Sommerpucksack – offenes Probenähen

Ihr seid der Wahnsinn! So viele Kommentare. Nur bei den ganz kleinen Größen sind es nicht so viele, aber das kommt vielleicht auch noch. Ich habe das Video zur Anleitung gestern hochgeladen.

Ich habe mich wieder bemüht, es kurz und kompakt ohne unnötiges Gelaber zu drehen. Der Pucksack ist super schnell genäht – ein schönes Projekt für den Mittagsschlaf des Kindes.

Hier könnt ihr das Schnittmuster herunterladen!

Ach, ich liebe meinen neuen wordpress-blog. Endlich kann ich auch pdfs selbst hochladen und bin nicht auf fremde Seiten angewiesen.

Hier geht es zum Youtube-Video!

Wer den Pucksack genäht hat, kann mir per email oder auch in de Kommentaren ein Feedback hinterlassen. Ich wüsste von Euch gerne:

  1. Die Körpergröße des Kindes:
  2. Die genähte Größe:
  3. Aus welchem Material hast Du den Pucksack genäht?
  4. Hat die Länge gepasst?
  5. Hat die Breite gepasst?
  6. Wie war die Bündchenlänge bei Bauchbündchen?
  7. Wie war die Bündchenbreite beim Bauchbündchen?
  8. Wie war die Bündchenlänge bei den Beinbündchen?
  9. Wie war die Bündchenbreite bei den Beinbündchen?
  10. Sonst noch Anmerkungen zur Passform?
  11. Passen die Füße problemlos in den Pucksack?
  12. Gab es Probleme mit der Videoanleitung?

Wer möchte, kann mir auch per mail eine Fotocollage von dem Pucksack schicken, bitte unbedingt quadratisch und es wäre toll, wenn ihr eine Auflösung von 800 – 1000px wählen würdet, sonst ist mein Postfach gleich wieder voll. Ich veröffentliche dann die Collage auf meinem Blog als Designbeispiel.

Lust auf ein offenes Sommerpucksack-Probenähen?

Einige von Euch waren ja traurig, dass ich den Bolero vorgezogen habe. Da habe ich mir gedacht, ich schiebe den Pucksack als offenes Probenähen dazwischen. Mein Engelchen liebt ihren Pucksack sehr und ist wirklich wütend, wenn ich versuche, ihr den normalen Schlafsack anzuziehen. Allerdings hat sie das Prinzip die Füßchen zu verstecken noch nicht begriffen, sie müssen einfach draußen bleiben. Also ziehe ich ihr einfach Söckchen an, wenn ich finde, dass es zu kalt für nackte Füßchen ist. Ich bin zufrieden damit und sie hat ihre Bewegungsfreiheit.

Inzwischen bin ich dazu gekommen, das Video zum Pucksack fertig zu machen, und auch den Schnitt habe ich noch mal überarbeitet. Das Schnittmuster habe ich jetzt für die Größen 46-116 gradiert. Für diejenigen, die hier nicht regelmäßig mitlesen, zeige ich Euch noch mal ein paar Fotos.

Mein Engelchen kann mit dem Pucksack problemlos sich bewegen und auch laufen.

 

Wer gerne am offenen Probenähen teilnehmen möchte hinterlässt mir hier einen Kommentar mit der  geplanten Größe. Wenn ich genügend Größen abgedeckt habe, schalte ich das Video frei und lade das Schnittmuster hoch. Bitte nur melden, wenn ihr auch zuverlässig in den nächsten zwei Wochen einen Pucksack nähen könnt.

Probenäher für Bolero gesucht! (closed)

Nachdem ich die letzten Tage unheimlich fleißig war und fast alle meine mails abgearbeitet habe, damit mein Postfach wieder leer ist (ich sage Euch, es waren über 900 mails drin!!!), bin ich bereit für das nächste Projekt. Für den Sommerpucksack bin ich leider noch nicht mit dem Video fertig, deswegen beginne ich jetzt doch mit dem von Euch so sehnsüchtig erwarteten Bolero. Hier ist nämlich alles schon fix und fertig und muss nur noch zum testen verschickt werden. Während ihr dann Probe näht, schaffe ich dann hoffentlich gleich den Pucksack fertig zu machen. Das Softshelljackenebook ist inzwischen auch so gut wie fertig – ich bin eigentlich nur noch am überprüfen, ob ich alle Designbeispiele drin habe. Hier hatte ich wahnsinniges Pech, dass es mir die Datei zerschossen hatte und plötzlich das Dokument kein einziges Foto mehr hatte. Ich sage Euch – bis ich die 300 Fotos wieder an Ort und Stelle hatte!

Also, weiter gehts mit dem Bolero. Nur für diejenigen, die hier nicht ganz so regelmäßig mitlesen, noch mal ein paar Fotos, damit ihr wisst, wovon ich spreche:

 

 

 

 

 

Den Schnitt wird es erst einmal in den Größen 80 – 140 geben. Er ist eigentlich ganz gut zu nähen, der Verschluss ist etwas kniffelig, aber nicht schwer. Das tolle finde ich daran, dass wirklich nicht viel Stoff gebraucht wird. Zum Nähen eignen sich besonders gut Sweat. Der Sweat kann, muss aber nicht, dehnbar sein. Besonders schön finde ich dafür einen etwas stabileren Sweat. Sommersweat geht zwar auch sehr gut, aber mir gefällt ein etwas steiferer Sweat besser. Das verträgt sich irgendwie besser mit der Bündchenware. Aus Jersey habe ich den Schnitt noch nicht genäht, ich denke aber, dass das ohne Anpassungen zu weit wird. Das müsste noch getestet werden.

Du brauchst:
35-50 cm Sweat
20-30 cm Bündchenware (70 cm breit)
10 cm Schrägband
1 Mini-Steckschnalle (für 10 mm breites Gurtband)

Die Mini-Steckschnalle*habe ich vor langer Zeit einmal bestellt, weil ich sie so toll fand, und irgendetwas daraus machen wollte. Inzwischen habe ich schon viele Boleros damit genäht und meine Tochter mag den Verschluss sehr gerne und bekommt ihn problemlos auf und zu. Natürlich kann man auch einfach eine Kordel nehmen und verknoten.

Jetzt bräuchte ich dringend fleißige Näher/innen, die den Schnitt und das Ebook auf Herz und Nieren testen wollen. Bewerben könnt ich Euch bis Montag Abend (25. Juni) und zwar bitte per mail.

Danach habt ihr direkt anschließend (für diejenigen, die in den Urlaub fahren) eine Woche Zeit, den Bolero zu nähen. Bis zum Ende der Woche bräuchte ich von Euch dann Fotos und eine Rückmeldung. Bitte meldet Euch nur, wenn ihr auch ein passendes Modell vor Ort habt. Ich brauche das Probenähen dringend zur Passformkontrolle.

Bitte schreibt in den Betreff die Körpergröße (nicht Kleidergröße) Euer Kinder, dann habe ich es leichter eine Probenähgruppe zusammenzustellen. Bitte schreibt auch, wie gut ihr schon nähen könnt, und ob ihr z B. eine Overlock habt. So kann ich auch z. B. auch schauen, wie Anfänger mit dem Schnitt zurecht kommen.

*affiliate link