Kirschblüten für die Mädels

Ich habe mal wieder für uns Mädchen ein gemeinsamen Partnerlook genäht. Hier wird das wirklich gerne getragen.

Ich war etwas länger beschäftigt mit der Planung der Schnittmuster und der Stoffauswahl. Ich mag für mich am liebsten Jeans und Shirt.

Zu den Kirschblüten habe ich mir schwarzen Jeans besorgt, den ich dann aufwändig mit Kirschblüten bestickt habe.

Meine große Tochter trägt momentan am liebsten Rock und Shirt.

Natürlich habe ich einen Volantrock genäht. Das Probenähen dazu ist inzwischen durch, ich werde in den nächsten Tagen die Mails sichten und die Änderungen einarbeiten. Wer sich noch beeilt, kann mir gerne noch bis zum Wochenende etwas schicken. Dieses mal in der neuen Slim-Version. Die passt hier wirklich viel besser als die originale Größe.

Auch hier habe ich wieder aufwändig bestickt. Dazu gab es eine graue Leggings. Das Shirt ist ein Rafftop in der Shirt-Version (die aber noch nicht fertig ausgearbeitet ist).

Mein kleines Mädchen trägt ihr liebstes Kleidungsstück momentan, die Rafftoptunika, dieses mal in der Kleiderlänge. Dazu auch wieder eine Leggings.

Da ich die Leggings jeweils im Doppelpack genäht habe (da sind einfach zu schnell Löcher drin!) bin ich am Ende auf 9 Teile für uns zusammen gekommen. Ein ziemlich aufwändiges Nähprojekt.

Das Set gefällt mir so gut, dass ich den Stoff noch einmal bestellt habe, um für uns noch eine Runde kurze Shirts zu nähen, so dass das Set auch im Sommer getragen werden kann.

Der Stoff liegt hier schon und wartet auf das Vernähen. Das Shirt für die Prinzessin habe ich schon mal fertig genäht. Hier hat der Rest nämlich noch gereicht.

Mädelskombi in Regenbogenfarben

(Werbung, weil Stoffprobenähen) In der letzten Zeit hatte ich nicht ganz so viel Zeit zum Nähen. Das Homeshooling hat hier seinen Tribut gefordert. Trotzdem musste ich unbedingt den neuen Rainbow-Racoon-Stoff von Stoff und Liebe vernähen, den es am Freitag Abend gibt.

Natürlich habe ich im Doppelpack genäht. Für die Prinzessin als Schlafanzug, für mein Engelchen als Rafftoptunika mit Leggings.

Ganz besonders mag ich den Regenbogenkombi-Stoff. Die Farben sind so toll leuchtend.

Aber auch der andere Regenbogenstoff ist toll.

Ich bin immer wieder erstaunt, wie sich mein Nähstil bei jedem Kind ändert. Der Prinzessin habe ich in diesem Alter quasi nur Drehkleider genäht. Das Engelchen mag mehr so etwas wie die Rafftoptunika, hier mal in der Kleiderlänge.

Die Prinzessin trägt ein Regenbogenbody als Shirt und eine Luisa-Hose. So langsam komme ich bei beiden Sachen an das Größenende und muss mal erweitern. Ich weiß noch wie weit weg diese Größen für mich waren, als ich den Schnitt gradiert habe.

Sorry für die Bilderflut, aber die Mädels waren mal in Fotolaune.

Und gleich noch eines.

Dornröschen

(Werbung, weil Stoffprobenähen) Vielleicht erinnert ihr euch noch an das grandiose Rosenkleid, dass ich für die Prinzessin genäht habe. Wie es so kommen muss, wollte das Engelchen auch unbedingt eines. Nur war inzwischen den Stoff ausverkauft. Ich habe dann Simone von Lapika noch überredet, den Stoff noch mal zu ordern. So hat mein Engelchen doch noch ihr Dornröschenkleid bekommen. Es wurde unser Weihnachtskleid. Deswegen habe ich es auch auf dem Fensterbrett im Schlafzimmer fotografiert. Das Wohnzimmer war am heiligen Abend nachmittags ja zu.

Ein richtiges Dornröschen muss natürlich schlafen.

Damit es nicht zu kalt wird, habe ich noch eine Jacke aus Nicki zum drüberziehen genäht.

Dieses mal ganz schlicht in rot, nur hinten habe ich die Jacke bestickt.

Für die Tochter meiner Freundin habe ich auch so ein Set genäht. Die Mädels sind fast gleich alt, da bietet sich das immer an.

Genäht habe ich ein Webwarekleidchen. Dazu natürlich wieder ein Set aus Body und Leggings…

Und darüber eine Volantjacke.

Dieses mal ganz ohne Rüschen und Klimbim, sondern unten mit einem Beleg.

Nur hinten ganz dezent eine Rose.