Volantjacke mit Jeans

Meistens, wenn ich ein Schnittmuster für meine Kinder entwerfe, habe ich irgendwann das Bedürfnis, das auch für mich zu nähen. So ging es mir auch bei der Volantjacke. Jetzt habe ich den Wunsch einmal umgesetzt.

Allerdings habe ich statt des Bubikragens einen normalen Stehkragen genäht.

Genäht habe ich die Jacke aus Sommersweat.

Dazu habe ich mir endlich mal eine Jeans genäht. Ich habe ja schon einige Schwangerschaftsjeans genäht, aber noch nie eine richtige Jeans mit Reißverschluss und Knöpfen. Nachdem ich ja beschlossen habe, (fast) keine Kleidung mehr zu kaufen, musste ich mich endlich mal dran machen. Meine aktuellen Jeans stammen nämlich noch aus der Zeit vor der letzten Schwangerschaft, und so langsam sind sie dann doch ziemlich abgenutzt.

Das Schnittmuster ist von mir.

Die Tasche habe ich bestickt.

Wie eigentlich fast immer braucht es noch einige Verbesserungen, aber die Hose wird schon sehr gerne getragen.

Nachdem das Shirt auch selbstgenäht ist, trage ich nur noch gekaufte Unterwäsche und Socken.

Katzentrio

(Werbung, weil Stoffprobenähen) Schon ganz lange wollte ich mal eine Dreierkombi für meine Kids nähen. Bislang hatte ich noch nicht den passenden Stoff dafür, aber jetzt habe ich das endlich mal geschafft.

Ich habe den Stoff in drei verschiedenen Farben zum Probevernähen bekommen. Natürlich hat sich meine Prinzessin gleich den blauen gekrallt. Meinem Großen war es egal, so haben wir das Engelchen wählen lassen.

Ich wollte gerne ein Motiv drauf sticken, dass für alle passt. Nachdem ich mir als Kombifarbe schwarz ausgesucht hatte, bin ich auf eine Katzenstickdatei gestoßen, die ich vor Ewigkeiten mal entworfen habe und die perfekt für diesen Zweck passte. Das Engelchen liebt Katzen und wir haben auch welche.

Um den Jacken etwas „Team“ mäßiges zu geben, habe ich seitlich noch die schwarzen Streifen aufgenäht.

Kapuzen mussten natürlich auch sein, und hier sind sie, die Katzen.

Für den Großen habe ich ein JaWePu genäht, für die Mädels eine Volantjacke.

Es war furchtbar anstrengend die drei zusammen zu fotografieren. Erst war das Engelchen wütend und eifersüchtig, weil es alleine fotografiert werden wollte. Dann haben wir aber ein Spiel draus gemacht und erzählt, wir würden Bus fahren, und dann ging es zum Glück.

Auf jeden Fall bin ich mal wieder Happy, schöne Fotos von allen dreien zu haben, das ist so selten, dass ich sie dazu überreden kann.

Es war ganz schön aufwändig, gleich drei Jacke auf einmal zu nähen, ich war so froh, als ich alle Reißverschlüsse glücklich drinnen hatte. Zusätzlich habe ich in der Woche noch drei weitere Jacken genäht gehabt – danach hatte ich wirklich erst mal genug davon.

Hier noch mal die Katze im Detail.

Den verwendeten Sommersweat gibt es bei Stoff und Liebe.

Sorry, für die Bilderflut, da müsst ihr leider durch.

Weihnachtsvolantjacke

Ich habe Euch noch gar nicht die Volantjacke gezeigt, die ich für das Engelchen zu Weihnachten genäht habe. Für sie habe ich kein extra Weihnachtsoutfit genäht, ich hatte ja noch dieses entzückende Notenkleidchen und wollte nur noch die Jacke dazu ergänzen.

Schon beim ersten Notenkleidchen hatte ich genau so eine Jacke dazu genäht. Diesmal ist das Set aber in Größe 86.

Ich habe die Variante mit dem Bubikragen gewählt, so konnte ich auch hierfür den schönen Notenstoff noch mal verwenden. Schon damals hatte ich genug Rüschen für ein zweites Set vorbereitet gehabt, da ging das Nähen ganz leicht von der Hand.