Ein Taufkleid

Letztes Wochenende haben wir unsere Prinzessin endlich taufen lassen. Wir hatten das schon viel länger geplant, aber es scheiterte immer an den Terminen. Dafür hatten wir wirklich schönes Wetter und konnten sogar draußen feiern.
Für die kleine Prinzessin war natürlich ihr Taufkleid das allerwichtigste. Sie liebt schöne Kleider und hatte schon sehr genaue Vorstellungen, wie das Kleid aussehen sollte. Vor allem sollte es bis zum Boden gehen.
Die Stoffe für dieses außergewöhnliche Projekt hatte ich schon vor langer Zeit geordert. Allerdings hatte ich eigentlich ein etwa knielanges Kleid geplant. Ich musste also versuchen, das maximale an Länge aus meinem Material herauszuholen.

 Der Schnitt war eigentlich schon gleich klar, das Oberteil ist ein leicht verändertes Kapuzenkleid. Für das Rockteil habe ich die wunderschöne Tüllspitze in der Mitte geteilt und dann die Bahnen  gerafft und an das Oberteil genäht. Von der Länge hat das gerade so gepasst – es ist (fast) bodenlang geworden.

 Unter der Tüllspitze ist eine Lage aus feinem Baumwoll-Batist. Für das Oberteil habe ich sogar zwei Lagen Batist genommen , weil die Tüllspitze so durchsichtig ist, dass man sonst die Nahtzugaben hätte durchscheinen sehen.  Hier hatte mein bestellter Batist nicht mehr gereicht und ich habe für das Futter innen weißen Baumwollstoff genommen, dadurch ist das Oberteil etwas heller geworden als das Rockteil.

 Für untendrunter gab es ein schlichtes, weißes Shirt und eine Leggins aus Viscosejersey. Ich habe mich diesmal bewusst für Viscose entschieden, da er etwas blickdichter ist und schöner fällt als ein Baumwolljersey.

 Den Übergang zwischen Oberteil und Kleid habe ich noch mit einem Samtband zum Binden verziert. Für den festlichen Tag habe ich ihr die Haare in feine Zöpfe geflochten (bei den feinen Haaren echt noch eine ganz schöne Herausforderung!). Sie durfte den Haarschmuck tragen, den ich damals bei meiner Hochzeit im Haar hatte. Da war sie sehr stolz drauf.
In das Oberteil habe ich einen Nahtreißverschluss eingearbeitet. Das nächste mal würde ich ihn aber auch noch in das Rockteil mit einarbeiten, durch die Raffung ist das Anziehen sehr schwierig.

 Wenige Tage vor der Taufe brachte die Prinzessin mir noch von einem Ausflug mit der Oma zu Bastelladen ein Blütenband mit, das unbedingt noch aufs Taufkleid genäht werden sollte. Deshalb habe ich noch eine kleine Schleife angefertigt, die ich dann auf das Samtband genäht habe. Hier konnte ich dann die neue Errungenschaft befestigen.

 Hier noch einmal die schöne Tüllspitze. Ein wirklich wundervolles Material, dass ich sicher auch einmal für mich verwenden werde.

 Vielen lieben Dank auch noch mal an Karin von der rote Faden, die mir so umfangreich beim Zusammenstellen der Materialien geholfen hat.

*Material gesponsert*

26 thoughts on “Ein Taufkleid

  1. Ein absolutes Traumkleid.
    Schön, dass deine Tochter den Tag selbst mitbekommen hat! Sonst sind sie ja oft noch viel zu klein um sich zu erinnern. Dass sie sich das Kleid auch noch nach ihren Vorstellungen zusammenstellen konnte ist natürlich das i-Tüpfelchen.
    Schade nur, dass sie es so wahrscheinlich nicht noch mal tragen wird. Aber so ist das halt mit den ganz besonderen Kleidern. 😉
    Bestimmt wird es mal an ihre Kinder weitergegeben!
    Liebe Grüße
    Charlie

  2. Hi Rosi,

    ein wunderschönes Kleid. Meine Maus liebt Kleider auch über alles.
    Mit fast 3 Jahren sucht sie jetzt auch schon Stoffe mit aus.
    Spitze und Glitzer sind einfach super. Da leuchten die Augen.
    Ich habe gerade wieder mal dein Kaputzenkleid ohne Kaputze, dafür mit Trotzkopfanpassung genäht.
    Deine Schnitte passen ihr einfach am besten. Vielen, vielen Dank für deine Arbeit.

    Lg Melanie

  3. Du hast ein wirklich schönes Kleid gezaubert. Die Stoffe und vor allem die Spitze sind richtig toll und passen perfekt zusammen.
    Ein richtiges Prinzessinnenkleid 🙂
    Liebe Grüße
    Steffi

  4. WOW
    Das Kleid ist wirklich wunderhübsch geworden.

    Und wirklich gut, dass deine Tochter sich selbst entscheiden durfte für den Eintritt in den Glauben. Habe gedacht, sowas gibts nur bei den Ostfriesen.

  5. Liebe Rosi,
    das ist wirklich ein ganz besonderes Kleid geworden! Es ist wunderschön und steht deiner Prinzessin ausgezeichnet! Sie sieht aus wie eine echte Prinzessin!
    Wirklich schade, dass es nicht mehr Gelegenheiten für solch ein Kleid gibt!
    LG, Kati W.

  6. Hach, mein Mann verspricht mir auch schon seit Jahren, dass er sich mit dem Thema "Taufe" mal auseinandersetzen will … ich wollte unsere Kinder auch so gerne taufen lassen, aber er stammt aus der freikirchlichen Tradition, wo man nur Erwachsenentaufen durchführt.
    Deine Kleine sieht wirklich aus wie ein kleiner Engel. Zuckersüß, ich musste mir wirklich gerade ein Tränchen verdrücken. Das Kleid ist traumhaft schön. Schade, dass man so was tolles nur einmal anzieht … was passiert jetzt mit dem tollen Kleid? Kommt es auf den Dachboden, für die Enkel?
    GLG, Anett

    1. Wären günstige Schuhe (ca 10-15 Euro) von C& oder von H& nicht eine Alternative? Ich finde das Kleid wunder-wunderschön, aber die Schuhe dazu..

      Teure Schuhe würde ich auch niemals für einen Tag kaufen, da verstehe ich dich gut, das wäre auch in meinen Augen hinausgeworfenes Geld; man muss jedes Jahr sowieso genug für ordentliche SChuhe ausgeben.. Aber mein Ansatz wäre gewesen, für diesen Anlass billige, aber optisch schicke Schuhe zu kaufen, damit das Gesamtbild passt…
      Lg Marie

  7. Liebe Rosi,
    ich sag nur: *umgefallen, aufgerappelt,Kinnlade mit Mühe wieder hochgeklappt und weiter gestaunt und bewundert!"
    Das Kleid ist wunder-wunder-wunderschön geworden! Ich bin sicher, es hat deiner Tochter noch mal ein ganz besonderes, spezielles, unvergessliches Feeling für diesen Anlass gebracht! Das hast du großartig hinbekommen!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

  8. Hallo,
    Das Kleid ist ein Traum und die Entstehungsgeschichte der Details so liebevoll. Genau deshalb ist es perfekt für eure Maus, weil sie mitbestimmen durfte (Blumenband, bodenlang usw.) Dass das Oberteil heller geworden ist, als der Rock finde ich sogar total schön, ich hätte gedacht es wäre so geplant.
    VG Sonni

  9. Liebe Rosi,

    erstmal vielen Dank, dass du deine Seite verschlüsselt hast! Endlich kann ich dich wieder besuchen und vor allen Dingen kommentieren :O)

    Das Taufkleid ist wunderschön!!! Der Schnitt steht ihr so gut und die Stoffe sind traumhaft :O) So süße Details und der Haarschmuck ist dir super gelungen, da hat deine Tochter bestimmt schön Ruhe gehalten, so ordentlich wie es aussieht ;O)

    lg, Raphaele

  10. Hallo das Kleid ist wunderschön Ich möchte meiner Prinzessin auch ein Taufkleid nähen bin aber noch nicht so ein Profi und wäre über Tipps sehr dankbar. 1. Frage das Oberteil ist enganliegend?2. Ich würde gerne schon ein schwingenden Rock aber oben auch gerafft muss ich da den schwingenden Rock nehmen und größer zuschneiden. Aber ich hätte das glaub gerne aus einem Teil. Und wie bringe ich so ein Band zwischen Rock und Oberteile? Sorry viele Fragen aber vielleicht kann mir ja jemand helfen und ich kann meiner Prinzessin ein wunderschönes Kleid nähen Vielen Dank

    1. Hallo,Das Oberteil ist das Kapuzenkleid (ich glaube eine Größe zu groß). Dann habe ich eine lange Rockbahn gemacht und diese gerafft. Sonst wäre das mit der Bogenspitze nicht gegangen.Das Band habe ich zum Schluss von Hand aufgenäht.lgRosi

  11. Hallo, das ist wirklich ein tolles Kleid geworden!
    Ich möchte für meine Tochter ein ähnliches Kleid nähen. Ich bin mir aber unsicher wieviel Zuschlag (oben an der „Bauchnaht“ von der Breite her) für die Tüllspitze nehmen muss. Weißt Du noch wieviel Du mehr genommen hast?
    Vielen Dank und viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.