Geburtstagskleider

Vor kurzem haben wir hier unseren ersten Doppelgeburtstag gefeiert. Ein bisschen seltsam war es schon, auf einmal zwei Geburtstagskinder an einem Tag zu haben. Man hatte ständig das Gefühl, eines zu „vergessen“. Für die Kinder war es aber ein toller Geburtstag und meine Prinzessin hatte glaube ich nicht das Gefühl, zurück zu stehen.
Die Geburtstagskleider gab es natürlich im Partnerlook.

 Zu den verwendeten Stoffen gibt es auch eine Geschichte. Es fing mit diesem wunderschönen Glühwürmchenstoff von Michael Miller an. Eigentlich ist der ja schon so gut wie vergriffen, aber er stand ewig auf meiner Wunschliste und die liebe Manuela war so nett, mir ein Stück davon zu schenken. Dir vielen lieben Dank dafür. Auf dem letzten Stoffmarkt im Herbst bin ich dann über ein Stück dieses Stoffes in pink gestolpert. Es waren zwar nur 60 cm, aber ich musste es mitnehmen.

Somit standen die Stoffe für die Geburtstagskleider fest. Etwas schwieriger war es dann, passende Kombistoffe zu finden. Denn der blaue war 40 cm breit und der rosa und 60. Das reicht nicht mehr für ein Kleid. Aber schließlich bin ich doch fündig geworden.

 Für das Oberteil habe ich das Kapuzenkleidchen verwendet. Bei der Prinzessin habe ich es etwas verlängert. Für das Rockteil habe ich den Stoff einfach rechteckig zugeschnitten und oben eingekräuselt. So hatte ich quasi keinen Verschnitt. Wegen der Länge habe ich mich jeweils am Rockteil vom Kapuzenkleidchen orientiert. Wobei ich bei der Prinzessin wirklich den vollen Stoff ausgenutzt habe. Bei dem Engelchen habe ich sogar noch das Oberteil aus dem Bordürenstoff bekommen.

Meiner Großen können die Kleider gerade nicht lang genug sein. Deshalb gab es unten auch noch eine Rüsche dran.

 Für untendrunter habe ich wieder unifarbene Leggins und ein Shirt bzw. einen Regenbogenbody genäht.

 Das Kleidchen fürs Engelchen ist noch etwas groß und lang, aber ich hoffe, es passte dann auch noch im Frühling. Im Moment ist sie genau 71,5 cm groß. Also eine glatte Größe 74. Eigentlich ziemlich klein und zierlich für ihr Alter. Meine Große war zum gleichen Zeitpunkt 78 cm groß.

Ich habe Euch ja noch ein Video zur Webware-Version versprochen. Ich hoffe, ich komme noch diese Woche zum drehen. Die Stoffe liegen alle schon bereit.

 Zum ersten Geburtstag gab es hier ein selbstgenähte Puppe, aber die stelle ich Euch noch mal gesondert vor.

Weil die Stoffe so raffiniert sind, habe ich diesmal auf die Geburtstagszahlen verzichtet.

 Meine Große liebt ihre Puppe, die sie ebenfalls zum ersten Geburtstag bekommen hat wirklich sehr. Im Moment wird sie von ihr fleißig benäht. Die Ergebnisse muss ich Euch unbedingt mal zeigen.

 Reste von diesem zauberhaften
Glühwürmchenstoff* gibt es sogar noch.

*affiliate link

Was lange währt…

Eigentlich waren die Shirts aus „Horst dem Himmelstürmer“ sofort nach dem erscheinen zugeschnitten. Das nähen hat sich dann aber doch etwas hingezogen. Es lagen hier noch so viele andere Projekte herum.

 Immerhin habe ich gleich zwei davon genäht.

 Dazu hatte ich auch noch einen Jeanszuschnitt gemacht und den fliegenden Hund drauf gestickt.

 Ich habe sogar noch farblich passende gepunktete Webware für die Taschen gefunden.

 Irgendwie war mir das aber noch immer nicht genug. Also habe ich doch noch einen passenden Pulli dazu gemacht. Mein Große mag im Moment zueinander passende Kombis wirklich gerne und ich bin auch immer sehr froh darüber, weil ich dann nur einen Griff in den Kleiderschrank machen muss und mir morgens im Halbschlaf nicht überlegen muss, ob die ausgewählten Stücke zueinander passen.

 Ich hatte leider keinen „Horst-Stoff“ fürs Kapuzenfutter mehr übrig, aber zum Glück noch etwas von den Punkten. Deshalb wurde Horst einfach wieder appliziert.

 Hinten auch noch mal in groß.

Ganz schön schwierig, diese Größen komplett zu fotografieren. Früher war das irgendwie einfacher.

*Material gesponsert*

Katzendorf (Probenäher gesucht!) (closed)

Als das „Katzendorf“ hier ankam wollte ich eigentlich einen Schlafanzug für die Prinzessin daraus nähen. Im Moment habe ich mit allem, was nicht rosa/lila/rot/pink ist mit ihr schlechte Karten. Normalerweise macht sie ja für einen Schlafanzug die Ausnahme aber hier war sie nicht zu bewegen. Also gut, dann also für den Großen.

 Ich hatte sogar noch schöne passende Ringel in meinem Stoffschrank gefunden.

Die Katze habe ich selbst digitalisiert und mit der Stickmaschine gemacht. Sie ist wunderbar schnell gestickt.

 Dazu gab es dann eine Hose nach dem neuen Luis/Luisa Schnitt. Ich tüftele jetzt schon eine Weile daran. Irgendwann bei Version 10 habe ich dann aufgehört zu zählen. Eine gut sitzende enge Hose zu entwerfen ist gar nicht so einfach. Die Hose sitzt eng auf dem Hüften und hat ein schmales gerades Bein.

 Zum Glück haben mir die Mädels im Forum schon fleißig geholfen. Jetzt brauch ich nur noch ein bisschen Unterstützung für die Größen 128-164. Die Hose gibt es als Mädchenversion (Luisa) und als Jungsversion (Luis). Die Jungsverion hat ein bisschen mehr Stoff vorne im Schritt. Der Schnitt ist vor allem für schmale Kinder gradiert. Er passt aber auch normalgewichtigen Kindern. Wenn Du Zeit uns Lust hast, meinen Schnitt zu testen würde ich mich über ein email freuen. Bitte schreibe in den Betreff die Größe und das Geschlecht.

 Als der Schlafi fertig war, und mein Großer ihn angezogen hatte, wollte die Prinzessin doch auch einen solchen haben. Manchmal überzeugt halt doch erst das genähte. Damit es keine Probleme mit Verwechseln gibt, habe ich für ihren Schlafanzug einfach rote Bündchen verwendet.

 Es ist immer wunderbar zu sehen, wie mancher Stoff die Phantasie der Kinder anregt. Gerade bei Schlafanzügen ist das hier besonders deutlich zu spüren. Morgens kommen dann immer zwei Kätzchen aus ihren Betten und kuscheln erst einmal eine Runde bei mir bevor dann Katzenwäsche gemacht wird. Ich hoffe, ich schaffe es auch noch irgendwann schöne Tragefotos zu machen. Hier ist es aber immer so dunkel im Moment, dass es fast aussichtslos ist, wenn man nicht blitzen will.

Den Stoff bekommt ihr im Laufe der Woche hier.

Edit: Bitte nur per mail bewerben, Kommentar werde nicht berücksichtigt. Und noch etwas. Es geht nur um die Hose. Das Oberteil ist ein abgeschnittener Regenbogenbody. Die Hose ist fix genäht und ihr werdet mindestens eine Woche Zeit dafür haben.

Baby in red

Hier kommt mein Osteroutfit für die kleine große Maus! Nein, ein Baby ist sie wirklich nicht mehr, auch wenn sie es manchmal gerne wäre.

 Diesmal habe ich wieder eine ganze Kombi genäht in der Lieblingsfarbe der Prinzssin: rot.

 Kombiniert habe ich es mit grau. Das mag ich einfach so gerne zu rot. Das Herz hat die Prinzessin selbst ausgeschnitten (ich habe es gefaltet und aufgemalt) und angemalt. Der Schmetterling ist vom großen Bruder.

 Die Kombi sieht noch etwas zu groß aus. Ich habe 104 genäht, das Mädel ist knapp 1 Meter groß. Wenn ich Glück habe kann sie die Kombi auch noch im Herbst tragen.

 Zuerst gab es eine JaWestePu allerdings mit der Kapuze vom Kapuzenkleid. und den Taschen vom Jumpsuit. So nähe ich sie im Moment am liebsten. Der Sommersweat ist von der Astrokatze. Ich liebe dieses satte, nicht zu helle rot.

 Ich habe das erste mal Hotfix-Strasssteinchen ausprobiert. Meine Prinzessin ist sehr glücklich damit (ihr wisst ja, Glitzer und so) und ich freue mich einen Weg gefunden zu haben das dezent unterzubringen.

 Das Röckchen ist ein Schnittexperiment auf der Grundlage vom Röckli. Ich bin aber noch nicht ganz überzeugt.

 Nachdem ich mich nicht entscheiden konnte habe ich diesmal zwei Shirts genäht: Eines mit langen Ärmeln und eines für wärmere Tage mit kurzen Ärmeln. Der gedruckte Streifenjersey passt farblich perfekt dazu

 Das Riesenherz habe ich aus dem Sweat mit Vliesofix ausgeschnitten, auf den grauen Jersey gebügelt und diesen mit etwas Sprühkleber auf dem Shirt fixiert. Natürlich mussten auch hier wieder Glitzersteinchen drauf.

 Hier noch die Langarmversion.

Ich bin ganz verliebt in die Kombi. Meine Tochter mag es im Moment auch sehr gerne wenn die Kleidung zusammenpasst (wehe ich ziehe ihr dann ein nicht dazu passendes Teil an!). Das wird auf jeden Fall nicht die letzte Kombi gewesen sein.

*Material gesponsert*

Fly oder Papierfliegerliebe

Mein Großer liebt es Papierflieger zu basteln. Es gibt Tage, da wird jedes Fitzelchen Papier zu einem Fluggerät verarbeitet. Da war es natürlich logisch, dass ich mir unter den neuen Eigenproduktionen von Stoff und Liebe den Fly-Jersey herausgesucht habe.

Für sein neues Shirt durfte ich sogar mal wieder Fotos von ihm machen.

Ich habe diesmal einen Polokragen genäht. Dazu musste ich allerdings erst einmal wieder mein Video angucken – gerade die Sache mit dem Beleg näht man nicht alle Tage und ich hatte keine Lust mir noch mal die Maße auszurechnen.

Ich weiß eigentlich gar nicht, warum ich den nicht häufiger nähe – er sieht einfach super aus. Klar, man braucht etwas länger als für einen normalen Rundhalsausschnitt aber so etwas wertet ein Shirt einfach auf.

Passend zum Stoff gibt es Plottervorlagen und Applikationsvorlagen. Ich war zu faul zum Applizieren und habe meine Sticki angeschmissen. Allerdings wäre der Zeitaufwand für eine Applikation vermutlich viel geringer gewesen, da ich ja erst die Stickdatei digitalisieren musste.

Da mein Großer es so gar nicht leiden kann, wenn ich den Stoff direkt besticke oder etwas appliziere habe ich ihn auf ein extra Stück gestickt und dann aufgenäht. So kratzt auch bestimmt nix an der Haut.
Neben dem Fly-Jersey gibt es auch noch zwei weitere neue Designs:

Die Applikations und Plottervorlagen bekommt ihr kostenlos im neuen Stoff und Liebe-Blog.

Kapuzenshirt mit Vespas!

Ich durfte die Stoffe von Nosh Probe nähen. Dafür habe ich ein Stoffpaket mit zwei Jerseys und der dazu passenden Bündchenware bekommen. Ich finde so etwas immer total spannend. Die Stoffe kommen an und sofort fängt es bei mir im Kopf an zu rattern…… wie könnte ich kombinieren…. welche Schnitte bieten sich an…. welche Details könnte ich einarbeiten….
Da ich bei solchen Gelegenheiten mir meistens etwas mehr Zeit nehme und aufwändiger nähe, als wenn ich nur basics nähe kommt meistens auch was besonderes dabei heraus.
Als erstes gab es ein Kapuzenshirt für meinen Großen in 110. Bei den Schnitten habe ich wild gemixt. Regenbogenbody mit der Kapuze vom Kapuzenkleidchen kombiniert und dann noch den Poloausschnitt vom Regenbogenbody. Das ist dabei heraus gekommen:

 Noch etwas reichlich. Mein Großer hat gerade die 104 geknackt.

 Die Kapuze habe ich einlagig genäht und die Nahtzugaben alle abgesteppt.

Mit Ärmelbündchen. Die sind hier Pflicht sonst beschwert sich mein Räuber, das die Ärmel beim Hände waschen herunter rutschen

Mein Großer hat es gleich total gerne angezogen.

Die Stoffe sind eine wirklich tolle Qualität. Der bedruckte Jersey ist angenehm schwer und mit Elasthan. Der gestreifte ist wirklich absolut kuschelweich. Die dazu passenden Bündchen haben einen guten Zug und leiern nicht. Ihr bekommt die Stoffe ab sofort bei:
www.stoffbuero.de
www.stoffundliebe.de
www.sonnenschnuckel.de
www.myo-baby.de
huhuuhu.com

Sommerhose a la Klimperklein

Bevor Pauline von Klimperklein in die wohlverdiente Sommerpause gegangen ist hat sie uns noch ein tolles Freebook dagelassen. Die Sommerhose.
Nachdem es am Dienstag so heiß war, wollte ich unbedingt noch eine Frottee-Sommerhose für meinen Großen nähen. Erst hatte ich überlegt, ob ich schnell die Luisa-Hose etwas größer gradieren oder mir noch schnell einen Schnitt aus der Ottobre abmalen soll, da fiel mir das Ebook wieder ein. Ich hatte es erst nicht in Erwägung gezogen, weil ich gedacht habe, es ist nur für Babygroßen, aber „hurra“, es geht sogar bis Größe 110.
Also schnell ausgedruckt und genäht, das geht wirklich in unter einer halben Stunde. Richtig cool ist die Hose. Durchaus auch etwas für größere Jungs, wenn man die Stoffe richtig wählt.

 Ich habe Maxi-dots von Hamburger Liebe verwendet.

 Der Schnitt ist im Legginsstyle aus zwei Teile genäht. Deshalb geht auch der Zuschnitt superschnell! Für die Bündchen habe ich in die Restekiste gegriffen.

Die Hose garantiert viel Bewegungsfreiheit. Nachdem ich sie meinem Sohn anprobiert hatte meinte er:
„Die ist schön, darf ich die gleich anbehalten?“
Klar, durfte er und es sind auch noch zwei weiter zugeschnitten.

Als Shirt trägt mein Sohn das neue Wäscheshirt (ein vergrößertes Regenbogenbodyoberteil), mehr dazu im Herbst!

Geburtstagsshirt!

Hier ist jemand 4 Jahre alt geworden! Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Da durfte natürlich ein Geburtstagsshirt nicht fehlen.

 Aus der neuen Eigenproduktion von „Stoff und Liebe“ Ritter Drachenherz!

 Der Stoff ist wirklich gelungen, mein Sohn war ganz begeistert davon.

Ich habe es mit dazu passenden Gala-Ringel kombiniert. Das Shirt ist im Lagenlook genäht. Der Schnitt ist wie immer von mir.

 Hier wurden gleich die anderen Geschenke ausgetestet. Ganz viel Lego und eine „alte“ Zahnradbahn ebenfalls von Lego.

 Danach haben wir Geburtstagsmuffins gebacken. Mit Schoko-Bons-Füllung!