Biene Maja – Kuschelträume

Schon lange habe ich mit einem Paneelstoff geliebäugelt und als hier Biene Maja ankam war mir sofort klar, was ich daraus zaubern wollte. Immerhin ist meine kleine Prinzessin seit diesem Schlafanzug fast jede Nacht eine Biene Maja. Wenn sie morgens die Augen aufschlägt gibt sie mir immer zuerst den Honig, den sie in der Nacht für mich gesammelt hat. Sie geht total auf in der Rolle. Deshalb wollte ich aus dem Paneel etwas „dauerhafteres“ als ein Shirt nähen  – ein Kopfkissenbezug.

 Das Paneel passt gerade so für ein 40x80er Kissen. Die kleine Prinzessin hat sich die Klatschmohnwiese ausgesucht…

 …und damit der Große nicht leer ausgeht (er ist immer furchtbar traurig, wenn die Schwester etwas bekommt und er nicht) gab es für ihn die Seerosen.

 So langsam habe ich auf den eingenähten Reißverschluss mit der verdeckten Leiste perfektioniert. Es gibt außer den zwei passenden Kombi-Jerseys, die ich für die Kissen verwendet habe auch noch einen Hauptstoff. Daraus nähe ich der Maus noch einen Schlafi. Ihr alter hat inzwischen leider schon sehr kurze Arme bekommen.

 Die zauberhaften Stoffe bekommt ihr heute am frühen Abend Freitag, den 19.02.2016 bei Stoff&Liebe.

*Material gesponsert*

Kissenbezug

Ich habe letztens so schönen Bettwäschestoff geschenkt bekommen. Da musst ich mir unbedingt ein Kuschelkissen fürs Bett draus machen.

 Ich brauche immer so kleine Extra-Kissen beim schlafen zum einkuscheln.

Diesmal habe ich das erste mal so einen verdeckten Reißverschluss genäht, wie er immer in solchen Kissen zu finden ist. Eigentlich total einfach wenn man den Dreh mal raus hat. Ich habe mir schon weiteren Stoff besorgt, das wird nicht das letzte Kissen gewesen sein. Weil es nur für mich ist wandert das Kissen noch schnell zu rums.

Kindernähprojekt Kuschel-Bagger

Meine Kinder sind ja meistens dabei, wenn ich nähe. Sie kennen sich schon ganz schön gut aus. Mein Großer fädelt mir immer gerne die Overlock ein oder putzt sie (ganz toll!!!!). Da entsteht natürlich auch der Wunsch selbst einmal etwas zu nähen. Mein Großer wird bald 6 und das ist ein tolles Alter um in so ein Hobby zu starten.
Da kam der Kuschel-Bagger von Nicibiene genau richtig. Das perfekte Anfängerprojekt.

 Zuerst ging es ans Ausschneiden. Das kann er schon ganz gut und wurde ja auch oft auf Papier geübt. Trotzdem habe ich ihm gesagt er soll im grauen Bereich schneiden, die Schere rutscht ja doch schnell mal aus.

 Dann habe ich ihm geholfen, die Teile passgenau zu positionieren und er hat alles schön zusammengesteckt.

 Dann kam die Premiere: Die Nähmaschine. Ich habe das Glück, dass ich bei meiner Nähmaschine 1/2 Geschwindigkeit einstellen kann. So rattert sich nicht so schnell los. Das Pedal habe ich aufs Kinderstühlchen gestellt und dann durfte er starten. Ich habe ihm dann mit Schneiderkreide eine Nahtlinie aufgemalt (keine Ahnung, wann ich das zuletzt für mich gemacht habe) und er hat auf Anhieb perfekt auf der Linie genäht. Bei den engen Rundungen wollte er dann noch mal eine Hilfestellung.

 Dann habe ich die Nahtzugabe gekürzt und eingeschnitten. Mein Sohn durfte dann wieder wenden und hat dann gemeinsam mit der Prinzessin die Füllwolle gestopft. Zwischendurch kam er dann noch mal, weil der Baggerarm nix abbekommen hatte aber die beiden hatten großen Spaß am füllen. Die Wendeöffnung habe ich dann mit der Nähmaschine geschlossen.

 Er war natürlich sehr stolz und hat den Bagger gleich mit ins Bett genommen!

 Fazit: Ein wirklich schönes Nähprojekt für Kinder, nicht so langwierig und nicht zu kompliziert.

Die Kissen gibt es auch als Lokomotive oder als Motorrad!

*Material gesponsert*