Katzenkörbchen nähen

Vor zwei Monaten sind hier bei uns zwei kleine Kätzchen eingezogen. Sie wirbeln unser Leben ganz schön durcheinander und haben die Kinderherzen im Sturm erobert. Wir haben schon immer Katzen gehabt und daher auch das Meiste schon da gehabt. Nur ein neues Katzenkörbchen wollten wir noch haben. Nach einer sehr erfolglosen Shoppingtour bei uns in der Stadt habe ich beschlossen, selbst kreativ zu werden. Schon oft habe ich im Netz diese Körbchen aus Seil gesehen. Jetzt war die passende Gelegenheit, das auch mal selbst auszuprobieren.

Ich habe zwei verschiedene Größen genäht. Das größere Körbchen hat einen Durchmesser von 38 cm, das kleine 34 cm.

Ich habe extra stabiles Seil* genommen, damit das Körbchen auch nicht einknickt, wenn sich die Katzen auf den Rand legen.

Aus 100m Seil habe ich bislang 3 Körbchen genäht. Es ist aber noch etwas Seil für ein kleineres Körbchen übrig. Vielleicht nähe ich daraus noch ein Puppenbettkörbchen.

Das hier ist übrigens Samira.

Der kleine Tiger ist Lissy.

Die Körbchen haben sich hier echt bewährt. Die Katzen sind sehr gerne darin und die Körbchen sehen immer noch aus wie neu.

Im Netz findet mal eine Menge Anleitungen, wie man solchen Körbchen näht. Die Meisten empfehlen ein 6mm Baumwollseil. Ich habe hier ein 8mm starkes verwendet und bin ganz froh, dass meine Bernina das problemlos gepackt hat.

Gerne kuscheln beide Katzen auch gemeinsam im Körbchen. Das sieht dann ein bisschen aus wie Ying und Yang. Natürlich im kleineren Körbchen.

*amazon partner link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 3