Zip-Utensilo Anleitung

So, die letzten Tage habe ich noch mal fleißig genäht und fotografiert. Jetzt hab ich mal ein paar Minuten, um meine Anleitung zu schreiben. Ist ja doch ganz schön viel Arbeit.

Ihr braucht:

ein Bodenwischtuch von Aldi
1 Endlosreißverschluss
2 feste Stoffe (oder normale Stoffe mit Vlieseline verstärkt)

Zuerst 6 Quadrate (z. B. 15x15cm) aus dem Bodenwischtuch ausschneiden

Dann aneinander legen (nicht übereinander!)

und mit einem Zickzackstich zusammennähen

Fertig
Die beiden Stoffe rechts auf rechts stecken und das Bodenwischtuch darauf legen
Den Schnitt auf den Stoff übertragen
Mit dem Lineal genau 1cm Nahtzugabe anzeichnen
Die beiden Stoffe an der äußeren Linie ausschneiden
Die Stecknadeln im Stoff belassen
An einer der beiden inneren Ecken wird der Reißverschluss eingenäht
Den Reißverschluss locker um das Schnittteil legen, um die Länge zu ermitteln. Dann den RV öffnen. Man hat nun 2 Teile. Eines davon beiseite legen. Man braucht nur die eine Hälfte, weil zum Schluss das Ende an den Anfang gezippt wird.
An der inneren Ecke den Reißverschluss 3-4cm überstehen lassen. Dann wird er mit der rechten Seite Kante auf Kante auf den äußeren Stoff gelegt
Und ganz am Rand mit einem Zickzackstich (der gleichzeitig die Stoffe versäubert) festgenäht.
An den Ecken kann der Reißverschluss ein kleines Stückchen eingeschnitten werden, damit er sich besser der Rundung anpasst.
Den Reißverschluss nicht komplett einnähen, sondern eine Wendeöffnung lassen
Knapp außerhalb der gezeichneten Linie absteppen.
An der anderen inneren Ecke etwas einschneiden
Den Stoff wenden, dabei vor allem darauf achten, dass an den Ecken der Reißverschluss gut eingenäht ist und der Schieber noch vorbei kann. Gegebenenfalls korrigieren.
Das Bodentuch einziehen
An der Wendeöffnung beide Stoffe nach innen umschlagen und feststecken. Beide Reißverschlussenden müssen dabei nach außen führen.
Rundherum absteppen so dass das Bodentuch mitgefasst wird
Den Reißverschlussschieber einfädeln und das Utensilo schließen.
Für das Reißverschlussende ein kleines Stoffstück falten und leicht schräg absteppen
Wenden, das offene Ende nach innen schlagen und über den Reißverschluss ziehen. Rundherum absteppen.
Fertig
Nach Belieben kann noch eine Öffnung genäht werden. Dazu ein Loch schneiden und mit Schrägband versäubern so wie hier:
 

Bei dem Großen Utensilo sind die Schnittteile 20x20cm groß.

37 thoughts on “Zip-Utensilo Anleitung

  1. hier nauch nochmal: DANKE! ich könnt dich vor freude knutschen.
    hofentlich hab ich einen passenden reißverschluss da, dann wird das heute noch genäht und morgen mit zu meinem nähmädelabend genommen 🙂

    liebe grüße

  2. Boaah, super tolle ausführliche Anleitung! Vielen Dank für Deine Arbeit! Wenn ich mal viel Zeit habe, werd ich auch mal eins nähen!

    Liebe Grüsse

    fritzi

  3. SO klasse!

    Ich werd emir eine Paar davon anfertigen und meine Stricksachen da rein packen. So verdrehen sich die Fäden nicht mehr wenn ich mit mehreren Garnen gleichzeitig stricke.
    SUPER!!!

    DANKE für's zeigen!

  4. Hallo,

    vielen lieben Dank für diese geniale und ausführliche Anleitung – ich mach mir eins für meinen neuen Schreibtisch 🙂

    Mit deiner super Anleitung krieg ich das bestimmt hin 🙂 Danke fürs Teilen!

    GLG, Jennifer

  5. Heute mal ausgetestet, da ich sowas noch für die Arbeit gesucht habe.

    Ich hab mit dem Utensilo zum ersten Mal was mit nem Reißverschluß gemacht und es hat funktioniert.
    Alle gucken total überrascht, wenn man das Teil zusammen zippt. Und außerdem passt alles rein, was muss!

    Vielen Dank für diese tolle Idee :o)

    Liebe Grüße
    Jen

  6. Liebe Rosi,
    vielleicht kannst du mir ja helfen… Ich hab das Utensilo ja bereits genäht (siehe den Kommentar darüber ;o) ) und war total begeistert. Danach hab ich es noch dreimal versucht, weil mich Freunde gefragt haben, ob sie auch eins bekommen, aber ich kriegs nicht mehr hin :,( Jedesmal wird es jetzt krumm und schief im zusammengezippten Zustand und ich weiß nicht wieso. Hast du eine Idee???

    Liebe Grüße
    Jen

  7. Jetzt muss ich blöd fragen: Wozu ist denn eigentlich das Bodentuch? Wieso muss das da rein?
    Und: Mit Reißverschluss habe ich noch nicht so viel gemacht, ist das dann ein kompletter Reißverschluss nach Maß oder gibts sowas auch als "Meterware"? Mir gefällt dein Utensilio besonders weil es einen Deckel hat.
    Sry bin Anfänger.

  8. hallo ich finde deine anleitung super ,nur leider ist es bei mir krum und schief habe alles nach anleitung gemacht aber ich finde den fehler nicht,die maße stimmen auch was kann das sein????

  9. Hi Rosi,
    superklasse Anleitung, Daaanke.
    Habe dazu eine Frage: kann man die anleitung so abändern, daß man ihn teilweise nicht zippt, sondern zusammen näht und nur im oberen Teil einen RV einnäht.
    Hintergrund meiner Frage ist nämlich, daß ich nur einen 60 cm langen RV da hab?
    Bin übrigens nicht anonym: patricia.Reizlein@t-online.de
    Weiß nur nicht, was die zum Namen (URL ????) noch wissen wollen.

    lg pat

  10. Tolle Anleitung, wie immer!! Und super Idee 🙂
    ABER…. warum wird das Bodentuch nicht gleich mit eingenäht? Ich stelle mir das Einziehen (für mich Trottelinchen) ziemlich schwer und aufwendig vor, da ja nur son kleines "Loch" als Wendeöffnung bleibt :-/

    Ich ich WILL das probieren 😀

    LG Maro

  11. Hallo Rosi,

    Bin beim stöbern nach Anleitungen für meine Tochter auf deine Seite gekommen. Die Pixihülle hat prima geklappt und erfreut sich großer Beliebtheit! 🙂

    Ich habe mich nun heute Abend an dem Utensilo versucht. Ich bin keine Nähanfängerin, habe jedoch wenig Erfahrung mit Reißverschlüssen. Und die nur mit gerade einnähen. Um die Ecke herum war für mich Premiere.

    Und was soll ich sagen: totale Katastrophe!

    Teilweise habe ich den RV nicht erwischt oder ihn aus Unwissenheit zu viel/oft eingeschnitten. Dann ist er ausgefranst. Habe auf die schnelle leider keine Videoanleitung im Netz gefunden, wie es richtig geht. Hat mir jemand da einen Tipp?

    Außerdem fehlen mir noch etwas mehr Infos, wie genau man mit den Enden des RV umgeht. Werden die wirklich bis zum bitteren Ende mit dem Stoff vernäht? Bekommt man dann überhaupt noch den Schieber drauf?

    Habe das Utensilo mit den Kantenmaßen 20cm genäht, hatte gedacht für Legos oder so. Aber für die Größe ist das Bodentuch nicht stabil genug.

    Mich würde auch die Möglichkeit interessieren, nur den Deckel zu zippen und den Rest zu vernähen. Hast du das schonmal gemacht?

    Fragen über Fragen – würde mich über eine Antwort sehr freuen!

    Liebe Grüße
    Janine

    1. Hallo,

      das Teil ist wirklich ziemlich tricky zu nähen!

      Der RV wird wirklich bis zum Schluss vernäht. Er muss ja auch noch überstehen.

      Ich habe für meine Utensilos relativ stabile Ikea-Stoffe vernäht. Das hält dann auch bei 20×20 sehr gut.

      Nur den Decke Zippen sollte auch gehen, das habe ich aber noch nicht ausgetüftelt.

      lg

      Rosi

  12. Huhu. ich danke Dir ganz herzlich für alle Deine tollen Anleitungen. Ich nähe erst seit 1,5 Jahren überhaupt (naja, Knöpfe annähen konnte ich auch vorher schon, sonst aber nix), seit 8 Monaten habe ich nun eine „gescheite“ Nähmaschine, da ich die Veritas BJ 1962 von meiner Oma echt nicht anfängergeeignet fand. 😉 Nun habe ich schon etliches von Dir genäht, gerade in der letzten Woche zwei HipBags, denen sicher ganz viele folgen werden. Seit bereits 6 Monaten stand auf meiner ToSewListe dieses Zip-Utensilo. Ich habe es gerade beendet … aber: es ist schief, ich kriege den Schieber aber anders auch nicht mehr drauf, weil ich Dussel das eine beschriebene RV-Ende recht lang gelassen habe (bestimmt 15 cm zu kürzen!), das ANDERE aber nur 3 cm übersteht!!! Oje. Naja, nun hängt das „Ding“ windschief in der Kurve. Und mit dem Einschneiden und Einnähen des RV hatte ich auch so meine liebe Not. Ich musste ganz zum Schluss alle Ecken noch etlche male sparat näher an den Zähnchen absteppen und habe die Außenecken dann auch alle eingeschnitten zum Wenden, da ich solche Beulen bekommen habe, dass Absteppen schwer geworden wäre. Ich versuche es vielleicht nochmal mit einem kleineren Maß als 20×20 cm. Gott sei Dank ist mein Sohn sehr gnädig in der Beurteilung meiner Laienwerke und wird sich trotzdem sehr freuen. 🙂

    Liebe Grüße und mach bitte bitte weiter so mit Deinen tollen Anleitungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.