Kinderschürze

Meine Kinder sind hier immer sehr gerne beim kochen und backen mit dabei. Nachdem die erste Schürze, die ich für meinen Großen genäht habe jetzt langsam wirklich zu klein wird gab es mal wieder eine neue:

 Diesmal mit Eulen, den Stoff mag er sehr gerne. Ich gebe zu, es war ein Weihnachtsgeschenk, jetzt endlich habe ich es geschafft die Fotos zu machen und einzustellen.

 Das Zahlenwebband ist genau das Richtige für mein Vorschulkind. Er liebt Zahlen und Rechnen über alles.

 Oben wieder mit Regenbogensnaps zum Verschließen.

Ich habe sie wieder doppelt  genäht. Einfach sind mir die meisten Baumwollstoffe zu dünn. Außerdem spare ich mir so das lästige Saum- und Kantennähen!

16 thoughts on “Kinderschürze

  1. Liebe Rosi,

    eine wunderhübsche Schürze hat Dein Sohn da zu Weihnachten bekommen.
    Außerdem – und das wollte ich Dir schon lange schreiben, finde ich es so klasse, welche Stoffe Dein Sohn trägt bzw. er sich aussucht. Dass Du nicht bei der "Für Jungs NUR Autos, Bagger, Piraten usw." und am besten nur in blau mitmachst.
    Bei FB lese ich so oft "ist dieser Stoff jungstauglich" und da frage ich mich immer, warum das so wichtig ist und was das überhaupt genau heißt.
    Mein Sohn mag auch sehr gerne die bunte – auch gerne mal rosa, lila Palette – nur traut er sich nicht, diese zu tragen, weil er früher wegen seiner Hello Kitty Shirts ausgelacht wurde :(.
    Ich habe zwar versucht, ihn zu bestärken, aber dass er nicht gehänselt werden möchte, kann ich verstehen.
    So werden "auslach-gefährdete-nicht-ins-typische-jungenbild-passende-bild"Stoffe zu Schlafanzügen.

    Liebe Grüße

    Nadine

    1. Du sprichst mir aus der Seele.
      Mein Sohn hätte auch gerne mal was mit Glitzer, aber dann gibt's ja auch gleich blöde Sprüche.
      Ich finde dieses blöde Mädchen/Junge Schubladen Klischee auch total blöd.
      Neulich erst gab es eine Diskussion auf fb, ob einTrotzkopf jungstauglich ist. Was meinst du, wie viele nein gesagt haben. ..

      Mit den Schlafanzügen hast du mich jetzt aber auf eine gute Idee gebracht. Danke 🙂
      LG Britta

    2. Das kann ich nur bestätigen.Ich verkaufe unter anderem Kindermützen auf Märkten und hatte im letzten Sommer einen Jungen der sich in eine Mütze verliebt hatte (Beanie mit dunkelblauem Bündchen und hautfarbenem Jersey mit blau/weiß/roten Leuchttürmen.Er wollte sie unbedingt, aber die ganze Familie einschließlich Oma haben dagegen geredet – Mädchensachen!!Meine Töchter haben festgestellt, dass sie es da besser haben, sie können alles anziehen ohne dass das dumm kommentiert wird….

  2. Liebe Schnabelina,

    ich bin gerade am Fertigstellen meiner ersten Schürze für Motti (eigentlich sollte es ein Weihnachtsgeschenk werden �� ).
    Nun bin ich bei den Bändeln angekommen und seitdem häufen sich die Fragen in meinem Kopf.
    Vielleicht kannst du der ein oder anderen Abhilfe schaffen 🙂

    Hast du die oberen Bändel doppelt genäht und gewendet? Für die Seiten habe ich die Bändel nach deinem Tutorial genäht. Aber für den Hals empfinde ich diese als zu schmal. Ich denke 2cm sollte das Band am Hals schon haben oder? Also doch doppelt und wenden?
    Und wie isses mit den Snaps: reichen die zwei dünnen Baumwollstofflagen oder sollte ich diese verstärken?

    Herzlichst liebe Grüße und ein Danke für deine wundervolle Kreativität
    Jenny

  3. Für die Bändel habe ich auch den Schrägbandformer verwendet. Den gibt es auch in Superbreit, das gibt dann so ca. 2 cm breite Bändel. Dadurch dass es dann 4lagig ist reißen die Snaps auch nicht aus.

    lg

    Rosi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.