Jeans Nachschub

Mein Großer hat die letzte Zeit ziemlich wenig neue Kleidung gebraucht. Ich habe ihm ein paar Shirts genäht und mal einen Pulli aber dadurch, dass er nicht viel gewachsen ist, haben wir fast nichts gebraucht. Jetzt waren endlich mal wieder neue Jeans fällig. Ich konnte die alten schon gar nicht mehr sehen so abgewetzt waren sie. Normalerweise besorge ich mir den Jeans ja immer auf dem Stoffmarkt. Der ist aber leider jetzt zwei mal in Folge abgesagt worden. Also musste ich doch wieder bestellen.

Ich habe das dann ewig herausgezögert, stundenlang im Netz nach Angeboten geschaut und mich dann für diesen Jeans* entschieden. Bei Jeans ist vor allem das Gewicht entscheidend, wenn man nicht aufpasst, hat man ganz leicht Hemdenjeans. Man braucht mindestens ein Gewicht von 330g/m2, sonst ist er für Hosen nicht geeignet. Ich persönlich mag immer gerne auch einen Elasthananteil, dann trägt sich die Jeans einfach besser.

Der bestellte Jeans hat eine ganz schöne Qualität, er ist schön robust. Ich habe aus 2,3m Stoff dadurch dass er sehr breit liegt sogar 3 paar Hosen in Größe 140 bekommen.

Allerdings nähe ich sie immer noch mit Bündchen und Gummibund. Alles andere wird hier rigoros abgelehnt.

Zum Absteppen habe ich diese mal orange-gelbes Nähgarn verwendet, das gibt einen tollen Kontrast zum nachtblauen Jeans.

Die nächsten Hosen sind auch schon fast fertig. Dann muss ich dringend noch einmal gefütterte Jeans nähen. Nur da fehlt mir der Stoff. Ich habe den Nicki nämlich ebenfalls immer auf dem Stoffmarkt gekauft.

*affiliate link

10 thoughts on “Jeans Nachschub

  1. Hallo Rosi,
    ja habe bei Jeansstoff auch schon gemerkt das man da echt aufpassen muß das er etwas Elastan mit dabei hat bzw elastisch ist! Hatte die erste Jeanshose für meinen Sohn genäht und da war leider kaum Elastan drin war dann leider gleich schon zu eng (schluchz) Heute passiert mir so was nicht mehr 😉 Du hast jetzt schon in Gr 140 genäht dein Schnittmuster geht aber nur bis 128 erweiterst du noch das Schnittmuster? Mein Sohn ist bereits auch schon bei Gr 134 würde mich daher freuen wenn du die Größen erweitern würdest.
    Liebe Grüße
    Sonja

  2. Liebe Rosi,
    mit großem Interesse lese ich regelmäßig den Blog und nutze sehr gerne die vielen tollen Freebooks. Herzlichen Dank für deine Mühe beim Erstellen der SM!
    Vielen Dank für den Tipp für den Jeansstoff, ich werde auch diesen Stoff über den Affiliate link bei buttinette bestellen. Ich bin schon gespannt auf deinen Stofftipp für gefütterte Hosen.
    Welches Schnittmuster wurde für die Jeans in Größe 140 genommen, die Schnabelin(h)ose geht nur bis 128?
    Herzliche Grüße
    Gudrun Schneider

    Herzliche Grüße
    Gudrun Schneider

  3. Liebe Rosi,
    darf ich eine Frage stellen, weil ich für meine Kiddies auch gerne Jeans nähe: Nähst du das mit einer echten Kappnaht? Ich habe mich da bisher noch nicht rangetraut und immer eine Fake-Kappnaht gebastelt.
    Sehr schöne Hosen!
    LG, Anett

    1. Hi,

      ne, das spare ich mir. Das ist nur eine Fake Kappnaht. Ich glaube eine echte wäre meinem Sohn auch zu knubbelig. Das ist doch noch mal etwas dicker als eine Fake.

      lg

      Rosi

  4. Die Schnabelinose trägt mein Grosser auch immer sehr gerne.

    Bin ich froh, dass ich damals im Probenähen dabei war…. Inzwischen ist es die 158 und als Spargel passt er da hervorragend rein.

    Ist die Passe hinten nur abgesteppt oder hast du sie wirklich genäht ?

    1. Hi,

      die Passe ist genäht. Ich habe für meinen Spargel das Schnittmuster schon vergrößert. Bei 140 sind wir jetzt, allerdings habe ich es seinen Körperproportionen angepasst, es ist also eine schmale 140.

      lg

      Rosi

  5. Super Jeans, aber noch schöner wäre sie, wenn du sie mit einem Fake Hosenschlitz nähen würdest. Du bist so vielseitig .!!Deinen Blog verfolge ich sehr gern. Super!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.