Weihnachtskleid

Catrin von stoffbüro hat mich gefragt, ob ich ein paar von ihren Stoffen für ihren Shop Probenähen würde. Da konnte ich natürlich nicht nein sagen und sie hat mir ein tolles Stoffpaket geschickt, von dem ich jetzt zehre.
Als erstes habe ich mir den Katzenstoff vorgenommen. Jersey finde ich im Winter immer etwas schwieriger zu vernähen. Pullis nur aus Jersey mag ich nicht so gerne, Kleider aus Jersey sind zu dünn und Bodys sieht man im Winter nicht so richtig. Nach einigem suchen in meinen Stoffvorräten habe ich dann einen nachtblauen Nicky gefunden, der eher dünn und strechig ist und deshalb schon ewig in meinem Schrank liegt. Er passte aber super zu dem Katzenstoff, lies ihn richtig leuchten. Also habe ich beide kombiniert und ein Wendekleidchen gezaubert. Das Kleid ist komplett doppellagig und somit schön warm und super kuschelig.

 Als Grundlage habe ich meinen Kapuzenkleidschnitt genommen, allerdings eine Größe größer. Statt der Kellerfalte habe ich ein gerades Rockteil dazu gemacht. Das Nickyrockteil habe ich ca. 8 cm länger zugeschnitten als das Jerseyrockteil, mit der Ovi an der Unterkante etwas eingekräuselt und dann einfach mit dem Jerseykleid verstürzt. Das Kleid ist etwas länger als im Originalschnitt, das finde ich ein bisschen festlicher.

 Oben wollte ich einen schönen kuscheligen Kragen. Eigentlich wollte ich ihn symetrisch habe, dann hat er mir aber asymetrisch so gut gefallen. Außerdem wäre sonst die Aplli auf dem gewendeten Kleid verdeckt gewesen.

 Für die Empire-Teilung habe ich einfach einen Jerseystreifen aufgenäht.

 Hier noch die gewendete Seite. Mit Katzenappli und Taschen.

 Ich weiß gar nicht, welche mir besser gefällt. Mal sehen, welche dann Weihnachten getragen wird. Welche gefällt Euch besser?

Den Katzenstoff findet ihr hier bei stoffbüro.

38 thoughts on “Weihnachtskleid

  1. Sieht wirklich sehr festlich aus! Ich finde die blaue Seite festlicher. Das mit den Bodys habe ich auch festgestellt. Jetzt habe ich aber mal einen Viskosejersey vernäht. Der ist etwas dicker und reicht für drinnen vollkommen aus. Für draußen gibt es dann noch ne Strickjacke drüber. Liebe grüße Anja

  2. Das Kleid ist der Hammer!!! Wahnsinn. Ich liebe ja solche Taschen. Für Weihnachten würde ich aber die Seite ohne Taschen nehmen da die Empire-Teilung mit schwarzem Kragen festlicher wirkt. Die andere dafür total warm und gemütlich. Wie du den schwarzem Umschlag hinbekommen hast habe ich aber nicht so ganz verstanden. Ist das sehr schwierig?

  3. Wow, beide Seiten sehen klasse aus! Das tolle ist: ist man eingeladen und die Kleine hat beim Weihnachtsschmaus gekleckert, kann man es einfach umdrehen! Prima Sache!

  4. Schick! Schade, dass ich kein Mädchen habe 😉
    Ich finde auch die dunklere Seite schöner für den Anlass, aber auch die rosafarbene ist niedlich.
    Liebe Grüße und viel Freude beim Anhimmeln der kleinen Prinzessin in dem Kleidchen!
    Marie

  5. oh ist das ein süßes Kleidchen..deine Maus sieht so niedlich darin aus. Mir gefallen beide Seiten ganz gut. Für den Festtag würde ich persönlich vieleicht die zweite Variante wählen. Du hast die Wahl der Qual…oder auch nicht…es sind ja drei Tage zur Auswahl!

    LG Nanny

  6. Das Kleid ist so toll geworden! Mir gefällt auch die Variante mit den Taschen und der Appli am besten! Ich kann leider auch nicht einfach so einen Schnitt umändern, brauche auch immer eine Anleitung 🙂 , vielleicht lässt sich da ja was machen 😉 . Wünsche euch eine schöne Weihnachtszeit!

  7. Hammerkleid! Zuckersüß! Mir gefällt auch die Seite mit den Taschen besser. Da kommt der Katzenstoff richtig gut zur Geltung.
    Ich finde es sußertoll, wie du deine Schnitte immer abwandelst. Ich brauche dafür immer mehrere Anläufe, bis es endlich so aussieht, wie ich es mir vorgestellt habe.

    LG, Claudia

  8. Ein echter Hingucker dieses Kleid.Einfach super. Beide Seiten gefallen mir sehr gut, Die dunkle Seite finde ich persönlich festlicher. Das wäre auch was für meine Enkelin. Leider brauche ich für so etwas immer eine Schritt für Schritt Anleitung.Wäre toll wenn du es hier mal zeigen könntest.
    Eine besinnliche Weihnachtszeit wünscht dir
    Sonja

  9. Ui ist das toll geworden!! Ich finde die erste Variante für Weihnachten passender. Mit dem blauen Kragen und dem Streifen sieht das schön festlich aus und ein kleines Mädchen darf natürlich auch an Weihnachten ein rosa Kleid tragen 😉 Was gefällt denn deiner kleinen besser!?

  10. Hui, ist das toll geworden. Ich möcht auch so gut nähen können, das ich mal eben hier was änder, mir dort was ausdenke und… alll das. Voll klasse. Meine kleine bräuchte ja auch noch was schickes, hm, ob das noch was wird. lach. Danke fürs zeigen

  11. Das Kleid ist total toll! Ich finde die zweite Seite festlicher. Aber Weihnachten hat doch drei Feiertage. 😉

    Sag, welche Form hat er Kragen als Schnittmuster? Ich finde den richtig schön und würde ihn gern kopieren, wenn ich darf. Ich hatte im SuT auch schon nach einem SM für ein Weihnachtskleid gefragt und mir wurde spontan Dein Kleid empfohlen. 🙂 Der Kragen wäre noch so das I-Tüpfelchen.

  12. Das Kleid ist super toll.
    Und die Idee die Stoffe zu doppeln ist genial. 🙂 Ich habe nämlich auch das Problem mit Jersey im Winter.

    Mir gefällt übrigens die erste Seite am besten.

    Liebe Grüße, Leela

Schreibe einen Kommentar zu CordulaN Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.