Elefanten-Ballerinas

Jetzt kommt hier das dritte Paar Puschen im Bunde, diesmal für das Engelchen.

Sie ist die Einzige hier, die ihre Puschen immer noch gerne und regelmäßig trägt. Deswegen habe ich mir hier auch besonders Mühe gegeben. Ich weiß nicht, wie viele Elefanten ich gezeichnet habe, bis ich zufrieden war, aber es waren einige.

Die Schuhe selbst sind aus Ecopell (Bioleder), für die Applikationen habe ich normales Puschenleder verwendet, da ist mir Ecopell immer zu weich.

Der Schnitt ist wie immer von hier.

Maulwurf trifft SchnabelinaBag

(Werbung, weil Stoffprobenähen) Ich habe schon ganz lange keine SchnabelinaBag mehr genäht. Beim letzten Urlaub, als ich mal wieder am Packen war, habe ich mir gedacht, es wäre doch ganz fein, statt der Koffer einfach nur für jedes Familienmitglied eine Tasche mitzunehmen. Bislang habe ich eine SchnabelinaBag in big (sozusagen das Original) und zwei in medium. Nachdem ich den tollen Pauli Canvas in den Händen hielt, war mir klar, das wird die Urlaubstasche für meinen Großen.

Der Plan war, nur vorhandene Materialien zu nutzen. Ich musste ein bisschen in meinen Vorräten suchen, habe aber letztendlich doch alles gefunden.

Ich habe rote Paspel zusammen mit braunen Baumwollstoff verwendet. Ich hätte lieber auch noch rotes Gurtband genommen, aber das war nicht mehr da.

Zumindest hatte ich noch rote Reißverschlüsse. Als Ausstattung habe ich alle aufgesetzten Taschen und auch eine komplette Inneneinteilung genäht. Nur die Zip-it-Erweiterung habe ich weggelassen.

Da ich für meinen Großen ja schon eine Schwimbadtasche aus Pauli-Softshell genäht habe und dazu noch eine Wetbag (wer sieht den Fehler?) hat er jetzt ein ganzes Maulwurf-Gepäckset.

Der schöne Canvas wandert am Samstag in den Online-Shop von Stoff und Liebe!

Volantjacke mit Jeans

Meistens, wenn ich ein Schnittmuster für meine Kinder entwerfe, habe ich irgendwann das Bedürfnis, das auch für mich zu nähen. So ging es mir auch bei der Volantjacke. Jetzt habe ich den Wunsch einmal umgesetzt.

Allerdings habe ich statt des Bubikragens einen normalen Stehkragen genäht.

Genäht habe ich die Jacke aus Sommersweat.

Dazu habe ich mir endlich mal eine Jeans genäht. Ich habe ja schon einige Schwangerschaftsjeans genäht, aber noch nie eine richtige Jeans mit Reißverschluss und Knöpfen. Nachdem ich ja beschlossen habe, (fast) keine Kleidung mehr zu kaufen, musste ich mich endlich mal dran machen. Meine aktuellen Jeans stammen nämlich noch aus der Zeit vor der letzten Schwangerschaft, und so langsam sind sie dann doch ziemlich abgenutzt.

Das Schnittmuster ist von mir.

Die Tasche habe ich bestickt.

Wie eigentlich fast immer braucht es noch einige Verbesserungen, aber die Hose wird schon sehr gerne getragen.

Nachdem das Shirt auch selbstgenäht ist, trage ich nur noch gekaufte Unterwäsche und Socken.