Hüfttasche Nr. 3

Weiter gehts! Ich glaube jeder, der oft den gleichen Schnitt hintereinander genäht hat kennt das Phänomen: So beim 3. mal geht immer alles schief. So auch hier bei dieser Tasche. Mit Nahtauftrenner habe ich es halbwegs wieder hinbekommen, aber perfekt ist etwas anderes.

 Jede der aufgesetzten Taschen wird es in zwei verschiedenen Breiten geben. Hier also die Paspeltasche in schmal und eine Flaschenhalterung dazu. Ohne Flaschenhalterung kann die Tasche natürlich auch mittig platziert werden.

 Meine allererste Lösung mit dem Gummiband hat sich noch so sehr bewährt. Durch das Laufen ruckelt sich die Flasche doch heraus. Diesmal habe ich Gurtband mit Stoff bezogen (das könnt ihr übrigens auch machen, wenn ihr kein schönes Baumwollgurtband bekommt!) und die Flasche mit Klett befestigt. Damit habe ich ein viel besseres Gefühl. Allerdings solltet ihr schauen, ob ihr eine Flasche habt, die dafür geeignet ist.

 Allerdings habe ich noch einen Sicherheitskarabinerhaken mit eingebaut, der verhindert auch, dass die Flasche zu sehr hin und her wackeln kann.

 Innen gibt es diesmal keine Tasche und am Außenrand könnt ihr die einfache, verstürzte Variante sehen.

 Ganz wichtig jedoch bei der Planung: Solltet ihr Jeans oder Cord nehmen (bitte nicht zu dicke Stoffe!), dann müsst ihr mit Baumwolle füttern, sonst wird es zu dick.

Mein zugegebenermaßen sehr kompaktes Handy passt noch gerade so in die schmale Paspeltasche. Die normalen Smartphones würden nicht mehr hinein passen.

Ach ja, und mir gefällt SchnabelinaHipBag. Das passt so gut zu SchnabelinaBag. Schnabbi als Abkürzung mag ich nicht so gerne, aber da bin ich auch sehr eigen.

14 thoughts on “Hüfttasche Nr. 3

  1. Also ich kann mich gar nicht zwischen den drei Varianten entscheiden, Nr. 3 sagt mir glaub ich am meisten zu! Ich find die Idee mit der Flaschenhalterung total klasse…
    Ich bin auf jeden Fall wahnsinnig gespannt auf den Sew-Along
    Lg, nadia

  2. Hey Rosi!
    Ich kann es nicht abwarten diese SchnabelinaHipBags nahen su konnen! die sehen ja alle so toll aus dass ich nicht weiss welches model ich dan als erstes nahen sollte!
    viele grusse aus die Niederlande

    Winda

  3. Hallo Rosi,
    Auch die dritte Variante hat ihren Reiz. Ich persönlich würde anstatt der Trinkflasche eine zusätzliche Tasche nähen. SchnabelinaHipBag gefällt mir super als Name. Bin schon gespannt.
    Liebe Grüße
    Sabine

  4. Hallo Rosi,

    ich freu mich auch schon richtig auf das Nähen!!!
    Heute früh war ich im Stoffladen: mit der Stoffauswahl werde ich garantiert weniger Probleme haben als mit dem Auffinden einer geeigneten Trinkflasche 😉
    Die Idee mit der Karabiner-Haltung ist nicht nur zweckmäßig. Sie sieht auch echt cool aus 🙂
    Liebe Grüße
    PummelchenKreativ

  5. Hallo Rosi,
    Das ist definitiv meine Variante! Die Flaschenhaltelösung mit dem Karabiner ist echt raffiniert. Und abgesehen vom ausleiern ist es auch schöner als mit Gummiband.
    Liebe Grüße
    Kerstin

  6. Hallo Rosi,

    mmmhhh, du machst es mir echt nicht leicht… Am besten gleich alle drei Varianten nähen! 🙂 Den Namen SchnabelinaHipBag find ich sehr schlüssig, da es eine sprachliche (natürlich auch eine kreative) Ergänzung zur SchnabelinaBag ist. Bin gespannt…!!!

    Liebe Grüße, ak:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.