Sommergarderobe Teil I

So langsam gibt es keine Ausreden mehr. Mein Süßer braucht dringend eine Sommergarderobe. Am Sonntag habe ich mich endlich aufgerafft, Schnitte abgezeichnet und auch schon zugeschnitten. Ich nähe immer gerne mehrfach denselben Schnitt in verschiedenen Variationen, vor allem, wenn er so praktisch ist wie dieser Body/Overall.

Er ist ein tolles Sommeroutfit, vor allem, wenn man es im Sommer in der Wohnung sehr warm hat.

Es ist aber auch super als Sommerschlafi geeignet.
Der Schnitt ist aus einer älteren Ottobre (6/2009) allerdings mit kurzem Arm. Ich habe den Body fast komplett mit der Overlock genäht, das geht dann ratz fatz. Nur zum Schluss braucht man noch die Nähmaschine für die letzte Naht.
Den Schnitt habe ich etwas schmäler gemacht, da die Ottobre-Schnitte ja immer sehr weit ausfallen.

 Hier noch mal mit Giraffenappli

Einen habe ich noch zugeschnitten…

14 thoughts on “Sommergarderobe Teil I

  1. wow mal wieder total super
    In der aktuellen Ottobre sind auch Bodys allerdings ohne Beinchen da werde ich mich jetzt für mein Baby ransetzen ^^

    Deine Teile sind wirklich spitze…

    LG

  2. Ja, die sind super, für meinen kleinen Wichtelzwerg hab ich so einen auch schon genäht. Und an Deinen Sommerhut habe ich mich die Tage mal rangetraut; ich habe Dich verlinkt, das ist wahrscheinlich ok?!
    Danke für die Anleitung und liebste Grüße, Nina

  3. Genau sowas suche ich auch schon soooo lange! Ich wollte schon immer Bodys selber nähen, vor allem welche mit Knöpfe am Halsausschnitt… Meinst du, man bekommt den Schnitt noch bei Ottobre??? Bekommt man das auch ohne Overlock hin??? Ich grüße dich aus dem sonnigen Niederbayern 🙂

  4. @ Schnabelina
    Super Bodys! Genau solche suche ich auch noch als Sommerschlafanzug!

    Ist der Schnitt sicher aus der Ottobre 4/2009? Da hab ich gerade nachgeschaut, weil ich dachte mir ist der Schnitt entgangen, da ist er aber nicht drin!

    @ Ramsfries
    Du kannst direkt auf der Ottobre-Seite auch ältere Hefte nachbestellen, hab ich kürzlich auch gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.