Näh-Nerd-Shirt

Bevor ich angefangen habe, mir meine Shirts selber zu nähen waren quasi nur unifarbene Shirts in meinem Schrank. Ich bin der totale Basic-Typ und habe über einem Langarmshirt sowieso zu 80% immer einen Pulli drüber da mir sonst zu kalt ist. Seitdem ich auch für mich nähe sind doch viele bunte Motivshirts dazu gekommen. Die trage ich inzwischen sehr gerne. Was ich aber bisher noch nie für mich vernäht habe ist ein Motto-Stoff mit Schrift drauf. Als ich den Stoff in den Händen hielt war ich erst etwas unsicher ob das für mich passt. Dann habe ich aber beherzt zur Schere gegriffen und ein absolutes Näh-Nerd-Shirt gezaubert. Wenn schon, dann auch richtig. Man soll ja zu dem was man tut auch stehen. Obwohl in meinem Beruf meine Nähleidenschaft eigentlich gar keine Rolle spielt.

 Genäht habe ich wie immer meine Basic-Shirt Schnitt. Den habe ich in der letzten Zeit immer weiter verfeinert und inzwischen passt er mir ziemlich gut.

 Vor allem liebe ich jetzt im Winter die etwas überlangen Ärmel. Ich mag schon gar keine Kaufshirts mehr anziehen, da sind die Ärmel nämlich immer viel zu kurz.

Ich habe sogar passende Knöpfe gefunden. Das schöne Vichy-Karo ist ein Stoff aus der Basix-Kollektion. Daraus würde ich bestimmt kein ganzes Shirt anziehen, aber als kleiner Hingucker finde ich es perfekt.

 Den Näh-Nerd-Stoff bekommt ihr am Freitag bei Stoff&Liebe.

Verlinkt bei rums.

*Material gesponsert*

9 thoughts on “Näh-Nerd-Shirt

  1. Also normalerweise mag ich diese Knopfvariante nicht so sehr, wenn dann mal an Kindern, aber hier harmoniert alles so schön! Irgendwie maritim durch die Farben ^_^ Echt toll! Hoffentlich finde ich auch bald meinen Basic-Schnitt für Jerseys, noch hapert es… ;o) lg, Raphaele

  2. Das sieht einfach toll aus und steht dir gut. Ich hätte nicht den Mut diese Stoffe so zu
    kombinieren , einmal gesehen ändert sich meine Meinung.
    Ich wollte dir noch sagen das ich deine Seite toll finde bin durch eine Freunden aufmerksam geworden. Die Schnabelinatasche habe ich schon oft genäht.

  3. Ein schönes Shirt ist das.
    Mir gehts im Winter ähnlich, nur Shirt ist mir meistens zu kalt. Allerdings zieh ich dann eine Strickhjacke an, die lasse ich dann immer ein Stück offen, dann sieht man wenigstens was von drunter.
    Lg Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.