Adventsgewinnspiel Teil VII

Heute geht es hier im Blog weiter mit dem Adventsgewinnspiel, die Mütze gewonnen hat:

Anne Jäkel
Dezember 2018 um 6:40 am Uhr 
Dein Gewinnspiel kommt für uns wie gerufen!
Da ich im Moment durch meine Schwangerschaft ziemlich mitgenommen bin, komme ich nicht an die Nähmaschine und mein Sohn bräuchte dringend eine neue Mütze. Da wäre es natürlich wunderbar, wenn wir vielleicht Glück hätten.
Ihm würde sicher die Sternenmütze gut gefallen.
Liebe Grüße!
Anne

Heute geht es hier weiter, und zwar mit einer Kinderschürze.

Die Schürze passt super für Kindergartenkinder. Meine zweijährige Tochter kann sie genau so gut tragen, wie meine 7jährige. Oben wird die Schürze mit Snaps geschlossen, so ist sie ganz schnell an- und ausgezogen.

Du möchtest diese Schürze gewinnen? Dann hinterlasse bitte bis Morgen (Sonntag) Abend 20.00h hier ein Kommentar unter diesem Post. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Versand innerhalb Deutschlands wird von mir übernommen, ein Auslandsversand muss selbst bezahlt werden. Doppelte Kommentare werden gelöscht.

Winterschlafsack

(Werbung, weil Stoffprobenähen) Hier kommt noch ein Schlafsack für mein kleines Engelchen.

Genäht aus wunderschönem Winter-Jersey, den es heute bei Stoff&Liebe gibt. Innen habe ich Wintersweat verwendet, dazwischen eine Lage Vlies*.

Solche Motiv-Jerseys sind immer ganz schön dafür, da kann man beim ins Bett bringen so gut Geschichten erzählen.

*amazon partner link

DIY Kinderstempel gestalten

Heute gibt es von mir mal etwas nicht genähtes, aber ich finde die Idee an sich so schön, dass ich sie Euch unbedingt zeigen muss. Und zwar habe ich schon vor einiger Zeit für meine zwei Großen Stempel gestaltet. Sie werden sehr geliebt und runden jedes Bild ab – einfach ein tolles und vor allem individuelles Geschenk. Vielleicht könnt ihr ja auch so etwas brauchen – es ist ja nicht mehr lange bis Weihnachten.

Hier noch mal der Stempel von meiner Großen.

Als Grundlage habe ich dieses Foto genommen und in schwarz-weiß ausgedruckt. Am besten möglichst groß, also Din A 4.

Dann habe ich das ausgedruckte Foto in eine möglichst glasklare Klarsichthülle*  gepackt und mit einem Folienstift nachgezeichnet. Ich mag am liebsten diese hier*.

Man sollte wenige, möglichst dicke Linien verwenden und sich auf die Konturen konzentrieren. Anschließend habe ich dann ein weißes Blatt in die Folie gepackt und die kleinen Unregelmäßigkeiten korrigiert und die Linien noch etwas verbreitert.

So sah dann das Ergebnis aus. Das habe ich dann eingescannt. Die Datei habe ich dann in mein Grafikprogramm (mit dem ich immer meine Schnitte mache) geöffnet und in eine Kontur umgewandelt, dann habe ich noch Schriften hinzugefügt. Das Ergebnis habe ich dann als png abgespeichert. Es gibt aber auch Seiten, wo man das online gestalten kann.

Den Stempel habe ich dann machen lassen, das geht z. B. hier* oder eben auch hier*.

*affiliate link