Unterhosen-Parade

Es gibt Dinge, die nähe ich immer gleichzeitig in einer ausreichenden Anzahl. Unterhosen gehören definitiv dazu. Die Restekiste wird ausgeleert und einen ganzen Vormittag zugeschnitten. Nähen tue ich sie dann, wenn das passende Nähgarn in der Overlock ist.

Dann gibt es ein Gruppenfoto und die Unterhosen dürfen in Gebrauch genommen werden. Der Schnitt ist von mir (unveröffentlicht).

Mein großes Mädel war jedenfalls begeistert. Vor allem, weil ich die Reste ein paar ihrer Lieblingsstoffe verwendet habe. Die untere pinke Reihe war ein Stoff, der einen kleinen Webfehler hatte. Für Unterhosen ist so etwas immer perfekt.

UFO-Tage

Ich bin nicht wirklich ein UFO-Näher. Wenn ich normalerweise ein Projekt angefangen habe zu nähen, dann nähe ich es fast immer sofort fertig. Nur wenn wirklich Probleme auftreten, mir ein Material fehlt oder die Passform nicht ganz stimmt, wird doch mal ein Ufo (unfertiges Objekt) daraus.

Was ich allerdings häufiger mache, sind Zuschnitte. Ich schneide gerne gleich mehrere Teile zu (wenn ich schon mal die Stoffe und das Schnittmuster herausgesucht habe), oder schneide Stoffe, die nur noch Reste sind gerne schnell zu, so dass sie aufgebraucht werden. Die Zuschnitte kommen dann in meine Ufo-Schublade und werden dann mal genäht, wenn ich z. B. das passende Overlockgarn gerade in der Maschine habe.

Letztens habe ich mich mal wieder dieser Schublade angenommen und einfach mal ganz vieles, was mir in die Hände gefallen ist, fertig genäht.

Dieses Shirt hier, war sogar ein wirkliches Ufo. Ich war irgendwie mit der Kragengestaltung nicht zufrieden. Ich hatte etwas neues ausprobiert und das hat nicht ganz so funktioniert wie erwartet. Jetzt habe ich es fertig genäht, und es ist tatsächlich gar nicht so schlecht geworden.

Das nächste Teil ist ebenfalls ein „echtes Ufo“. Hier habe ich irgendwie den falschen Kragen erwischt gehabt. Die Größe war nicht die Richtige. Und dann hat der Jersey nicht gereicht. Wie das so ist. Auch hier habe ich einfach fertig genäht. Auch wenn es nicht perfekt ist, in der Schublade bringt es nichts.

Den Kragen musste ich mit ein paar Stichen fixieren, damit er nicht immer hochklappt. Das passiert nämlich, wenn man die falsche Größe nimmt.

Fertiggestellt ist der Fehler jetzt doch nicht mehr so schlimm. Allerdings liegt jetzt noch eine weitere Jacke in der gleichen Kombination im Schrank. Hier fehlt mir einfach der lila Reißverschluss zum fertig nähen.

Die nächsten zwei Teile sind schon vor einer Weile aus der UFO-Kiste auferstanden. Der Zuschnitt war vom letzten Jahr. Nachdem ich aber unbedingt noch Kurzarmbodys zum Schlafen fürs Engelchen gebraucht habe, wurden sie schnell fertig genäht.

Über die nächsten zwei UFOs hat sich die Prinzessin sehr gefreut. Die ganze Zeit haben ihr rote Leggings gefehlt. Da war die Freude natürlich groß, als ich gemerkt habe, dass ich einen Doppelpack schon zugeschnitten hatte. Also schnell fertig nähen!

Das nächste Shirt hatte ich zusammen mit dem ICE-Shirt von meinem Sohn zugeschnitten. Eigentlich wollte ich den Zug nochmal sticken. Allerdings bin ich nicht mehr dazu gekommen und dann hat die Jahreszeit nicht gepasst usw… ihr wisst ja, es gibt viele Ausreden für UFOs!

Ich habe es einfach fertig genäht. Einen kleine Findus von einem Paneel habe ich noch gehabt, der wurde kurzerhand aufgenäht und fertig war die Sache. Ich habe nur das Gefühl, die Ärmel sind schon zu kurz. Sollte das der Fall sein, wird das Teil einfach ungetragen weitervererbt.

Die nächsten zwei UFOs sind auch so ein Thema für mich. UFO-eBooks. Ganz schlimm. Das blockiert mich ziemlich. Mein Unterhosenschnitt für die Jungs muss nämlich jetzt endlich fertig gemacht werden. Meine lieben Probenäherinnen haben die erste Runde schon genäht und dann hatte ich schlichtweg keine Zeit mehr, die geplanten Änderungen durchzuführen. Dann kam die Runde Rafftops dazwischen und dann brauchte ich eine Runde Abstand hier. Aber ich werde mich aufraffen und dies Shorts fertig machen. Ganz bald. Viele von Euch warten nämlich schon auf den Schnitt. Ich muss nur eine Tüte Motivation finden. Also, wenn ihr eine übrig habt?

Die Mädelunterhose war eine große Freude für die Prinzessin. Sie klagt schon die ganze Zeit über zu enge Unterhosen. Das hier ist noch ein alter Zuschnitt, aber zumindest das Gummi konnte ich weiter machen. So passt sie immer noch gut. Neue Unterhosen habe ich jedenfalls schon zugeschnitten (und damit die Zuschnitt-UFO-Bilanz wieder deutlich verschlechtert).

Zu guter letzt gibt es hier auch noch „Zeige-UFOs“. Sachen, die ich längst genäht habe, die vielleicht sogar schon fotografiert wurden, die aber immer noch nicht den Weg in den Blog gefunden haben. Ich habe da auch noch ein paar Sachen…

Das hier ist das Schnittmuster von dem wunderschönen Känguruh-Kleid vom Engelchen. Ich habe es für meine Große mal gradiert und als einfaches Oberteil genäht, um die Ausschnittvariante zu testen.

So, ich hoffe, ich habe Euch nicht überfordert, mit diesem langen Beitrag. Aber nach so einer langen Blogpause muss man einfach ein bisschen aufräumen oder nicht?

Jetzt interessiert mich natürlich Euer Verhältnis zu UFOs. Habt ihr überhaupt welche? Könnt ihr Euch aufraffen, die Teile fertig zu nähen? Warum wird ein Teil überhaupt zu einem UFO?

Boxershorts

(Werbung, weil Stoffprobenähen) Ich bin endlich mal dazu gekommen, weiter an meinen Schnittmustern zu arbeiten. Als nächstes kommt hier die Boxershort dran, ich habe die letzte Woche einige Probeshorts genäht und den Schnitt weiter verbessert.

Inzwischen bin ich ganz zufrieden mit der Passform, ich kann also ans gradieren und Schnittmuster ausarbeiten gehen.

Das tolle an Unterwäsche ist, man braucht eine Menge davon, und sie ist wirklich schnell genäht und zugeschnitten. Nur zwei Schnittteile braucht es, und die Anzahl der Nähte ist auch überschaubar. Bevor ich an die Anleitung gehe, brauche ich noch eine Info von Euch. Mögt ihr lieber eine Videoanleitung, oder eine Bildanleitung? In der Sidebar (bei der mobilen Version ganz unten) habe ich eine Umfrage gestartet. Es wäre nett, wenn ihr dort abstimmen würdet. Bei Instagram habe ich gestern auch schon in den Storys gefragt, und ich bin gespannt, wie das Ergebnis hier ausfällt.

Vernäht habe ich hier übrigens den Stoff „Monstrosity“, der am Freitag bei Stoff und Liebe online geht. Kommentar von meinem Sohn: „c-cool“! Diesmal war es sogar im positiven Sinne gemeint.