Stricknadeltasche

Es gibt Sachen die stehen ewig auf meiner to sew Liste. So auch eine Tasche, in der ich meine Stricknadeln schön geordnet aufbewahren kann. Ich hatte also viel Zeit mir Gedanken über das Aussehen zu machen. Relativ bald war klar, dass ich mein Stiftui als Grundlage nehmen würde. Die richtig guten Ideen kamen mir aber erst beim zuschneiden.

 Ich habe die letzten Reste meines Lieblingsstöffchens verarbeitet. Außen eine eingesetzte Reißverschlusstasche.

 Innen habe ich einige Snap-on-Täschli gemacht.

Eines für meine Maschenmarker. Ideal zum mitnehmen, man will ja nicht immer die ganze Tasche mitschleppen.

 Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich noch ein paar Maschenmarker gebastelt.

 Dann eine längliche Snap-on für Nadeln (wenn man z. B. die Nadelgröße zwischendurch wechseln muss).

 Eine Einschubtasche für die Seile.

 Ich habe anders als beim Stiftui zwei Mittelteile genäht.  Das war gegen Ende etwas dick, vor allem wegen dem Bodenwischtuch. Aber wenn man das etwas zurück schneidet geht es ganz gut.

 In der Mitte meine Nadelspiele und Nadeln.

Es war gar nicht so einfach die Größe der Gummischlaufen richtig zu treffen.

 Auf der letzten Seite noch die Häkelnadeln.

 Hinten eine weitere Reißverschlusstasche. Dort habe ich die Endkappen für die Knitpro Nadeln deponiert. Außerdem einen Einmalhandschuh. Sonst bekomme ich die Nadeln nämlich nicht wirklich richtig fest gezogen und das ist äußerst nervig beim stricken!

Rundherum mit Endlosreißverschluss geschlossen. Und da dieses Täschli nur für mich ist kommt es gleich mal zu Rums!

Meine Tochter liebt die Tasche auch – vor allem die „Nadln“ da drinnen. Das rausziehen und reinstecken macht einfach mega-Spaß!

Für alle, die es nachnähen wollen hier die Maße von den Teilen
1x Außenteil 40×29 cm
2x Innenteil 21×29 cm
2x Klappenteil 25,5×19 cm (hier habe ich 4x das Klappenteil gemacht (das werden dann zwei Klappen), weil ich mehr Platz für Stricknadeln brauchte)
1x Zetteltasche entfällt
2x RV-Tasche 26×17,5 (hier habe ich 4x gemacht, da ich in die einen Innenseite noch einen RV rein gemacht habe)
1x RV-Verblendung 6x11cm

In den Angaben für den Stoff ist eine Nahtzugabe von 1 cm enthalten.

Vlies:
1x 38×27 für das Außenteil
1-2x 17×22,5 für die Klappen

Reißverschluss:
1-2x 20 cm für die Taschen
Endlos: ca. 13 5cm

32 thoughts on “Stricknadeltasche

  1. Oh wie schön! Die Tasche ist wunderbar und so praktisch! Die Schlaufen in der richtigen Größe zu nähen, finde ich auch ganz schön tricki – ich habe das mal für ein Stifteetui gemacht. Bei Dir sieht es wie immer perfekt aus!

    Liebe Grüße
    Lilo

  2. Wow, wie toll ist das denn? Ich habe mir gestern schnell eine popelige Nadelrolle genäht und wenn ich dein Kunstwerk hier sehe, muss ich meine Rolle wohl verstecken…
    Wie weißt du eigentlich welche Stärke die Nadeln haben, wenn nichts drauf steht (bei einem Nadelspiel z.B.). Ich habe zur Zeit Pappkärtchen mit in die Nadelfächer geschoben, aber das ist nicht das gelbe vom Ei…

    Herzliche Grüße
    Martina

    1. sorry, dass ich mich hier so einmische, aber ich kenn da was^^ ich habe das letztens gesehen (ich glaub bei amazon). das ist so ein kärtchen (ich denke linealgröße) wo alle nadelstärken drauf sind. und zwar als loch. also kann man die nadel einfach durch das passende loch stecken und hat die größe. aber wie groß bzw. wie handlich das ist weiß ich auch nicht.
      die tasche ist wirklich toll!!! die stoffe sind echt wunderschön! 🙂
      viele liebe grüße,
      marie

    2. Ja, das wollte ich auch gerade schreiben. Guckt mal hier:

      http://basteln-de.buttinette.com/shop/artikelsuchen-DE-de-BU/-(38502,57624,50719)/buttinette-Zaehllineal-50719.htm?sucheurl=%2FErwinMueller%2FSearch.ff%3Fquery%3Dschablone%2Bnadelst%25E4rke%26filterGeschaeftsfeld%3Dbu%26m%3Dbu_de%26productsPerPage%3D15%26xml%3Dtrue

      Es gibt aber auch Schablonen, die eine andere Form haben (ich z.B. habe eine Eule, die war mal bei einer Zeitschrift dabei).

  3. Tolle Idee – ich überlege auch schon länger so ne Tasche zu machen für die Stricknadeln. Die alten meiner Mutter liegen einfach so in ner Holzschachtel drin und sind überhaupt nicht sortiert. Das ist immer so anstrengend da die richtige Größen zusammen zu suchen….

  4. Deine Nadeltasche ist richtig schön! Sie erinnert mich daran, dass ich auch schon ewig eine für meine Nadelspiele nähen möchte. Den Stoff dafür habe ich auch schon ein halbes Jahr hier liegen *schäm* Vielleicht schaffe es wegen dem Wetter ja morgen 😉
    LG Rebecca

  5. Herzlichen Dank für deine tolle Idee und die Anleitung! Ich habe anstelle von Bodenvlies Volumenvlies mit Nahtzugaben genommen. Endlich herrscht Ordnung und alles ist übersichtlich einsatzbereit.
    Liebe Grüsse Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.