Wollkleid mit Muster

Im letzten Urlaub hat sich die Prinzessin im Wollladen in eine Musterwolle verguckt, die ich gleich mitgenommen und in den letzten Wochen verstrickt habe. Es handelt sich um eine Schurwolle mit Musterverlauf, ähnlich wie man es von den Socken kennt, nur in groß.

Beim Stricken muss man manchmal etwas aufpassen und bei einem neuen Knäuel ggf. etwas abwickeln, damit der Musterverlauf wieder passt. Ansonsten lässt sich das Garn wirklich gut verstricken.

An so einer Musterverlaufswolle kann man immer gut sehen, wie viel Wolle man tatsächlich für einen bestimmten Abschnitt braucht. Ich habe für das ganze Set 300g Wolle verarbeitet. Ich musste noch mal nachkaufen*, da ich nur 200g mitgenommen hatte, aber das war auch mit einer anderen Farbpartie kein Problem.

Ich habe das Kleid etwas großzügiger gestrickt, so passt es auf jeden Fall noch nächstes Jahr. Wer möchte, kann sich das Kleid hier auch noch mal in Aktion anschauen.

Aus der restlichen Wolle habe ich noch Stulpen gestrickt. Hier habe ich fast alle Reste verwenden können, die ich im Laufe der Zeit abgewickelt hatte. Die Wolle ist dadurch etwas gestückelt, aber das stört ja zum Glück nicht beim Tragen. Die Leggings ist ausnahmsweise mal gekauft. Eigentlich ist das ja meine Thermoleggings. Das erste Kleidungsstück, dass mir meine Tochter abspenstig macht. Das fängt ja gut an. Die Socken hat die Oma aus diesem Garn* gestrickt. Seit das Klassenzimmer dauergelüftet wird, sind die Wollkleider hier hoch im Kurs und das Kleid wurde schon viel getragen und das nächste bereits geordert.

*amazon partner link

15 thoughts on “Wollkleid mit Muster

  1. Liebe Rosi!
    Das Wollkleid Deiner Tochter sieht sehr schön aus!!! Ich musste heute früh gerade an deine Wollkleider denken. Strickst Du nach einer bestimmten Anleitung ?
    Herzliche Grüße und Dir und deinen Lieben ein gesundes neues Jahr!!
    Manuela

    1. Hi, Dankeschön!

      ich stricke immer nach raglanvonoben.de . Das ist eigentlich nur eine Grundanleitung für die Raglanlinie oben, alles andere ist frei Schnauze.

      lg

      Rosi

      1. Sehr schön geworden! Tolles Garn (nur bei uns geht alles rosa-artige gar nicht mehr, unsere Tochter ist mit knapp 13 mega-cool, steht auf Kunstleder-Jacken, weite Jeans, rockige Klamotten… 🙁 ). Den Farbverlauf find ich richtig toll zu dem Raglan-Kleid! Und natürlich perfekt gestrickt. Aber wie gut Deine Tochter mit 9 Jahren Geige spielt, hat mich auch sehr beeindruckt! Souverän, gute Klang, super Intonation, wow! Unterrichtest Du sie selbst, oder hat sie woanders Unterricht? Wie lange spielt sie schon? Wie und wieviel übt sie so? Bin beeindruckt!
        LG,
        Antje

        1. Hi,

          ich hatte mich auch gewundert, dass sie zu dem rosa tendiert hat. Ich fand das ja in Türkis so cool.
          Luisa hat bei mir Unterricht. Ich hätte sie gerne woanders, aber sie will unbedingt von mir unterrichtet werden. Naja, so lange das irgendwie geht mache ich das (auch wenn wir uns durchaus oft in den Haaren haben dabei). Sie spielt seit sie 5 Jahre alt ist und übt im Moment jeden Tag 30 Minuten.

          lg

          Rosi

  2. Hallo,
    das Kleid ist sehr schön.
    Diese Wolle hatte ich mir voriges Jahr auch gekauft und einen Pullover darausgestrickt. Es hat sehr viel Spaß gemacht und innerhalb von 14 Tagen war der Pulli fertig, das lag aber am 1. Lockdown.
    Grüße
    Hannelore

  3. Super! Ich stricke auch gerade meinen ersten RVO mit dieser Wolle 😊 darf ich dich fragen wie du die Abnahmen bei den Ärmeln gemacht hast? Danke schonmal vorab, liebe Grüsse Kerstin

    1. Hi,

      das kommt ein bisschen auf die Körpergröße an, und wie eng die Ärmel sind. Ich nehme immer zwei Maschen ab (quasi umgekehrt zum Raglan, damit es gleichmäßig wird) und dazwischen stricke ich ein paar Runden. Die sicherste Methode ist, es auszurechnen, also zu schauen, wie viele Maschen man am Ende braucht und wie die Differenz zum Anfang ist. Also Anfangsmaschen (minus) Endmaschen. Das Ergebnis sind die Maschen, die du abnehmen musst. Jetzt kommt es darauf an, wieviele Reihen Du brauchst.
      Also die Anzahl der Reihen (geteilt durch) die Maschen, die Du abnehmen musst. Das Ergebnis musst Du (mal) zwei nehmen, da du ja immer zwei Maschen gleichzeitig abstrickst.
      Bei mir kommt da immer etwas zwischen 7-11 heraus. Von dem Ergebnis ist ist eine Abnahmerunde dabei. Also wenn 10 rauskommt, hast Du 1 Abnahmerunde und 9 Zwischenreihen.

      Hilft Dir das weiter?

      lg

      Rosi

      1. Hallo Rosi!

        Ja, vielen Dank, das hilft mir weiter 😊 ich hab jetzt schon die Ärmel abgetrennt und bis jetzt schaut alles gut aus und passt.

        Liebe Grüsse
        Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

64 − 59 =