Once upon a time….

Der wunderschöne Stoff „once upon a time“ von Stoff&Liebe (derzeit ausverkauft, wird aber nachproduziert) wartet hier schon eine Weile aufs vernähen. Meine Tochter wollte unbedingt ein Kleidchen daraus haben. Eigentlich hatte ich ein Kapuzenkleid geplant, es kam dann aber doch anders. Kurz vorher entdeckte meine Tochter nämlich dieses Kleid wieder.
Ich hatte es zurück gelegt, weil es noch etwas weit war (die Probenähversion). Ich hatte ein Foto davon für meinen Bildschirmhintergrund verwendet. Jetzt passt es aber sehr schön und sie hat es um Fasching herum viel getragen. Es sieht an ihr fast schon wie ein Kostüm aus und erinnert mich so sehr an „Hänsel und Gretel“.
Das war also die Gelegenheit den Schnitt wieder einmal hervor zu holen. Entstanden ist eine wunderschöne Einhornkombi.

 Meine Süße schaut noch etwas lädiert aus. Meine Kinder haben mir (zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen!!!!!!!!) Noroviren aus dem Kindergarten mitgebracht. Uns hat es beide male alle zusammen erwischt und ich habe den Tag gestern komplett im Bett verbracht.

 Jetzt aber zurück zum Kleid. Das Herzgwand ist so raffiniert geschnitten, das hinten durch die überkreuzten Träger ein Herz entsteht.

 Meine Tochter wollte das Kleid sofort anziehen, ich musste sie aber noch vertrösten, bis die Fotos gemacht waren.

 Ich habe mich nicht ganz an den Schnitt gehalten und unten statt der Passe doppelte Rüschen genäht, damit ich den Einhornstoff noch einmal verwenden konnte.

 Auch die Taschen sind nicht aus dem Ebook sondern von mir. Ich habe sogar noch tolle schimmernde Knöpfe gefunden die perfekt gepasst haben.

 Eigentlich wollte ich vorne ein Einhorn drauf sticken (es gibt ja auch eine passende Stickdatei) nur leider mag meine Stickmaschine gerade nicht und nach dem zweiten Versuch habe ich dann aufgegeben.

 Diesmal habe ich auch den Ausschnitt mit Paspel gearbeitet. Das wollte ich eigentlich schon beim letzten Kleid machen, habe es dann aber aus Zeitgründen verworfen. Es ist ein bisschen tricky wegen der vielen Rundungen und auch die Spitze des Herzes ist etwas schwierig zu nähen mit der Paspel aber ich habe ja schon viel Erfahrung durch die ganzen HipBags.

 Als Grundstoff fürs Kleid habe ich einen Jeansartigen Doubleface vom Stoffmarkt genommen. An den Taschen seht ihr die Rückseite des Stoffes.

 Innen ist das Kleid komplett mit Baumwolle gefüttert so dass es theoretisch auch wendbar ist.

 Dazu gab es ein Einhornshirt. Ich habe den Regenbogenbody genommen und eine Passe eingefügt.

 Ich hatte wahnsinnig Glück und habe auch noch einen Viscosejersey in der identischen Farbe wie die Baumwollpaspel gefunden. So konnte ich auch hier noch eine Paspel einarbeiten.

 Unten habe ich den Rest von den vorbereiteten Rüschen verwendet.

 Ich bin absolut-mega-verliebt in diese Kombi. Sie ist genauso romantisch-verspielt geworden, wie ich es mir vorgestellt habe. Eben ein echter Mädchentraum. Vielen Dank an Angela für diesen super süßen Schnitt (und dass Du mich damals gefragt hast, ob ich ihn probenähen möchte)!!!!

 Ich habe nachträglich hinten noch einen Snap an der Überkreuzung der Träger angebracht. So rutschen sie beim herumtoben nicht so leicht von den Schultern.

*Material gesponsert*

36 thoughts on “Once upon a time….

  1. oh wie cool.. seit Wochen komme ich jetzt endlich mal dazu, meinen Blogroll durchzugehen und dann gleich so ein entzückendes Kleid… wundervoll…ohhh ich will unbedingt wieder an die Nähmaschine… jetzt … 😉 glg emma

  2. Hi Rosi, das freut mich echt total das dir der Schnitt gefällt, ich sah eben nur das Bild vom Latz und dachte mir "könnte das etwa ein Herzgewand sein?" ^^ Die Kombi ist ganz wundervoll ^^ Da bekomme ich auch total Lust auf den Stoff ^^ Es sieh so richtig nach Fabel und romantik aus ^^

    lg

    Angela

  3. Was für eine zuckersüße Kombi! Total klasse! Bin ganz begeistert und meine Süße würde für diesen Stoff sicher auf ihr geliebtes Rosa verzichten – ich war schon sehnsüchtig beim auf die zweite Ladung warten aber nach diesen tollen Fotos noch viel mehr!
    Liebe Grüße,
    Maria von Mäusemode

  4. Oh wie wunder- wunder- wunderschön!
    Habe mir gleich mal das Schnittmuster runter geladen.
    So eins muss ich für meine Maus auch nähen. Und der Stoff ist ja auch ein Traum!
    Hoffe, ich werde mitbekommen, wenn die Nachlieferung kommt.
    Mit dem Outfit hast du echt wieder mal einen Knaller fabriziert. Ich krieg mich gar nicht mehr ein.

    Ansonsten hoffe ich, ihr bleibt alle gesund. Wir haben die MD Grippe in den letzten Wochen auch drei mal durch. ..

    Liebe Grüße
    Britta

  5. Ein Mädchentraum! Besonders für die großen Mädchen, die keine kleinen Mädchen zu benähen haben:( Eine ganz bezaubernde Kombi. Ich bin begeistert von den ganzen Details und kann gut verstehen, dass deine kleine die Sachen sofort anziehen wollte.

    Beste Grüße
    NEstHerZ

  6. Liebe Rosi,
    deine Kombi ist wieder ein Träumchen geworden!
    Ich kann gut verstehen, dass deine Maus sie liebt!
    Jetzt sag deinen Kiddies aber mal, dass sie lieber was anderes aus dem KiGa mitbringen sollen, als diese ollen Viren… 😉
    Viele liebe Grüße von
    Anke

  7. süüüüß 🙂 Diese Kombi ist einfach Klasse. Meine Mädels sind leider 10 Jahre zu alt für so etwas, aber ich gucke immer so gern deine schönen Kombis an und träume etwas von vergangenen Zeiten.

    Liebe Grüße
    Tanja

  8. Liebe Rosi,

    bei dem Wort Norovirus dreht sich mir ja direkt der Magen und ich wünsche Euch gute Besserung.
    Das Kleid sieht zuckersüß aus und ich staune, wie groß Deine Tochter schon aussieht inzwischen.

    Herzliche Grüße Evy

  9. Mal eine Fachfrage. Wie bekommst dudas Kleid wendbar hin? In der original Anleitung wird eine Passennaht ja mit einem Webband verdeckt, aber das hast du hier ja gar nicht.
    Danke schonmal.
    Liebe Grüße
    Britta

    1. Im Prinzip zwei Kleider nähen und obenrum verstürzen. Unterherum habe ich dann auch verstürzt, d.h. den Saum unten ringsherum rechts auf rechts gelegt. Das gibt ein ziemliches Gewurschtel, aber wenn man es wendet ist es perfekt.

      lg

      Rosi

    2. Das glaube ich, dass das friemelig ist. Sieht aber so toll aus!
      Wo lässt du denn dann die Wendeöffnung?
      Liebe Grüße
      Britta

      Ps. Offtopic
      Der Maja Schlafanzug ist so toll.Seit ich meiner Kleinen die Bilder gezeigt habe, muss ich ständig "Maja holn", weil sie sich deine Bilder anschauen will 🙂

    3. Ich habe sie unten im Saum gelassen, da ich ja sowieso noch absteppen musste!

      Biene Maja wird hier auch sehr geliebt. Mein Großer hat seine Schwester ewig nur so genannt und sie ist total in der Rolle aufgegangen.

      lg

      Rosi

  10. Danke. Leuchtet ein.
    Ich geb ja die Hoffnung nicht auf, irgendwann mal wieder an meine Nähmaschine zu kommen und dann steht das Herzgwand auch ganz dick auf meiner Liste 🙂
    ♡ liche Grüße
    Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.