr gerne ihrer Tochter angezogen hat. Nachdem ich bei mir im Stoffladen so wunderschönen Walkloden dachte ich mir, dass ist perfekt für ein Winterkleidchen.

 Als Schnitt habe ich etwas neues gebastelt – auf Basis von meiner Strampelina. Das Kleid ist aufwändig bestickt mit dieser Datei. Die Knöpfe habe ich selbst bezogen. Hinten ist das Kleid gerafft, dass sieht ganz süß aus bei einem Windelpopo.

 Leider lässt sich der Stoff sehr schwer fotografieren (und die winterliche Beleuchtung macht es nicht einfacher). Dazu gab es zum drunterziehen eine Leggins und einen Trotzkopf. Der Stoff war ein Weihnachtsgeschenk von Stoff&Liebe.

Für mein Engelchen habe ich auch ein Wollkleidchen genäht. Das muss ich aber noch fotografieren – hoffentlich mal wieder angezogen.

Einhorn-Strampelina

Ich hatte Euch noch versprochen, die Einhorn-Strampelina zu zeigen, die ich vor einiger Zeit mit einem Shirt von mir zusammen schon mal kurz vorgestellt hatte.

 Genäht habe ich sie aus ganz dünnem Punkte-Jeans, der herrlich luftig für den Sommer ist. Ich habe die kurze Variante ohne Beinbündchen gewählt.

 Zwischen die Passe und das Hosenteil habe ich eine Paspel genäht.

 Innen ist die Passe mit Jersey abgefüttert. Das geht erstaunlich gut, wenn der Jersey nicht zu labberig ist. Zusätzlich habe ich oben noch eine Knopfleiste eingebaut.

 Vor einiger Zeit habe ich mal eine Pferde-Stickdatei von Miracuja probegestickt. Seitdem wollte ich das Pferdchen unbedingt mal als Einhorn sticken. Jetzt habe ich die Idee endlich mal umgesetzt. Als Mähne habe ich Jerseystreifen verwendet. Damit es nicht zu dick wird, habe ich die Jerseystreifen untendrunter abgeschnitten und dann die oberen noch einmal mit der Nähmaschine fixiert. Meine große Tochter ist auch ganz begeistert. Für sie muss ich das glaube ich auch noch mal so sticken. Die Stickdatei ist (allerdings ohne das Horn) ein Freebie.

Inzwischen habe ich zu dem Set noch einen Kurzarmbody genäht.

Ebook Strampelina online

Ich freue mich sehr, dass heute mein neuer Stramplerschnitt Strampelina online gehen darf. Heute morgen nach Sichten der letzten Fotos habe ich dann doch noch mal ein paar Schnittkorrekturen vorgenommen. Vor allem bei den großen Größen war ich noch nicht so ganz zufrieden mit der Hinterhose. Blöder Perfektionismus. Gerade Webware ist da ein Passform-Enthüller. Jersey verzeiht einfach viel mehr. Aber jetzt passt hoffentlich alles so wie ich mir das vorstelle. Außerdem sind noch die Frühchengrößen dazu gekommen.

Strampelina
ist ein süßer Stramplerschnitt mit extra langen Beinbündchen, die
toll mitwachsen. Er ist am Po besonders weit geschnitten und bietet
auch einer Stoffwindel gut Platz. Oben wird er mit zwei Druckknöpfen
geschlossen. Er kann aus Jersey, Sweat oder auch Webware genäht
werden. Der Schnitt kann in allen Größen (43-92) aus nur 50 cm Stoff genäht
werden.

Morgen zeige ich Euch auch noch die letzten Strampelinas vom Probenähen. Aber jetzt dürft ihr erst einmal ran! Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nähen!

ebookdownload

Webware Strampelina II

Nachdem die erste Webware-Strampelina ja leider schon zu klein war habe ich gleich noch eine genäht.

 Diesmal perfekt passend.

 Wie auch schon die andere Webware-Strampelina ist diese ohne Bündchen genäht.

 Ich freue mich schon auf den Sommer. Da ist die Webware-Strampelina aus einem dünnen Baumwollstoff das perfekte Sommerteil.

 Diesmal habe ich eine schöne Spitze zwischen die Passe und das Hosenteil genäht und diese mit einem geschenkten Fimo-Knopf verziert.

Strampelina Probenähbeispiele

Hier ist es die letzte Zeit eher still gewesen, das Strampelina-Probenähen läuft auf Hochtouren, meine Mädels waren so fleißig und haben wundervolle Modelle genäht. Ganz fertig sind wir noch nicht, gerade wird die Webware-Version getestet, aber einen kleinen Zwischenstand möchte ich Euch schon geben.
Vielen Dank meinen fleißígen Mädels. Mit dabei waren:

http://www.sunmeetsstar.de Sabrina von Sunmeetsstar
http://crafting-cafe.blogspot.de Sonja von The Crafting Café
https://www.facebook.com/ZarzoorsDesign/ Annika von Zarzoor’s Design
http://miracuja-bloggt.blogspot.de/ Janine von Miracuja bloggt
http://www.kleinermolch.de Christina von KleinerMolch.de
http://fluesterschwestern.wordpress.com/ große Schwester von Fluesterschwestern

…und ganz viele bloglose Näherinnen.

Jetzt bin ich schon ganz gespannt auf die Webware-Rückmeldung und wenn alles klappt kann der Schnitt nächste Woche dann online gehen!

Strampelina in Webware

Meine Probenäherinnen waren schon ganz fleißig und haben viele schönes Strampelinas gezaubert. Jetzt geht es für mich an die Schnittkorrekturen und dann gibt es noch eine zweite Runde. Derweil habe ich schon mal die Webware-Version getestet.

 Den schönen bestickten Jeans habe ich mal vor Jahren im Stoffladen mitgenommen. Jetzt ist er leider alle.

Gleichzeitig ist es auch die Version ohne Beinbündchen, dafür mit Gummizug. Leider ist das Teil schon reichlich knapp und besser für ein 56er Baby geeignet. Wer Interesse hat – gegen Porto verschenke ich es gerne.

Diesmal habe ich auch zwischen Passe und Hosenteil eine Paspel eingefügt.

Strampelina im Doppelpack

Fürs eBook hatte ich gleich zwei identische Strampelinas genäht. Das ist wirklich praktisch, weil ich denselben Schritt gerne auf verschiedene Weisen zeige. Da ist es dann perfekt, wenn die Stoffe nicht wechseln, das führt oft zu Verwirrung bei den Lesern.

 Einmal Größe 74, einmal Größe 68. Einmal für das Baby meiner Freundin, einmal für meine kleine Maus.

 Ich liebe den Jersey Colourful World. Normalerweise kaufe ich nicht so viel von dem gleichen Stoff. Hier musste es aber sein. Aus dem Stoff möchte ich unbedingt auch etwas für mich nähen. Gerade wenn hier alles grau ist tut so ein bisschen Farbe wirklich gut.

Wollwalk-Strampelina

Vielen Dank für Eure zahlreichen Bewerbungen zum Probenähen. Diesmal waren es über 250 Bewerber. Ich habe mich sehr über die Unterstützung gefreut, auch wenn ich nur einen Bruchteil der Bewerber auswählen konnte. Diejenigen, die mit im Team sind haben bereits eine mail von mir bekommen.
Die anderen bitte nicht traurig sein, ich bemühe mich schnell zu sein und das nächste Probenähen kommt schon bald.

 Hier noch einmal die Wollwalkfassung in Größe 68. Leider noch viel zu groß. Die andere in Größe 62 wird hier so gerne angezogen. Vor allem super bei meinem Spuck- und Sabberbaby. Die Wolle nimmt die Flüssigkeiten nämlich nicht so auf. Außerdem hat die kleine Maus immer wunderbar warme Händchen darin obwohl sie nur Body uns Strumphose drunter trägt.

 Auch diesmal habe ich die Wolle wieder mit dem Wolle-Seide-Jersey gefüttert. Beim Wollwalk habe ich auch diesmal wieder bei allen Nähten die Nahtzugabe auseinander gebügelt und jeweils rechts und links von der Naht abgesteppt. Das gibt so wunderbar flache Nähte. Wenn man die überstehende Nahtzugabe innen dann kürzt, sieht das super ordentlich aus.

*der Wolle-Seide-Jersey wurde mir zum Testnähen zur Verfügung gestellt*

Noch eine Strampelina

Ich meinem persönlichen Passformnähzirkus gibt es heute noch eine Strampelina. Hier mal ein Versuch aus Sweat komplett. Beim Schnitt selber handelt es sich noch nicht um die Endfassung.

 Unser kleines Engelchen macht gerade einen ordentlichen Schub. Sowohl im Wachstum als auch in der Entwicklung. Das wird wahrscheinlich das letzte Teil in 62 gewesen sein.

 Für die Passform muss ich halt immer die aktuelle Größe nähen, auch wenn das Teil dann wahrscheinlich nicht mehr lange passt.

 Ich freue mich sehr, dass auch der selbstgestrickte Pullover noch passt, der eignet sich super zum drunterziehen.

 Weil der Einhornstoff (von Stoff&Liebe) so bunt ist gab es mal eine einfarbige Passe.

 Die Hinterhose ist geteilt, so hat der Windelpopo gut Platz.

Die Abstimmung für die Schnitte läuft ja nicht mehr lange und im Moment hat Strampelina die Nase vorn. Ich glaube, ich kann zumindest schon mal Stoffe fürs Ebook aussuchen. Hier bin ich immer pingelig in der Auswahl. Die Stoffe müssen sich gut fotografieren lassen damit die Details gut sichtbar werden.