Sommernachlese

Bevor es hier so richtig herbstlich wird, möchte ich doch mal wieder diesen Blog entstauben und Euch mal wieder etwas von uns Zeigen. Ich habe in der letzten Zeit eigentlich recht viel genäht, aber am bloggen scheitert es dann oft. Das kleine Engelchen kann es nämlich gar nicht haben, wenn die Mama vor dem Bildschirm hockt und tippt. Nähen toleriert sie viel besser. Da sitzt sie dann oft zu meinen Füßen uns spielt mit den Overlockkonen oder anderen Nähsachen.

 Diesen Sonnenhut habe ich schon um Pfingsten für mein kleines Engelchen genäht. Der von der Prinzessin ist noch vom letzten Jahr. Zum Glück hat der Stoff noch für einen Hut im Partnerlook gereicht. Das lieben meine zwei Mädels nämlich. Im Urlaub hatten die beiden nur die gleichen Sachen an.

 Der Hut ist eigentlich schon wieder fast zu klein, aber für den Sommer hat er gerade noch gereicht.

 Dazu tragen die beiden Mäuse ihre Kirsch-Kleidchen.

Unser kleine Mädel hat in den letzten zwei Wochen echt einen Riesensprung gemacht. Sie hat im Urlaub das Krabbeln gelernt, zieht sich jetzt wirklich überall hoch und hat auch schon ihre ersten Worte (natürlich abgesehen von Mama) gesagt. Auch die ersten Babyzeichen kommen inzwischen zurück.

Sommerzeit – Sonnenhutzeit

Sommerzeit ist Sonnenhutzeit. Das ist nicht nur bei mir so, auch an den Downloadzahlen für meine Sonnenhüte merke ich Euren Bedarf an Hutschnittmustern. Mein Großer hat einen absoluten Lieblingshut. Ich habe ihn vor drei Jahren genäht und er ist inzwischen total ausgeblichen. Ich habe lange nach einem schönen Stoff für einen neuen Hut gesucht und habe dabei tatsächlich noch den Original-Verkehrszeichenstoff* entdeckt.

 Genäht habe ich wie damals den Sonnenhut mit normaler Krempe. Sogar die Größe ist noch gleich geblieben. Irgendwann hören die Köpfe halt doch das wachsen auf. Nur die Krempe habe ich diesmal doppelt verstärkt – also auf beide Krempenteile au
H 250* aufgebügelt. Hier noch mal ein Foto von damals. Man glaubt es kaum, dass er auch mal so dunkel war. Und ich muss immer wieder feststellen, dass mein Großer sich überhaupt gar nicht verändert hat.

*affiliate link

Sommer, Sonne, Sonnenhut!

Jedes Jahr um diese Zeit packt es mich immer und ich muss unbedingt einen Sonnenhut nähen. Wie ich an den Zugriffszahlen zu meinen Ebooks merke geht es Euch genau so.

 Ich habe diesmal den normalen Sonnenhut mit der Diva-Krempe genäht. Die Prinzessin wollte unbedingt eine Diva-Krempe, weil das getragen ein bisschen wie eine Blume aussieht (wie sie findet). Weil sie einen großen Hinterkopf hat und mehr Tiefe benötigt, habe ich eine Größe 52 zugeschnitten und unten beim Hutteil auf eine 56 verlängert. So schließt der Hut schön um den Kopf.

 Diesmal habe ich zusätzlich einen schmalen Stoffstreifen aufgenäht und dort das Band zum regulieren eingezogen. Natürlich musste die Schleife gut sichtbar vorne getragen werden. Den Oberstoffhut musste ich zweimal zuschneiden, da beim ersten mal das Stoffmuster nicht genau gepasst hat. Ich hatte zwar aufgepasst, aber anscheinend war das nicht genau genug. Beim zweiten Mal habe ich dann wirklich jedes Teil einzeln zugeschnitten. Innen passt es immer noch nicht, aber das ist mir egal.

Die schönen Baumwollstoffe habe ich von Stoff-Flausen. Die haben eine tolle Auswahl an Patchworkstoffen für solch ein Projekt. Die Blümchen sind leider schon ausverkauft (hier gibt es aber noch andere schöne Blumenstoffe), aber den roten Kombistoff gibt es noch.
*Material gesponsert*