Maschenmarker

Vor einiger Zeit hat meine Schwester mich gefragt, ob ich ihr einen einfachen Strick-Pullover in Kindergrößen entwerfe. Sie hat mir dann eine Maschenprobe geschickt und ich habe ihr dazu passend eine hoffentlich idiotensichere Anleitung geschrieben. Dabei habe ich von meinem letzten Probestricken profitiert (winke @herzgemachtes) und die Anleitung unter Verwendung von Maschenmarkern erklärt. Da krieg sogar ich eine Strickanleitung hin. Da man Maschenmarker nicht einfach so im Supermarkt bekommt musste ich natürlich noch welche der Anleitung beilegen.

 Gefertigt aus wunderschönen Muranoglasperlen, die ich von einem meiner Rom-Urlaube mitgebracht habe.

 Passend zur Anleitung, vier in blau…

…und eine in grün.

Dazu die Anleitung und noch ein „Schnittmuster“ in Originalgröße auf das man den fertigen Pulli drauf legen kann. Als Grundlage für den „Pulli habe ich Raglan“ von oben gewählt, das ist sehr schnell und einfach gestrickt und ich liebe es zum anziehen, weil der Pulli in einem Stück gestrickt wird und es keine störenden Nähte gibt, die die Dehnbarkeit beim anziehen einschränken. Ich selbst habe auch schon wieder ein Kleidchen für die Prinzessin mit Raglan-von-oben auf den Nadeln.

10 thoughts on “Maschenmarker

  1. Liebe Rosi,

    nein, dass ist ja genial die Idee mit dem Schnittmuster.
    Vielleicht sollte ich das Stricken doch mal probieren… mit Deiner Anleitung würde das sicher klappen :-))

    Wünsche Dir und Deiner Familie ein wunderschönes 2. Adventswochenende.

    ♥-liche Grüße
    Anne

  2. Raglan von oben stricken muss ich auch mal ausprobieren, wenn das so anfängertauglich ist. Irgendwo hatte ich doch da eine Anleitung…

    Ich selber mag das zusammennähen von Strickstücken nicht, bei mir liegen noch viele unfertige Teile rum..

    wünsch dir einen schönen 2. Advent

    lg Luise

  3. Hihi, ich wäre auch ein guter Tester, denn ich kann zwar stricken, aber ich tus ganz selten! Die herrliche Tunika, die Du immer wieder strickst habe ich zwar gekauft, aber ich trau mich icht dran!

    Liebe Grüße von Silja

    1. Sie werden nicht eingestrickt, Sie kommen auf die Nadeln (wie eine Masche) und werden einfach abgehoben. So bleiben sie immer an derselben Stelle und man weiß, wo man abnehmen/zunehmen muss…

      lg

      Rosi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.