Crazy Patchwork

Bei mir ist am Montag die Elternzeit offiziell zu Ende gegangen. Etwas traurig war ich schon, auch wenn ich mich auch schon auf die Arbeit freue. Um mir den Einstieg etwas zu versüßen habe ich mir eine Tasche genäht – oder so etwas ähnliches.
Crazy Patchwork wollte ich schon immer mal ausprobieren. Was soll ich sagen: Es macht Spaß! Wenn ich jemals eine Patchwork-Decke mache, dann werde ich es mit dieser Technik machen. Einfach Stoffstreifen ausschneiden und loslegen.
Da ich es unbedingt aus Tragetuch machen wollte (einfach ein toller Stoff) habe ich mir von Didymos „Glückspäckchen“ mit Tragetuchresten bestellt.

 Dann habe ich kombiniert, losgeschnippselt und genäht.

 Rückseite:

 Vorderseite:

 Träger dran.

 In diese „Tasche“ kommt meine Ordnungsmappe. Die letzte ist mir nämlich zerrissen, weil sie nicht geschützt war.

 So und jetzt ab zum Creadienstag damit!

PS: Es hat sich bisher erst die Hälfte der Probenäherinnen bei mir gemeldet. Das find‘ ich sehr schade… könnt ihr mir bitte eine email schreiben!!!!

22 thoughts on “Crazy Patchwork

  1. Du gibst immer sooo tolle Tipps!!! Ich wusste gar nicht dass Didymos auch Stoffreste verkauft!
    Die Tasche ist soooo toll!!!!

    Übrigens, ich springe gerne fürs Probenähen ein!!! Größe 80/86 für meine Tochter! 😉

    LG Ina

  2. Eine wunderschöne Tasche! Die Idee mit den Tragetuchresten gefällt mir sehr gut. Ich habe zwar erst letzte Woche ein Tuch bei Didymos bestellt, aber die Restepakete gar nicht gesehen. Muss ich gleich nochmal nachschauen. 😉

    Viele Grüße!

  3. Hallo Rosi,
    ich kann verstehen, dass Du traurig bist, dass die Elternzeit vorbei ist – ging mir auch so. Ich wünsche Dir einen schönen Wiedereinstieg! Die Tasche ist jedenfalls sehr schön geworden.
    Liebe Grüße
    Sonja

  4. Wunderschöne Tasche und viel Spaß beim Wiedereinstieg.
    Das Muster ist übrigends keine crazy-patch sondern ein wunderschöner klassischer log cabin, da muss man etwas genauer arbeiten als beim crazy-patch 🙂
    Grüße Nicole

    1. Ja, ich weiß, dass es Log Cabin heißt. Ich habe es allerdings als Crazy Patch-Anleitung im Netz gefunden. Es ist auch nicht so genäht, wie ich Log cabin kenne (habe ich auch schon mal gemacht), sondern wie beim Crazy Patch aufgenäht.

      lg

      Rosi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.