Wollwalkanzug mit Sternen

Für den jüngsten Sohn meiner Freundin habe ich mal wieder ein größeres Projekt genäht: Ein Wollwalkanzug. Ich hatte ja mal vor langer Zeit für meine Prinzessin einen genäht. Den hat meine Freundin für ihre Tochter geerbt und sehr geliebt. Nur leider konnte sie ihn jetzt für ihren Sohn nicht benutzen, weil er lila war. Also habe ich jeansblauen Wollwalk* besorgt und eine jungstaugliche Version genäht. Den Walk habe ich in der Waschmaschine bei 60° noch mal nachgeschrumpft und anschließend im Trockner heiß getrocknet. Jetzt ist er wirklich sehr dick.

Ich habe lange überlegt, mit was ich ihn besticken könnte. Walk ist da nicht ganz so einfach, da ich ja auch nicht wollte, dass der Anzug durch die Stickereien hart wird. Ich habe mich dann für viele kleine Sterne entschieden.

Und die Eule musste natürlich auch sein. Applikationen sind in diesem Fall besser als vollflächige Stickereien. Ich habe für die Applikationen Fleecereste verwendet.

Natürlich musste ich wieder Bündchen aus Merinowolle* stricken. Das gehört für mich einfach zu so einem hochwertigen Teil. Dieses mal habe ich sie nicht doppellagig gemacht, sondern nur einlagig zum umschlagen, da sie doppellagig doch sehr dick werden und das für mitwachsende Kleidungsstücke nicht so geeignet ist.

Auch die Beinchen haben Bündchen bekommen. Sie verdeckt einzunähen war eine ganz schöne Fummelei.

A propos Fummelei: Ich habe wirklich alle Nähte abgesteppt. Also die eine Nahtzugabe zurück geschnitten die andere darüber geklappt und dann doppelt abgesteppt. Bei manchen Nähten habe ich das in 4 Stücken machen müssen.

Ganz viele Nerven haben mich die Knopflöcher gekostet. Meiner Nähmaschine war die Wolltresse (keine Ahung, wo ich die mal her hatte) in Verbindung mit dem Wollwalk einfach zu dick und hat nicht mehr richtig transportiert. Dabei habe ich extra Stickvlies untergelegt. Aber letztendlich hat es dann doch geklappt.

Natürlich habe ich auch den Aufhänger aus Leder dieses mal nicht vergessen.

Hinten habe ich wieder eine Eule und einen Sternenhimmel drauf gestickt.

Der Anzug wurde schon zum ersten Geburtstag verschenkt und wird fleißig getragen. Er ist noch etwas zu groß (in etwa Größe 92/98), lässt sich aber super krempeln. In dieser Größe ist es sowieso gut, wenn die Arme und Beine noch etwas zu lang sind, so spart man sich die Handschuhe oder zusätzliche Socken. Er passt auf jeden Fall sehr lange, ich habe mein Engelchen noch reinquetschen können, und die ist inzwischen ein laufender Meter.

12 thoughts on “Wollwalkanzug mit Sternen

  1. Super schön und später auch für Mädchen super tragbar. Ich hätte vermutlich nur ein paar Sterne oder Punkte aus Reflektorband aufgenäht. Outdoorkleidung, insbesondere Winterkleidung sollte für Kinder und Erwachsene meiner Meinung nach viel mehr Reflektoren haben,

      1. Ich finde den Anzug auch total toll und schließe mich aber auch Ankes Meinung an, für mich wäre auch der lila Anzug jungentauglich. Mein großer hat lange Zeit lila geliebt :o)

  2. Liebe Rosi,
    da du immer mal wieder etwas aus Wollwalk nähst, habe ich mich letztes Jahr auch endlich dran getraut und ich bin ganz begeistert. Vielen Dank für diesen Anstoß (wurde übrigens eine ganz tolle Jacke nach dem Softshelljacken-Schnitt, herzlichen Dank auch dafür).
    Ich habe den Wollwalk bei 40° vorgewaschen, niedrig geschleudert und an der Luft getrocknet. Dein Walk sieht aber dicker und kuscheliger aus. Kannst du bitte etwas mehr darüber erzählen, wie du ihn vorwäscht? „Reicht“ es fürs Nachschrumpfen bei 60° zu waschen (wie hoch schleudern?) oder wird es „besser“, ihn auch noch in den Trockner zu geben (wir haben keinen, müsste mir also erst jemanden mit Trockner suchen)? Verwendest du spezielles Waschmittel? Mit wie viel Schrumpfung rechnest du (längs und quer) bzw. wie viel Stoff kaufst du?
    Viele Grüße
    Stephi

    1. Hallo Stephi,

      bei 60° Grad waschen macht schon noch mal mehr aus, als nur bei 40° Grad. Aber auch der Trockner schrumpft vom Gefühl her noch ein gutes Stück. Beim Filzen ist die Hitze mit der Bewegung halt doch sehr wichtig. Geschleudert habe ich normal. Also hoch! Ich nehme Wollwaschmittel dafür. Ich habe leider nicht nachgemessen, aber die Schrumpfung ist schon so ca. 20 % in beide Richtungen. Aber auch nicht jeder Stoff schrumpft gleich stark. Für einen Männerpulli kaufe ich 2m, für diesen Walkanzug hatte ich glaube ich 1,2m Stoff besorgt. Der hat auch gerade so gereicht.

      lg

      Rosi

      1. Hallo Rosi,
        Danke für die ausführliche Antwort. Ich konnte das jetzt endlich ausprobieren und ich bin ganz begeistert. Mein Stoff ist ganz toll dick geworden, es ist wirklich ein deutlicher Unterschied zum Waschen bei „nur“ 40°.
        Liebe Grüße
        Stephi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.