Stiftemäppchen

Schon Anfang des Schuljahres habe ich für die Prinzessin ein Stiftemäpppchen genäht. Sie hat inzwischen schon sehr genaue Vorstellungen, wie ihre Sachen auszusehen haben und wirkt ganz aktiv am Entwicklungsprozess mit. Das ist manchmal etwas anstrengender, andererseits hat sie auch immer wieder tolle Ideen und kann auch Vorschläge von mir problemlos annehmen.

Außen habe ich Ecopell verwendet, innen normales Puschenleder.

An der Farbgebung könnt ihr wieder erkennen, dass das Mädel umgeschwenkt ist.

Ganz cool finde ich ja den Regenbogenreißverschluss.

Innen habe ich das Mäppchen eher schlicht und zweckmäßig gestaltet.

Die schönen Lyra-Stifte* passen rein, und es ist auch noch Platz für den Füller und Bleistifte.

Ein großer Wunsch waren die kleinen Fächer als Aufbewahrungsort für den Spitzer und den Radiergummi. Etwas fummelig zu nähen, aber irgendwie cool.

Dazwischen ist dann z. B. noch Platz für die Tintenpatronen.

Auf der Rückseite hat sie sich noch eine Extra-Tasche für Klebestift und Schere gewünscht. Ich werde inzwischen ziemlich gut darin, das Leder ungefüttert zu vernähen und trotzdem saubere Taschenlösungen zu finden. Das ist ja bei Reißverschlüssen nicht immer einfach.

An die Verlängerung vom Reißverschluss habe ich ein Halteband genäht. So ist auch hier der Abschluss schön und man hat auch noch eine Möglichkeit das Mäppchen zu tragen. Eigentlich wollte ich den Reißverschluss ja so vernähen, wie bei meinen Malmappen, allerdings hatte ich nicht mehr genug Regenbogenreißverschluss und da hätte das mit dem Regenbogen auch nicht mehr so toll ausgesehen.

Ein paar Kleinigkeiten würde ich an der Tasche noch ändern (z. B. sollte der „Buchrücken“ etwas breiter sein) aber an sich mag ich das Teil wirklich gerne, und meine Tochter liebt es auch.

*amazon Partner link

10 thoughts on “Stiftemäppchen

  1. Das Mäppchen ist sehr schön geworden. Und ich finde das Reduzierte daran besonders schön. Gerade für Schulanfänger sind mir die üblichen Mäppchen zu überladen. Schade eigentlich, dass ich gar nicht auf die Idee gekommen bin eines zu nähen… das fällt mir erst ein wo ich deins sehe. Zumindest habe ich alles unnötige aus dem Etui meines Sohnes raus genommen.
    Viele Grüße
    Sternie

  2. Ein wirklich wunderschönes Mäppchen! Hier würden garnicht alle benötigten Stifte reinpassen (je 9 Farben in dick und dünn). Irgendwann werde ich mich aber auch mal dran machen und ein passendes Mäppchen nähen.
    Liebe Grüße
    Bettina

  3. Oh my Goodness…. mein Kind würde sonstwas dafür geben

    Bitte bitte, gibt es da in irgendeiner Form eine Anleitung für??
    Aber ich fürchte ich muss da wohl selber fummeln hihi…..

    Deines sieht echt toll aus… Dank Dir für deine immer wiederkehrende Inspiration…

    Lg Ella

  4. Liebe Roswitha,
    wie alle deine Werke finde ich auch dieses wunderschön.
    Darf ich dir einen Tipp für den Reißverschluss auf der Rückseite geben? Wenn du ein Loch in des Leder machst an jedem Ende des Reißverschlusses in der Breite des Schlitzes und dann den Schlitz so ausschneidest, dass er mit jeweils einem Halbkreis endet bekommst du einen schönen Abschluss.

    Liebe Grüße
    Claudia

      1. Das ist allerdings wahr. Mir war entgangen, dass deine kleine Tasche auch gefüttert ist.
        mh… Wenn das Futter nicht fransst könntest du es genauso vorbereiten ung dann zusammennähen. Bei anderem Stoff müsste ich auch erstmal nachdenken.

        LG
        Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.