Ein eher trauriges Jacken-Projekt.

Ich stricke mir jedes Jahr ein Wollkleid. Das ist meine Winter-abends-beim-Film-angucken-Beschäftigung. Vor vier Jahren hatte ich mir ein wunderschönes in pink-lila-Tönen gestrickt. Nur leider ist das Kleid bei der ersten Wäsche total eingelaufen. Ich habe es genau eine Woche getragen und habe nicht mal ein Foto davon gemacht. Ich habe echt geheult, als ich das Teil aus der Waschmaschine gezogen habe. Komischerweise sind einige Farben total eingelaufen, andere nicht obwohl es sich um den gleichen Wollhersteller und das gleiche Garn handelt. Das Teil habe ich aufgehoben und jetzt für meine Tochter eine Jacke in Größe 92 genäht.

Die Ärmel sind so eingelaufen, dass sie jetzt meiner Tochter passen. Die Streifen waren übrigens mal alle gleich breit.

Ich habe die Jacke mit Wolltresse eingefasst. Der Schnitt ist JaWePu. Ich hatte so gut wie gar keine Reste mehr.

Zum Glück trägt meine Tochter die Jacke wirklich gerne. Wir nutzen sie häufig wenn wir mit dem Auto unterwegs sind, da sie schön kuschelig warm ist aber nicht so aufträgt und schwitzig ist wie die Winterjacke. Wenn das Auto dann aufgeheizt ist, ist die Winterjacke nämlich nicht mehr so günstig.

Irgendwie habe ich mich jetzt wieder halbwegs damit versöhnt, auch wenn noch eine leise Trauer da ist, wenn ich die Jacke sehe.

10 thoughts on “Ein eher trauriges Jacken-Projekt.

  1. Ein schönes Upcycling-Projekt. So muss sich mein Mann fühlen wenn er die Jeans in 110 sieht, die aus einer seiner wenigen Jeans, nachdem diese nicht mehr tragbar war, entstanden ist. Toll dass du dem Material eine 2. Chance gegeben hast.

  2. Hallo,
    ja, man sollte meinen, dass gleiche Garne alle gleich stark einlaufen müssten – wenn überhaupt. Die Geschichte mit dem Kleid ist wirklich ärgerlich. Aber umso schöner, dass es eine zweite Chance bekommen hat.
    Die Jacke finde ich super. Und die Lütte trägt sie sicher viel länger als eine Woche – nochmal Glück (im Unglück) gehabt!
    Liebe Grüße von Claudia

  3. Schade wenn das Material sich so blöd verhält, aber die Weiternutzung ist total klasse. Und deine Arbeit, wenn auch in geänderter Form, hat sich gelohnt bei dem süßen Anblick.
    Liebe Grüße Annie

  4. Liebe Rosi,
    das ist ja wirklich schade! Toll, dass du aber noch so eine schöne Verwendung für das Kleid gefunden hast!
    Ich bin gespannt, ob du nach dem Herauswachsen erneut eine Verwendung findest…

    Liebe Grüße
    Kia

  5. Die Jacke ist wunderschön – ich versteh total, dass du sehr traurig warst – so ein Kleid stricken ist ja ne Wahnsinns Arbeit. Aber so ist es doch ein bisschen gerettet <3

Schreibe einen Kommentar zu Nähkäschtle Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.