Kirschblütenjacke – ein absolutes Lieblingsteil!

Ich habe ja letztens für mein Engelchen die Softshelljacke aus Jeans genäht. Leider ist das aber nicht wirklich wintertauglich. Jetzt bin ich in meinem Stoffladen über einen wunderschönen Lodenstoff gestolpert. Erst habe ich ihn nur gestreichelt, dann musste ich unbedingt noch mal hin und ein Stück mitnehmen. Ich liebe ja Wolle und Naturprodukte. So praktisch auch Softshell ist, an das Original kommt er nicht ran. Wenn mein Mädel mal im Maxicosi einschläft und noch ihre Softshelljacke anhat, ist sie danach immer ganz schwitzig. In der Wolljacke ist sie einfach nur mollig warm. Vom Nähen ist der Loden wirklich ähnlich wie Softshell. Er franst nicht aus und ist ähnlich dick und steif. Die perfekte Gelegenheit also, noch mal den Softshelljackenschnitt auf Passform zu testen.

 Das edle Material habe ich aufwändig bestickt. Die Stickdatei habe ich von hier. Ich habe sie schon ein paar mal gestickt und bin immer noch begeistert von der zarten Technik mit der die Motive dargestellt werden. Ich mag diese normal ausgefüllten Motive meistens nicht so gerne. Gerade auf Kinderkleidung ist das oft so steif.

 Dazu trägt meine kleine Maus eine Zwergenmütze aus dem wunderschönen Lanibird von Stoffonkel*. Ich glaube, ich bin zu keinem Kleidungsstück so oft angesprochen worden wie zu dieser Mütze. Ganz besonders stolz bin ich auf das „perfect pattern matching“ oben an der Naht. Das sehe ich nämlich immer, wenn ich meine Maus in der Tragehilfe habe.

Die Jacke habe ich etwas anders genäht, als das Softshelloriginal. So habe ich auf den Reißverschlussuntertritt und die Blende für die Kapuze verzichtet und auch die Tasche ist nur einlagig genäht. Das wäre mir sonst zu steif geworden. Auch habe ich diesmal hinten den „kleinen Gürtel“ aufgenäht und nicht den großen, der ringsherum geht. Dabei habe ich festgestellt, dass er wirklich perfekt für so einen Windelpopo ist.

Ich bin dann tatsächlich noch mal ins Stoffgeschäft (für die Würzburger unter Euch, Stoffe Wolz an der Marienkappelle) und habe mir den Walkloden in einer anderen Farbe für mich mitgenommen. Von diesem Farbton war leider nicht mehr genug da. Jetzt brauche ich nur noch einen passenden Schnitt für mich.

Natürlich wollte ich an diese Jacke keine normalen Baumwollbündchen machen. Also habe ich aus meiner liebsten Merinowolle* doppelte Ringelbündchen gestrickt. Die sind echt warm und da die Ärmel auch etwas überlang sind, ersetzen sie perfekt die Handschuhe (die wahrscheinlich sowieso nicht an den Händen bleiben würden).

Ihr merkt schon. Ich bin absolut verliebt in die Jacke (und würde sie am liebsten selber tragen!). Das einzige, mit dem ich passformtechnisch noch nicht zufrieden bin, ist die Kapuze. Da muss ich noch mal ein bisschen tüfteln.

*affiliate link

33 thoughts on “Kirschblütenjacke – ein absolutes Lieblingsteil!

  1. Liebe Rosi,wunderschön ist diese Jacke geworden. Man merkt deinen Sachen immer an, mit wie viel Liebe du sie gezaubert hast. Ich würde die Jacke total gerne für mein Enkelmädchen in Größe 128 probenähen. :-)Als Schnitt für dich würde ich dir die jerika von Prülla empfehlen. LG Petra

  2. Liebe Rosi, die Jacke ist wunderschön!Besonders das gestrickte Bündchen gefällt mir. Wie hast Du dies an der Jacke angebracht? Das wäre vielleicht als Variante im Ebook interessant…Und taugt so ein Strickbündchen wohl auch für fast 6-jährige Rangen?Herzliche Grüße

    1. Das Bündchen ist einfach mit der Nähmaschine und Geradestich angenäht!lgRosiPS: Es ist eigentlich genau so stabil wie ein normales Bündchen finde ich. Man kann ja auch Sockenwolle nehmen, die ist noch robuster.

  3. Wunderschön!!Die Jacke an sich, aber vor allem in Kombination mit dem schönen melierten Loden!Wie oft habe ich im Internet schon Loden im Einkaufswagen gehabt und dann doch nicht gekauft, weil ich ihn nicht anfassen kann.In der Nähe gibt es leider keinen…Wie lange das Sticken gedauert hat, möchte ich mir gar nicht vorstellen.Aber es hat sich gelohnt!Viele Grüße Christina

  4. Was für eine wundervolle Jacke – das dachte ich scgon bei der Jeansjacke. Aber duese hat es nochmal getoppt! Traumhaft.LG aus BerlinKatharina

  5. Toll, Loden mag ich sehr und ist so schön warm. Für dich würde ich sagen bei Prülla die Jerika würde passen. Besonders mag ich perfekte Lösungen wie deine für die Bündchen für warme Hände ohne Handschuhe! Viele Grüße Ingrid

  6. Einfach toll! Ich habe auch schon Lodenstoff beim Wolz befühlt konnte mich aber nie entschließen ihn auchmal mitzunehmen da ich Angst habe ihn nicht schön waschen zu können. das ist bei meinen Kids nämlich wichtig :-). Wie machst du das? Lässt sich die Jacke denn gut (mit der Hand) waschen? vielen lieben Dank für die unglaubliche Mühe die du in diesen Blog steckst!LG aus Würzburg

    1. Ich habe den Stoff vorher mit dem Wollwaschprogramm gewaschen und danach sogar noch extra geschleudert. Was soll ich sagen. Der Stoff ist genau so aus der Waschmaschine gekommen, wie ich ihn rein getan habe. Einfach eine Hammerqualität!lgRosi

    2. Vielen lieben Dank! Sobald dein Schnitt draußen ist probier ich es mal genau so für meine Mädels! Die Jacke ist einfach der Hammer. Würde ich auch sofort anziehen!

  7. Liebe Rosi,einfach wunderschön, wirklich! Ich bin total begeistert! An dieser Jacke passt einfach alles.Danke für diese schönen Bilder!Herzliche GrüßeMarijke

  8. WOW!!Also ich bin ja normlerweise stille Leserin und großer Fan Deiner tollen, ausführlichen, passgenauen Schnittmuster (die ich jedem Nähanfänger in meiner Umgebung wärmstens ans Herz lege). Aber bei dieser Jacke muss ich einfach mal kommentieren!Wow! Wahnsinn! Sooooo toll! Sowohl Farbe und Stickerei, als auch Ausführung der Jacke (die Bündchen!!!!). Ich bin baff und platt und schwer beeindruckt.Dazu noch das Gesamtkonzept mit der zuckersüßen Mütze. *schmelz*Lieben Dank für Deine tollen Schnittmuster und die feine Präsentation der Ergebnisse hier im Blog.Viele Grüße,Christa

  9. Hallo Rosi….Du kannst auch völlig zu Recht verliebt sein. Die Jacke, die Mütze und das Mäuschen darin – alles WUNDERSCHÖN – ohne Witz. Die Jacke würde ich eins zu eins so auch tragen. Herrlich. Ich liebe dein Kreationen. Und jetzt bin ich schon total auf die Loden-Jacke für dich gespannt. Aber ich bin mir sicher, die wird auch der Hammer….Liebe Grüße von Kristina aus Coburg 🙂

  10. Die ist sooo toll geworden!Ich würde mich fürs Probenähen für eine Jacke in 146 für Jungs anbieten oder 158 für Mädels (bzw. beides 🙂 ) sofern der Schnitt so groß wird.Deine "Kleine" ist jetzt auch schon richtig groß – und soooo süß.Wünsche eine schöne Vorweihnachtszeit.LGSvenja (aus dem schönen Lauf an der Pegnitz)

  11. Liebe Rosi,Du kannst zurecht stolz und verliebt sein!!! Eine Wahnsinns-Jacke hast Du da gezaubert. Oft schon habe ich gedacht, wow, das ist Dein schönstes Stück geworden, aber Du kannst es immer wieder toppen! Toll! Liebe Grüße,Yvette

  12. Ich muss in die Stadt 🙂 Mini L. schwitzt in seinem Softshellanzug auch immer so arg.Brauch dann nur noch einen gut sitzenden Schnitt für einen Overall.Die Jacke ist so zauberhaft! Liebe GrüßeAnne

  13. Liebe Rosi,auf die Gefahr hin es einfach überlesen zu haben. Ich habe mich unsterblich in deine goldige Zwergenmütze verliebt und würde diese so gerne für meine Kleine nachnähen :)Welches Schnittmuster hast du dafür benutzt?Vielen lieben DankBianca

  14. Auch ich wäre beim probenähen sehr gern dabei… bin zwar selbst Anfänger aber nicht mal vor einem overoll mache ich halt ; ) so ein Probenähen mit so einer tollen Jacke wäre ich sehr geehrt und mein Sohn würde sich riesig freuen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.