Ballerinapuschen

Fürs Engelchen gab es mal wieder Ballerinapuschen* in der nächsten Größe.

Das Material ist wie immer Ecopell* und die Applikation normales Puschenleder*.

Diesmal habe ich eine Zwischengröße gebastelt – ich bin kein Fan von Doppelgrößen. Die nächste Größe habe ich gleich mit zugeschnitten, wenn man schon mal das ganze Material auspackt, lohnt sich das echt.

Das Engelchen trägt ihr „Shuhe“ mit der „Bume“ echt gerne und besteht immer darauf, sie anzuziehen.

*affiliate link

Ganz schnelle Puschen

Meine beiden Großen haben ganz dringend neue Puschen gebraucht. Zu Hause laufen die beiden meistens strümpfig herum, aber bei der Oma ist der Boden zu kalt. Außerdem wollen die zwei immer mit ihrem Opa in den Keller und basteln.
Gerade habe ich eigentlich fast gar keine Nähzeit. Das Softshelljackenprojekt ist doch ganz schön zeitaufwendig. Also mussten ganz schnelle Puschen her.

 Ganz ohne Verzierung und unifarben.

 Das Leder ist wie immer
Puschenleder* , die Schuhe sind nach diesem
Puschenebook* genäht.

Für meinen Sohn gab es blaue. Die Puschen sind noch etwas groß, aber die Füße wachsen hier aktuell sehr schnell. Genäht habe ich sie ganz schnell in der Mittagspause.

*affiliate link

Lederstiefelchen

Wir haben hier ein großes Problem mit Schuhen. Im Gegensatz zu den beiden Großen, die ihre Schuhe immer anstandslos getragen haben, behält das Engelchen nix an den Füßen. Puschen werden grundsätzlich ausgezogen. Unterwegs traue ich mich gar nicht, ihr etwas anzuziehen, aus Angst dann nur mit einem Schuh wieder zu kommen. Ist natürlich keine Lösung. Vor allem nicht bei diesem Wetter. Anti-Rutschsocken haben wir auch schon probiert, ebenso Krabbelstrumpfhosen. Irgendwie alles nicht das Wahre. Überall rutscht sie oder zieht sie aus. Meine letzte Idee waren dann Stiefelchen. Leider habe ich nirgendwo welche nach meinen Vorstellungen gefunden, also musste mal wieder selbst ein Schnitt her. Ganz schön tüftelig so Schuhwerk. Drei Probestiefelchen habe ich genäht, bevor ich mich an richtiges Leder gewagt habe.

 Ich habe eine Reißverschluss eingearbeitet und ein Gummiband eingezogen. Man kann den Schuh wirklich nur ausziehen, wenn der Reißverschluss geöffnet ist. Das schafft mein kleine Engelchen zum Glück noch nicht.

 Deshalb bleiben sie auch wirklich an den Füßen. Am Schnitt werde ich noch ein bisschen tüfteln, so ganz zufrieden bin ich noch nicht mit der Passform, aber wenn man mal über die ersten Probemodelle hinaus ist, wird es immer einfacher finde ich.

 Das Nähen war erstaunlicherweise gar nicht so schwierig, wie gedacht. Eigentlich wollte ich sie auch noch füttern, aber das habe ich dann doch gelassen. Sie sind auch so wunderbar warm und mein kleines Mäuschen hat jetzt immer warme Händchen. Auch wenn sie nur einen Schlafanzug trägt.

 Ich habe wieder
Puschenleder* verwendet. Wenn der Schnitt wirklich ausgetüftelt ist, nähe ich aber sicher auch noch mal welche aus meinem geliebten
Ecopell*.

*affiliate link