Winterschlafsack

(Werbung, weil Stoffprobenähen) Hier kommt noch ein Schlafsack für mein kleines Engelchen.

Genäht aus wunderschönem Winter-Jersey, den es heute bei Stoff&Liebe gibt. Innen habe ich Wintersweat verwendet, dazwischen eine Lage Vlies*.

Solche Motiv-Jerseys sind immer ganz schön dafür, da kann man beim ins Bett bringen so gut Geschichten erzählen.

*amazon partner link

Schlaf gut!

Hier liegt immer noch ein Schlafsack, den ich Euch noch nicht gezeigt habe.

Leider ist er inzwischen schon wieder zu klein, im Sommer konnten wir ihn gar nicht so viel tragen, weil es doch sehr lange, sehr heiß war.

Das ist eine etwas dickere Version aus Wintersweat, innen ist er mit Jersey gefüttert, dazwischen habe ich eine Schicht Baumwollvlies* gesteppt. Dazu schneide ich das Schnittmuster immer aus dem Vlies, klebe es mit Sprühkleber* auf den Jersey, schneide einmal grob aus. Dann steppe ich das Vlies in 15 cm Abstand diagonal auf den Jersey. Ist alles schön fixiert, schneide ich den Jersey aus und verarbeite Vlies und Jersey gemeinsam wie ein Stoff. Wenn ihr mögt, mache ich Euch das nächste mal Fotos, hier ist sowieso noch ein Schlafsack fällig.

Den Sweat habe ich vor dem Vernähen mit applizierten Sternen bestickt.

*amazon partner link

Sommerpucksack

Jedes Jahr im Sommer die gleiche Frage  – was ziehe ich meinem Kind nachts an. Für einen Schlafsack ist es zu warm, ohne Schlafsack ist es mir dann doch oft zu kühl. Einen Pucksack ist oft eine schöne Alternative. Kinder schwitzen ja viel im Nacken, da ist so ein Pucksack gut geeignet. Dieses Jahr habe ich mich an einer Variation versucht – ein Pucksack mit Füßen. Mein kleines Engelchen ist total begeistert davon. Letztens hatten wir unseren alten Pucksack mal wieder an, da war sie wirklich enttäuscht, dass man die Füße nicht rausstrecken kann. Zusätzlich ist der Pucksack lang genug, dass er auch noch passt, wenn die Füßchen drinnen sind. Gegen Morgen wird es ja oft etwas kühler, da kann man dann einfach mit einem Handgriff die Füßchen wieder zudecken.

 So schaut das ganze dann aus. Mein Engelchen kann auch problemlos damit laufen, es sieht dann ein bisschen so aus, als hätte sie einen langen Rock an.

Der Pucksack ist zweilagig und wendbar genäht. Ich habe hier eine Lage Sweat und eine Lage Jersey verwendet. Man kann aber auch zwei Lagen Jersey nehmen oder ihn nur einlagig nähen.

 Die Stoffe habe ich kurz vor der Geburt gekauft – schon damals mit dem Plan, einen Schlafsack daraus zu nähen. Irgendwie hat das dann nicht mehr geklappt und dann war der Stoff zu kurz für einen Schlafsack. Für den Pucksack hat er jetzt gerade so gereicht.

 Wie schaut es aus? Habt ihr auch Interesse an dem Schnittmuster? Oder was sind Eure Lösungen für die heißen Tage?

 Darunter trägt mein Engelchen übrigens einen Regenbogenbody. Der ist schneller genäht als ein Schlafi und reicht vollkommen im Sommer aus.