Ebook Schnabelinas Trotzkopf online

Hier gibt es jetzt endlich mein neues Ebook Schnabelinas Trotzkopf für Euch! Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Nähen!

Schnabelinas Trotzkopf ist ein schmaler Pulloverschnitt mit überkreuzter Passe. Er ist perfekt, um ihn unter einer Strampelhose zu tragen. Man kann ihn sowohl aus Sweat oder Nicky als auch aus Jersey nähen.
Der Pulli eignet sich sehr gut um Reste zu verbrauchen. Die Teilungen laden zum patchen ein.
Das Ebook könnt ihr hier herunterladen:

Ich habe auch einige Tutorials für diesen Schnitt geschrieben:

Variation I:
Mixe den Trotzkopf mit meinem Kapuzenkleid und erhalte ein Trotzkopfkleid.

Hier geht es zur Anleitung

Variation II
Nähe den Trotzkopf als Tunika.

Hier geht es zur Anleitung

Variation III
Nähe den Trotzkopf mit der Kapuze des Kapuzenkleidchen.

Hier geht es zur Anleitung

Strampelhose mit Trotzkopf

Ich habe Euch ja schon gesagt, dass mein neuer Pullover Schnabelinas Trotzkopf so gradiert wurde, dass er perfekt über den Regenbogenbody und unter die Strampelhose von klimperklein passt.
Ich versorge hier ja nähtechnisch nicht nur meine eigenen Kinder sondern nähe auch oft etwas für die Kinder meiner Freundin. Und die braucht gerade dringend Strampelhosen, weil ihr Sohn wächst wie Unkraut (mit 5 Monaten trägt er bereits Größe 74!).
Im Moment habe ich wahnsinnigen Spaß daran Sets zu nähen. Da bieten sich Trotzkopf und Strampelhose an.
Das erste Set war: Giraffen!

 Die Giraffenappli habe ich selbst digitalisiert. Leider habe ich (abgesehen von dem gelben Giraffenstoff, den ich von Susanne bekommen habe) eigentlich gar keine gelben Stoff da. Also musste die Giraffe einfach braun werden.

 Der Pullover passt perfekt darunter.

 Als nächstes kam ein Glücksklee-Set.

 Ganz schlicht kombiniert mit grau.

 Als letztes noch ein „Hänsel und Gretel“-Set. Vom Stoff waren meine Kinder sofort begeistert.

 Hier habe ich ganz einfach ein Stück vom Stoff mit Vliesofix aufgebügelt und festgenäht.

Meine Freundin hat jetzt die Qual der Wahl. Sie darf sich nämlich zwei Sets aussuchen. Das dritte kommt in die Kiste zum verschenken.
Welche würdet ihr wählen?

Außerdem möchte ich mich heute noch mal bedanken, und zwar bei Simone. Sie hat mir schon einmal ein Stoffpaket geschickt und jetzt beim ausmisten schon wieder an mich gedacht.

 Den Hänsel und Gretel Jersey habe ich direkt verarbeitet.

ein weiteres Päckchen kam diese Woche von Stefanie mit einem coolen Tom&Jerry-Jersey. Dir auch ganz vielen lieben Dank!
Ich stelle immer wieder beim nähen fest, dass ich für einen nicht unerheblichen Teil der Stoffe, die ich verarbeite nichts zahlen musste. Das ist ein tolles Gefühl, dass dieser Blog, in den ich so viel Zeit und Liebe stecke mir zwar kein Geld einbringt, dafür aber in gewisser Weise mein Hobby finanziert.

So jetzt verlinke ich mich noch schnell bei Made4Boys, ich finde es ist nämlich ein schönes Beispiel dafür, dass Jungskleidung nicht langweilig und einfarbig sein muss!

Nachlese

Die letzten Tage kam ich zu nix. Jedes mal, wenn ich am Rechner war habe ich Bewerbungsmails gelesen. Es waren gegen Ende ca. 460 mails, und dann noch mal so 60 im Forum, in dem ich immer Probe nähen lasse.
Ich danke Euch für Eure Bereitschaft, das ist wirklich toll! Ich habe mir dann 25 Bewerberinnen ausgelost und gestern die Ebooks schon verschickt. Wer nichts bekommen hat: Nicht traurig sein, es ist bestimmt nicht das letzte mal.
Ich habe auch viele tolle Namensvorschläge bekommen. Es gibt bei mir ein paar Favoriten. Ganz süß finde ich „Schnabelinas Lallover“. Das sagt ein Kind einer Probenäherin zu Pullover. Ich liebe ja diese Babysprache. Meine zwei Süßen haben schon sehr früh sehr deutlich gesprochen. Mein Großer hat fast gar keine Babysprache benutzt, meine Kleine hat noch ein paar Worte. Ganz präsent ist bei mir noch „mala“ für nochmal (sagt sie leider nicht mehr) und „Snoten“ für Knoten (kommt noch manchmal, auch wenn sie es schon richtig kann). „Lallover“ ist für mich einen schöne Erinnerung an eine wundervolle Zeit – den Zauber der ersten Worte.
Der zweite Vorschlag, der mir ganz gut gefällt ist „Schnabelinas Trotzkopf“. Was mein ihr?

Dann gibt es hier noch eine kleine Nachlese in Sachen Patchworkdecke. In der letzten Woche sind noch einige Päckchen angekommen.
Zuerst ein riesiges Paket von Sonja mit ganz vielen Stoffen:

 Den Lila-gestreiften habe ich schon gewaschen, das wird der neue Futterstoff für meine neue SchnabelinaBag. Den Hauptstoff habe ich schon und er passt perfekt dazu! Vielen lieben Dank an Dich Sonja!

 Das zweite große Paket kam von Nähoma es war die Schneidematte zu meinem Rollschneider, den sie mir schon geschickt hat! Merci! Die Matte ist wirklich riesig und ich habe mich sehr gefreut.

Dann gab es noch Stoffpäckchen für meinen Quilt!

Der Dank geht an

Ulrike aus V.
Ursula aus W.
F. aus Basel (Schweiz)
Carla aus K.
Neele aus W.
Nicole aus H.
Anne aus M.

So ich hoffe es sind alle Päckchen angekommen und ich habe auch niemand vergessen. Demnächst mache ich mich mal ans waschen und dann schneide ich noch einmal etwas kleiner zu, so kann ich noch ein paar mehr Stoffe verwenden.