Sommerpucksack

Jedes Jahr im Sommer die gleiche Frage  – was ziehe ich meinem Kind nachts an. Für einen Schlafsack ist es zu warm, ohne Schlafsack ist es mir dann doch oft zu kühl. Einen Pucksack ist oft eine schöne Alternative. Kinder schwitzen ja viel im Nacken, da ist so ein Pucksack gut geeignet. Dieses Jahr habe ich mich an einer Variation versucht – ein Pucksack mit Füßen. Mein kleines Engelchen ist total begeistert davon. Letztens hatten wir unseren alten Pucksack mal wieder an, da war sie wirklich enttäuscht, dass man die Füße nicht rausstrecken kann. Zusätzlich ist der Pucksack lang genug, dass er auch noch passt, wenn die Füßchen drinnen sind. Gegen Morgen wird es ja oft etwas kühler, da kann man dann einfach mit einem Handgriff die Füßchen wieder zudecken.

 So schaut das ganze dann aus. Mein Engelchen kann auch problemlos damit laufen, es sieht dann ein bisschen so aus, als hätte sie einen langen Rock an.

Der Pucksack ist zweilagig und wendbar genäht. Ich habe hier eine Lage Sweat und eine Lage Jersey verwendet. Man kann aber auch zwei Lagen Jersey nehmen oder ihn nur einlagig nähen.

 Die Stoffe habe ich kurz vor der Geburt gekauft – schon damals mit dem Plan, einen Schlafsack daraus zu nähen. Irgendwie hat das dann nicht mehr geklappt und dann war der Stoff zu kurz für einen Schlafsack. Für den Pucksack hat er jetzt gerade so gereicht.

 Wie schaut es aus? Habt ihr auch Interesse an dem Schnittmuster? Oder was sind Eure Lösungen für die heißen Tage?

 Darunter trägt mein Engelchen übrigens einen Regenbogenbody. Der ist schneller genäht als ein Schlafi und reicht vollkommen im Sommer aus.

Dreierbande

Kennt ihr das? Schlafanzüge kommen irgendwie immer als letztes dran. Bei mir jedenfalls. Meine Tochter hat sich schon mehrmals bei mir beschwert, weil es so kalt an den Beinen wird. Also habe ich die neue Stoff&Liebe Kollektion mal zum Anlass genommen, Abhilfe zu schaffen. Diesmal sogar für alle drei, sie lieben nämlich wirklich den Partnerlook und als Schlafi ist das auch echt cool.

 Die Kinder haben sich ein 3er Paneel aufgeteilt. Genäht habe ich meinen Jumpsuit-Schnitt. Da der in Jersey echt weit ausfällt, hat es gereicht, ihn für die zwei Großen nur etwas zu verlängern. Sie tragen also beide Größe 116, nur für meinen Sohn habe ich das Vorderteil/Rückenteil, die Beine und die Ärmel stark verlängert.

 Das Engelchen trägt eine Größe 74 bei Körpergröße 74. Das Paneel ist auf den Rücken gewandert, vorne wäre es nur zerschnitten geworden. Für meine Großen reicht ja so ein Paneel nicht mehr ohne Trickserei für ein T-Shirt. Hier war es kein Problem, da man ja auf Saumzugaben verzichten kann und das Oberteil auch nicht so lang ist, wie bei zwei getrennten Teilen.

Diesmal habe ich vorne einen Reißverschluss eingearbeitet und keine Knopfleiste. So geht das Anziehen noch schneller. Mein Sohn hatte sich das gewünscht. Ansonsten ist es auch sehr praktisch, weil meine Kinder immer mindestens ein Schlafanzugsteil verlegen. So müssen sie nur ein Teil suchen am Abend.

Wir hatten unglaublich viel Spaß beim Fotoshooting und ich freue mich, dass ich meine Rasselbande mal wieder komplett abgelichtet habe. Vor allem das Engelchen fand das unglaublich lustig und wollte immer weiter mit ihren Geschwistern auf dem Stuhle herumturnen. Das wird bei Gelegenheit wiederholt. Schlafis werden hier immer gebraucht.

Peppa Wutz und die passenden Kombistoffe gibt es wie immer Freitags bei Stoff&Liebe.

*die Stoffe wurden mir zum Probevernähen zur Verfügung gestellt

Männersachen

Wer meinen regelmäßig Blog liest weiß, dass mein Schatz hier nähtechnisch eher zu kurz kommt. Ich nähe Unterwäsche für ihn, die ich hier aber nicht zeigen möchte und ab und zu mal so etwas wie das Brillenbügeletui.
Das muss ich unbedingt ändern. Bislang haben mir dazu auch die Schnittmuster gefehlt. Ich habe gerade irgendwie den Fimmel alles selber machen zu wollen. Dazu bin ich jetzt endlich gekommen und so konnte ich für meinen Schatz gleich zwei Schlafanzüge nähen.

 Einmal aus der Megastars-Eigenproduktion von Stoff& Liebe und einmal aus dem Medical Stuff.

 Da mein Schatz nachts immer gerne einen Schal trägt, habe ich ihm einen Kragen dran genäht. So kann er darauf verzichten. Die Schlafis wurden schon probegeschlafen und mein Mann möchte nix mehr anderes tragen. Also wird es demnächst mit Sicherheit Nachschub geben.

Auf der Suche nach einem guten Uni-Jersey habe ich mal den Pamuk ausprobiert. Den kann ich Euch echt empfehlen. Eher schwer und stabil, aber wunderbar glatt und angenehm zu tragen. Was sind Eure Lieblingsunis?

Herbstgekuschel

So langsam bin ich durch mit meinem Nähprogramm fürs Baby. Vor kurzem ist der zweite Schlafsack fertig geworden, dazu habe ich gleich noch ein paar süße Schlafanzüge zugeschnitten und genäht. Das perfekte Schlafoutfit für mein Herbstbaby. Und noch dazu schön unisex.

 Die Schlafanzüge sind wie immer aus diesem Buch*.

 Den Blätterrausch von Astrokatze gibt es in grün und braun. Vor allem der braune lässt sich wunderbar zu den Sweat-Streifen des Schlafsacks kombinieren.

 Die Farben leuchten so richtig schön!

 Der Schlafsack ist ebenfalls mit Interlock von Astrokatze (leider schon ausverkauft) gefüttert. Das ist wirklich sehr kuschelig für den Winter. Ein bisschen Stoff hatte ich noch vom Füttern übrig, deswegen hat der letzte Babyanzug auch noch gelbe Ärmel bekommen.

 Ganz stolz bin ich, dass sich die Streifen so schön treffen. Zumindest in der Mitte.

 Der Schlafsack ist wie immer mit dieses Vlies*
gefüttert. Jetzt kann ich endlich mal die ganzen Rest von meinen Patchworkdecken verarbeiten.

*affiliate Link
*Material gesponsert*

Hier kommt die Maus!

Direkt vom Urlaub bin ich an die Nähmaschine gehüpft, um Bobo die Maus zu vernähen.

 Nachdem ich eigentlich alles an Babykleidung verschenkt hatte brauchte ich auch dringend Schlafsäcke. Bei den beiden Großen hatte ich noch gekaufte in dem Alter. Diesmal wollte ich alles selbst nähen, zumal ich sowieso noch ganz viel Baumwollwattierung von meinen Deckenprojekten übrig habe.

 Der Mausstoff ist schön unisex und eignet sich deshalb besonders gut für so ein Projekt. Den Stoff wird es auch noch in beige geben. Außerdem gibt es jeweils noch einen schönen Kombistoff dazu, der auch erwachsenentauglich ist.

 Außen habe ich Sweat verwendet. Dazwischen mit warm&natural abgefüttert und innen noch einmal den Mausjersey mit der Wattierung eingesteppt. Mit der Passform bin ich noch etwas am schwimmen. Den Schnitt habe ich selbst gemacht und so ohne Model ist es schwierig, die Passform zu optimieren. Aber so grundsätzlich sieht es schon mal gar nicht so unpassend aus.

Bobo die Maus bekommt ihr am Freitag  (später Nachmittag) bei Stoff&Liebe!
*Material gesponsert*

Kissen-Produktion

Meine Kinder lieben ja ihre Biene-Maja-Paneelkissen. Deshalb habe ich das nächste passende Paneel, dass mir unter die Nähmaschine gekommen ist auch gleich in Kissen verwandelt. So kommt das Motiv so schön zur Geltung und man hat länger Freude daran, als wenn man ein T-Shirt näht, dass gleich wieder zu klein ist.

 Das Freunde-Paneel war wirklich sehr gut dafür geeignet. Das hier ist mein Lieblingsmotiv. Was ich an den Stoffen so mag ist die Qualität. Der Jersey ist wirklich unheimlich glatt. Das Paneel war auch nach dem Vorwaschen überhaupt nicht verzogen und die Farben immer noch total strahlend.

 Die anderen habe ich ebenfalls zu Kissen verarbeitet. Mein Sohn bekommt den Hahn, die Prinzessin hat sich für die Schaukeltiere entschieden und das Baby bekommt das Fahrrad. Genäht habe ich wieder die verdeckte Reißverschlussleiste.

 Kombiniert habe ich die Paneels mit den Freunde-Kombistoffen. Einen kleinen Rest habe ich noch. Hoffentlich reicht es noch für eine süße Babykombi.

*Material gesponsert*

Der Sandman sagt Gute Nacht!

Ich habe schon vor Weihnachten die letzten Reste von meinem Sandmannstoff zusammengekratzt und noch einen Schlafanzug für den Großen genäht.

 Es hat wirklich auf den letzten cm gerade so gereicht.

 Als Hose habe ich den neu gradierten Luisa-Schnitt genommen. Ich bin gerade an der Erweiterung bis 164. Die unteren Größen sind schon im Forum ausgetestet worden, aber bei den großen Größen brauche ich vielleicht noch mal Eure Unterstützung.

Den Stoff gab es mal bei Stoff&Liebe.

Sommernachlese II

Weiter geht es mit meiner Sommernachlese. Ich geb es zu: Das Teil ist noch nie getragen worden. Ich hatte es in meiner Zuschneidekiste gelagert und gewartet, bis ich Zeit (und das passende Ovi-Garn in der Maschine) hatte. Letztens habe ich mal tabula rasa gemacht und alles was ging fertig genäht.
Zuerst habe ich den letzten Kurzarmschlafanzug für meinen Großen genäht. Den Optikjersey von der Astrokatze gibt es inzwischen nur noch in braun und rot.

 Und weil das grüne Ovi-Garn dann schon mal drin war habe ich auch noch das Bündchen an das letzte Sommershirt annähen können. Der Supahero-Jersey stammt aus der Feder von hamburger liebe. Das war einer der ersten Jungsstoffe, die ich mir für meinen Großen gekauft habe.

Das tut wirklich gut, wenn die UFO (unfertiges Objekt) Kiste etwas kleiner geworden ist.

Jumpsuit

Im letzten Monat war es bei uns in der Wohnung nachts oft sehr heiß. Deshalb brauchten wir noch unbedingt noch einen weiteren kurzärmeligen Schlafanzug. Genäht habe ich wie immer nach meinem Jumpsuitschnitt.

 Inzwischen kann ich das Teil schon fast wieder einmotten, hier ist es sehr kalt geworden.

 Kombiniert habe ich die Erdbeeren mit Kuller vom Stoffonkel.

Weil das hier immer wieder gefragt wird: Meine Maus kann das Teil problemlos alleine an- und ausziehen (das klappt hier bei T-Shirts und ähnlichem nicht halb so gut).