Gesundwerd-Eule

Hier ist gerade ein Krankenlager ausgebrochen. Mein Großer hat schon die ganze Woche etwas gehustet. Gestern morgen ist der dann mit erhöhter Temperatur aufgewacht. Er hat dann bereitwillig einen Mittagsschlaf gemacht und hatte danach Fieber. Im Laufe des Nachmittags wurde das Fieber immer höher. Bei 39,8°C (Ohrtemperatur) wurde es mir dann doch etwas zu heftig und es gab ein Paracetamol-Zäpfchen. Das hat zum Glück super angeschlagen und meinem Großen gings dann sofort besser.
Ich habe die Zeit am Krankenbett genutzt und spontan eine Eule nach einer Anleitung aus dem Netz nachgehäkelt. Häkeln ist ja eigentlich nicht so meins, aber aber die Eule war einfach zu süß und geht auch super einfach zu häkeln.

Dabei habe ich festgestellt, dass ich eigentlich gar kein Häkelgarn besitze. Das hier war das einzige. Die Augen musste ich dann aus Knopflochgarn machen. War etwas fummelig, sieht aber schön aus.
Die Nacht war wie zu erwarten sehr schlaflos. Ich habe meinen Schatz dann irgendwann ausquartiert. Dem Großen gehts momentan besser, der springt hier schon wieder herum. Im Moment mache ich mir die größeren Sorgen um die Prinzessin. Sie war gestern auch schon sehr weinerlich, heute Nacht jede Stunde wach, ist verschnupft und hustet und hat sich den Virus offensichtlich auch eingefangen. Hoffentlich bekommt sie kein Fieber….

7 thoughts on “Gesundwerd-Eule

  1. Oh, das kenne ich, wir haben gerade auch zwei Wochen Grippe hinter uns. Und ich kenne auch die Sorge um die Kleinste… *hach* Aber die ist bei uns dieses Mal gesund geblieben! Wünsch euch ganz schnelle Besserung!
    Liebe Grüße von einer sonst stillen Mitleserin 🙂

  2. Gute Besserung! Schmarrn, wenns die Kleine auch erwischt hat.
    Hier bei uns war jetzt auch 2 Tage (anscheinend) grundlos hohes Fieber angesagt. Und heute wieder wie wenn nix gewesen wär…
    lg, Heidemarie

  3. Oh mann, das ist nicht schön. Gute Besserung den kleinen Mäusen. Und hoffentlich erwischt es dich nicht auch noch. *daumendrück* Ich frage mich woher du immer die Ausdauer und Ruhe her nimmst selbst in dieser Situation noch etwas so schönes wie die Eule zu zaubern.
    GLG Danny

  4. Oh je, das klingt schlimm.
    Wenn die Kinder krank sind, leiden wir ja immer doppelt mit: Zum Einen tut es in der Seele weh, die Kleinen so zu sehen. Und zum Anderen erleben wir schlaflose Nächte und werden am Ende oft selbst auch krank.

    Mein Baby hustet seit einer Woche, anfangs mit erhöhter Temperatur, jetzt ist es so heiser, dass es gar nicht schreien kann.

    Das ist echt ein fieser Virus, der da gerade umgeht.

    Deshalb an dieser Stelle der Appell:
    Immer in den Ärmel niesen oder husten.
    Keine Hände schütteln zur Begrüßung!
    Und oft die Hände waschen!

    Gute Besserung!

    Liebe Grüße,
    Henriette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.