Tag 2 Taschen-Sew-Along #Der Zuschnitt

Edit: für alle die nacharbeiten wollen: Die Anleitung bleibt (bis auf alle Ewigkeit) als Posts auf dem Blog. Ihr könnt also jederzeit nacharbeiten. Nach der Aktion gibt es die Anleitung dann als komplettes Ebook von mir. Ihr braucht also nix speichern oder so!!!!!!!

Ich hoffe, ihr hattet gestern viel Spaß beim drucken und ausschneiden. Ich liebe den Moment ja, wo ich ein Schnittmuster das erste mal richtig ausdrucken kann. Wenn alles passt, die Teile alle ordentlich beschriftet sind. Das ist ein echtes Hochgefühl.

Für alle Bloggerinnen unter Euch habe ich in der Sidebar ein Link-Tool eingebaut. Da könnt ihr eure Blogs verlinken. Verlinkt am besten Euren Blog (nicht einen bestimmten Post), so ist man immer auf dem aktuellen Stand wenn man Euch anklickt. Alternativ könnt ihr auch jeden Sew-Along-Post Labeln (z. B. mit „SchnabelinaBag“) und dann dieses Label verlinken. So habe ich es mit meinem „Sew-Along-Banner“ gemacht. Wenn ihr darauf klickt, kommt ihr automatisch auf alle Posts mit dem Label „SchnabelinaBag“.

Heute geht es ans Zuschneiden

Jetzt wird der Stoff und die Vlieseline/Vlies zugeschnitten.
Bitte vorher im Taschenplaner schauen, welche Teile Du benötigst.
Im Schnitt ist eine Nahtzugabe von 0,7 cm mit inbegriffen.
Der Taschenplaner ist noch nicht auf dem aktuellen Stand. Ich habe ihn hochgeladen, bevor das Ebook fertig war und es sind noch ein paar kleine Fehler drin.
Bitte beachtet beim zuschneiden das, was auf den Teilen drauf steht. Die Mengenangaben dort sind richtig.
Fehlerhaft sind außerdem beim Taschenplaner:
  • Bei der Innentasche muss natürlich noch Teil 14 zugeschnitten werden und nicht Teil 12 zwei mal.
  • Wer einen geschlossenen Reißverschluss machen möchte muss für die Innentasche Teil 11 und Teil 12 verwenden.
  • Wer einen Schultergurt und ein Zip-It-Seitenteil gleichzeitig verwenden möchte muss für die Außentasche statt Teil 8, Teil 11 und Teil 12 zuschneiden.

Hier noch einmal der Unterschied zwischen dem offenen und dem geschlossenen Reißverschluss:
offener Reißverschluss:

 geschlossener Reißverschluss:

Jetzt das Taschenvlies für die Außentaschenteile nach
Anleitung aufbügeln.

Bitte die Vlieseline noch nicht aufbügeln!


Wer möchte kann jetzt noch ein bisschen an die Nähmaschine und Paspelband herstellen.

Paspelband herstellen

Bei einer Nahtzugabe von 0,7 mm brauchst Du für die Paspel einen
Streifen von 3 cm Breite und eine Kordel von 3 mm Durchmesser.

Du kannst für die Paspel auch Schrägband verwenden, das legt
sich dann noch schöner in die Kurven. Ich nehme normales 20/40er
Schrägband und schneide eine Falz ab. So habe ich die richtige
Breite für die Paspel.

Das Band einmal mittig längs falten und die Kordel dazwischen
legen, so dass sie in der Falz liegt.

Ganz knapp neben der Kordel zusammensteppen.

Fertig zum weiterverarbeiten.

Und, alles klar soweit? Wenn ihr noch Fehler im Taschenplaner findet (einmal fehlt eine 0 bei der Mengenangabe) bitte melden. Ich lade ihn im Anschluss noch einmal in der richtigen Fassung hoch.

Morgen geht es so richtig an die Nähmaschinen.

Solltet ihr irgendwelche Fragen, Anregungen oder Probleme haben, meldet Euch bitte per mail oder hinterlasst einen Kommentar (ich schalte die anonymen Kommentare für die Dauer des Sew-Alongs frei). Ich freue mich auch wenn ihr mir rückmeldet, dass es keine Probleme gab!

Edit: Sorry, gestern habe ich erst abends die anonymen Kommentare zugelassen. Heute sollte es keine Probleme damit geben.

163 thoughts on “Tag 2 Taschen-Sew-Along #Der Zuschnitt

  1. Hallo Rosi,
    Auch ich kann erst heute anfangen – warte schon seit Tagen auf meine Druckerpatronen 🙂
    Aber alles ausgedruck, zusammengeklebt und leider wird mir trotz Taschenplaner erst jetzt bewusst, dass manche Stoffe zu kurz sind 🙁 War vorher zu faul nachzumessen…
    Aber: Kann ich bei Teil 6 und Teil 7 an der Seite "Stoffbruch" auch eine Nahtzugabe hinmachen und die Teile dann zusammen nähen? Dann hätte ich doch genau unten in der Mitte eine Naht? Macht das was wenn ich mit ZipIt nähen möchte? Anders reicht mein Stoff leider nicht?
    Außerdem versteh ich das mit dem Teil 8 weglassen noch nicht ganz? Ich möchte mit Schultergurt nähen und mit dem ZipIt. Wen nich Teil 8 aber weglasse wird das Teil 6 dann nicht zu kurz??? Ich steh vielleicht voll auf dem Schlauch, aber ich versteh es leider nicht?? 🙁 Außerdem stand weiter oben so oft was von Teil 8 ankleben – wo hab ich das denn überlesen???
    Hab jetzt mal Teil 17, Teil 8 und Teil 4 weggelassen – hoffe dass das so passt?????
    So und noch als letztes: Bei den Teilen 9, 10, 11 und 19 weiß ich nicht genau welches Muster ich nehmen soll, weil ich mir nicht vorstellen kann WO die Teile dann hinkommen????

    Oh ich wäre über Hilfe echt dankbar!!!

    Liebe Rosi – ich freu mich so mit dir zu nähen – ich hatte mir den Tag im Kalender angekreuzt damit ich es ja nicht vergesse – VIELEN LIEBEN DANK!!!

    LG MIriam

    1. aaaalso:

      teil 6+7 kannst du mit einer Naht statt Bruch machen, wegen dem Reissverschluss würde ich persönlich jedoch eher davon abraten, ohne Zip-It ist das aber super. Es ist dann einfach viel dicker und macht das RV-einnähen schwieriger, geht aber auch.
      Teil 8 brauchst du nicht zwingend, 11+12 ergeben zusammen auch die 8, mit Schultergurt brauchst du ja die beiden.
      Wenn du Teil 4 weglässt kannst du auch Teil 3 weglassen, das ergibt ja zusammen die schmale Tasche.
      Teil 19 ist das Ende vom oberen Reissverschluss, 9 umfasst den Reissverschluss (also da wird er eingenäht), 10 ist an der 9 angenäht, der Reissverschluss ist etwas nach unten versetzt, deshalb ist das Futter auch kürzer (Teil 14) und 11 ist ebenfalls innen noch sichtbar an den Enden des Reissverschlusses. Du kannst die oben genannten Teile alle aus dem selben Stoff zuschneiden, zB. aus dem Dekopatch Stoff oder aus dem Aussenstoff.
      Hoffe meine Erklärung hilft dir weiter, sonst schau dir im Taschenplaner die Bilder nochmals genau an mit den Nummern 😉

    2. Also: Du musst statt Teil 8, Teil 11 und 12 aus dem Außenstoff und dem Vlies zuschneiden. Teil 8 drankleben entfällt weil Du ja Gurtband und Zip-it machen möchtest. Das wäre nur etwas für die Easy-Version.
      9, 10 11 ist das was Du siehst, wenn Du auf den Reißverschluss schaust, der ist ja etwas tiefer gelegt. 19 ist für den Zipper (aber nur, wenn Du den offenen nähst)

      Ich hoffe, ich habe alle Deine Fragen beantwortet…

      lg

      Rosi

    3. Bitte nicht falsch verstehen: Teil 4 ist nur der Dekohintergrund. Der kann weggelassen werden, auch wenn man die schmale Tasche näht (Teil 3). Meine rote Medium ist ohne Dekohintergrund, da kannst du Dir den Unterschied angucken!

      lg

      Rosi

    4. Seht gut – das war der richtige Hinweis. Die rote Tasche hatte ich mir nämlich auch zu "Vorbild" genommen und war jetzt etwas verwirrt. Das mit den langen Teilen hab ich jetzt auch schnell gelöst, hab nömlich noch ne rote Lacktischdecke gefunden und somit muss ich nix zusammen nähen.
      Da ich mir bei den Teilen 9, 10 und 11 immer noch nicht sicher bin schneide ich sie erst aus, wenn sie "dran sind". Dann kann ich es besser entscheiden. Teil 19 hab ich weg, da ich einen geschlossenen Reißverschluss möchte.
      Jetzt fehlt nur noch das Futter – das wird spontan morgen nochmal neu gekauft – der ursprüngliche Stoff passt irgendwie doch nicht – so ist das manchmal 😉

      DANKE für die Hilfe!!!

      LG Miriam

    1. Teil 10 ist aus dem Oberstoff. Es ist der obere innere Rand, der über dem Reißverschluß sitzt. Der Reißverschluß ist ja in die Tasche eingelassen, sitzt also tiefer. Teil 10 kommt somit zwischen Reißverschluß und oberer Kante der Tasche.

  2. SO nun noch eine Frage:
    Ich habe als Obestoff einen beschichteten Stoff – ähnlich einem Wachstuch – brauch ich dann trotzdem Vlieseline??? Ich hab nämlich nur so dickes Vlies????
    LG Miriam

  3. Hallo Rosi, erstmal herzlichen Dank für Deine ganze Mühe. Ich finde Deine Taschen soooo toll und werde mal mitnähen.
    Ich habe eine Anmerkung:
    es sind nicht alle Teile bezüglich der Größe (small-medium-big) beschriftet. Da ich 2 verschiedene Größen ausgedruckt habe, habe ich mir die Größe per Hand dazugeschrieben, damit ich die Teile nicht verwechsle.
    Zu Teil 15 (small – ich weiß nicht, ob das bei den anderen Größen gleich ist): das Teil ist länger, als die Außentasche. Nach viel Grübeln bin ich drauf gekommen, daß dies Teil später vielleicht gefaltet wird…. Ich glaube, ich sollte einfach den Kopf ausschalten und machen :-).
    So, jetzt will ich mal mit ausschneiden anfangen.
    schönen Abend

  4. Hallo Rosi, hab da auch noch eine Frage zur späten Stunde 😉
    Alle Teile (Außentasche und Zip-in-Seitenteil) die mit Vlies beschriftet sind, werden mit dem dicken Vlies gestärkt, alle Teile, bei denen Vlieseline steht, mit dem schwächeren, oder?
    Bei der Innenteilung nehm ich den Stoff 2x, außer er ist ganz dünn, dann kommt nochmal Vlieseline drauf, oder? Das kapier ich nämlich grad nicht so…..
    Zuschneiden werd ich wohl doch erst morgen, bei besserem Licht 😉

    lg Sandi

  5. Ich habe gestern schon fleißig ausgedruckt und die Teile ausgeschnitten und zusammengeklebt. Beim Zuschneiden habe ich mich jetzt aber dafür entschieden, an den einzelnen Tagen das auszuschneiden, was benötigt wird. Ich denke, dann ist mir auch klarer, was wofür und warum gebraucht wird und ich kann dann festlegen, welcher Stoff am besten benutzt wird, zumal ich für außen einen festeren Jeansstoff nutzen möchte.
    Freue mich schon auf die fertige Tasche.
    Danke Rosi für die ganze Arbeit.

    Grüße
    Anja

  6. So habs nun auch geschafft und fertig zugeschnitten ^^ So viele Teile, da bin ich auf das Zusammennähen echt gespannt ^^ Ich habe als Hauptstoff der Tasche einen genommen der ist zwar syntetisch aber die Optik und den Griff von Walk… Ich denke da muß ich gar nicht verstärken. 😉

    LG Angela

    Ach bei dem Teil 16 war ich etwas verwirrt, an der Oberen Kante ist weder Bruch noch Nahtzugabe angegeben, muss ich da was zugeben ?

  7. Liebe Rosi, ich finde das sew along richtig super.
    Toll wäre es allerdings, wenn du an die Schnittteile noch das Wort "Fadenlauf" schreibst!
    Denn obwohl ich mich schon fast als fortgeschritten bezeichnen würde, habe ich 1 x doch glatt den Pfeil übersehen. Grmpf. 😉
    Und hier nähen ja viele Anfänger mit!
    Und ich bin so langsam, scheint mir:
    Habe in 75 Minuten 4 Schnittteile aus Stoff und Vlieseline zugeschnitten!
    Seid ihr anderen alle schneller?
    Ich weiß nicht, wie ich das beschleunigen könnte … ?!

  8. Liebe Rosi
    Ich frage mich gerade, ob du dir bewusst bist, welches Ausmaß dieser Sew-along annimmt?? Du wirst die nächsten Tage nicht mehr zur Ruhe kommen. Ich hoffe, deine Geduld ist unendlich und danke dir im Voraus für deine grandiose Arbeit.
    Lg aus der Schweiz
    Andrea

  9. Ich habe nun auch endlich alles zugeschnitten und dabei bemerkt, dass ich mich voll verplant hab. Lag aber einfach an mir und nicht am Schnitt. Desweiteren sind großgemusterte Stoffe nicht sooo geeignet *schnief* Werde die Eckpatches weglassen müssen. Dennoch denke ich, dass das Ergebnis gut wird.
    Und dann gibt's eben irgendwann nochmal eine *g*

  10. Manno, beim Ikea gabs diesen tollen Stoff nicht mehr, jetzt muss ich doch wirklich bis Sonntag warten, dann ist bei uns Stoffmarkt. Kanns kaum abwarten. Tolle Fotos bis jetzt. Vielen lieben Dank noch einmal, steckt ja eine Menge Arbeit darin und dann teilst Du es einfach so mit uns. Bist ein Schatzi.

    LG
    Sabine

  11. Hi Mädels (und Jungs??)
    Ich freue mich so! Ich nähe die kleine Tasche in schlichtem Schwarz, mit ein paar bunten Akzenten, z.B. die Paspeln und vielleicht ein farbiger Reißverschluss.
    Meine Fragen nach dem Ausschneiden/ Kleben der Schnittteile:
    a) Das Teil #15 "Reißverschluss-Innentasche" ist sehr groß, wo kommt die später hin? Wird die zur Hälfte gefalten?
    b) wo kommt Teil #19 "Reißverschluss Ende" hin?
    c) warum wird Teil #3 "aufgesetzte Schmale Tasche" 4x benötigt? (2mal zum doppeln für die Außenseite und die anderen beiden? Wenn Teil 4 noch benutzt wird hat man doch auch eine schöne Innenseite, und falls #4 weggelassen wird, ist die Tasche #3 auf den Außenstoff #1 genäht, also auch eine schöne Seite?)
    Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch…
    Danke für eure Hilfe!

    1. ja, Teil 15 wird gefaltet!
      Teil 19 brauchst Du nur beim offenen RV. Das ist die Zipper-Verblendung.
      Teil 3 ist ja eine doppelte Tasche, RV-Tasche und eine "Flaschentasche" als Einschub. Deswegen 4x.

      lg

      Rosi

  12. Ui sooo viele hier *freu* Am schwierigsten finde ich es, dass ich keine Anleitung neben mich legen kann. Wenn es jeden Tag quasi als PDF dazu gäbe oder eben entsprechende Seiten aus dem Ebook wäre das sicher einfacher..ich kopiers mir gerade in word und rucke es dann aus, weil der Rechner oben steht und die Maschine unten..ich glaub manche Teile kann man besser auch erst ausschneiden wenn die dran sind- dann kommt man nicht so durcheinander und sieht dann anhand des ersten fertigen teils auch obs überhaupt zusammenpasst 😉
    ganz liebe Grüße,bin shcon so gespannt auf die Ergebnisse hier!

  13. Hallo,ich schaffe es leider heute erst…und habe noch eine Frage: ich möchte meine erste Tasche noch ganz einfach halten, ohne paspel und Reißverschluss! Ich möchte sie einfach als offene aussentasche haben, z.b für Schlüssel, Handy….dann brauche ich doch nur zwei lagen Stoff, auf links zusammenenäht, oder?
    Und kann ich gleich auf alle aussenteile das dünne Flies bügeln? Danke und liebe grüße

  14. Rosi oder wer anders kurz eine Verständnisfrage noch zur aufgesetzten Tasche von gestern: Warum näht man die obere Öffnung zu? Wird die später nicht bündig oben an die Außentasche gesetzt und gemeinsam mit der Innentasche genäht, also in einem Rutsch?

  15. Hallo ihr lieben
    Brauche mal eure Hilfe beim zuschneiden.
    Teil 2 soll ja 3 mal zugeschnitten werden. Kann ich das 2 mal aus dem Außenstoff schneiden und 1 mal aus dem Innenstoff?
    Bei Teil 3 auch?
    Bei Teil 5 wieviele muss ich genau ausschneiden für 4 Ecken?

    Sorry bin Blutige Anfängerin.

    Liebe Grüße
    Janine

    1. Bei Teil 2 sieht man nur eine Lage. Was Du unten drunter machst, ist egal.

      Teil 3 sieht man 1 Lage oben drauf und 1 Lage wenn man die Flasche in die Tasche stellt

      Teil 5 brauchst Du 4x wenn Du Paspel machst und 8x wenn Du keine machst.

      Schau mal ein bisschen weiter, dann kannst Du sehen, wie die Teile verwendet werden. Du kannst auch erst wenn Du die betreffenden Teile brauchst zuschneiden. Dann kannst Du Dir das vielleicht besser vorstellen.

      lg

      Rosi

  16. So, ich konnte es also nicht bis zum morgigen Stoffmarkt aushalten und habe mit den Stoff-Vorräten die ich noch habe eine Kombi herausgesucht, die meiner Meinung nach richtig bürotauglich ist. Ich habe was zum Glück hier alle Kommentare immer mal wieder gelesen und so habe ich ziemlich zügig und fehlerfrei die Stoffe zuschneiden können. Es macht soviel Spaß und morgen wird der Rest eingekauft, dann kann es weitergehen.

  17. Huhu.
    Erstmal möchte ich sagen das es eine super Idee mit dem Sew along ist. Echt toll.
    Ich bin nun auch angefangen und habe mal eine Frage zu dem Vlies/vliesline ds ich damit noch nie gearbeitet habe.
    Das H250 habe ich mir gekauft zwar nicht das original aber ist genauso.
    Nur das H630 habe ich bisher nich günstig kriegen können. Deshalb nun die frage ob es reicht für alle teile das H250 zu nehmen. Ist das ein großer Unterschied?
    Danke und Lg Mareike

  18. Hi
    Eigentlich wollte ich ja schon letztes Jahr mitnähen aber das erschien mir dann doch zu schwer… Ich hab dann erst gewartet und die SchnabelinaHipbag genäht

    Viiiiiielen Dank Rosi, dass du das alles kostenlos in deinen ablog schreibst!!!! Ich hoffe meine Tasche wird nicht allzu schlecht…
    Auf gut Glück und viele Grüße und nochmals ein dickes Dankeschön!!!!!
    Celine(12j.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.