Webware Kapuzenkleidchen

Nach dem Sonnenhut musste natürlich auch noch ein Kleidchen aus der Stoffkombi  mit den Gütermann Stoffen entstehen.

 Ich habe das Kapuzenkleidchen verwendet es etwas abgeändert und hinten einen Reißverschluss eingearbeitet. Das nächste mal werde ich allerdings den Reißverschluss noch in das Rockteil mit einarbeiten. Man kann das Kleidchen zwar anziehen aber gerade in den kleinen Größen fehlen doch ein paar cm für die Bequemlichkeit.

 Das Kleidchen ist komplett gefüttert. Als Futterstoff habe ich den Tula Cotton soft genommen. Ich hatte den Stoff schon für meine SchnabelinaBag mini als Futter genommen. Da habe ich aber ziemlich geflucht und verstärkt, weil der Stoff für Taschen einfach nicht geeignet sind. Deswegen war ich diesmal sehr skeptisch und dann wirklich positiv überrascht, wie wunderbar sich der Stoff für Unterrock und Bindebänder macht. Den Unterrock habe ich unten noch mit einer Rüsche versehen, damit das Kleidchen noch schöner schwingt.

Darunter trägt meine Maus eine kurzärmeligen Regenbogenbody. Ein paar Fotos ohne Body habe ich auch gemacht, da ist mir der Ausschnitt aber noch etwas zu weit. Das passt dann eher im Hochsommer.

Fotos machen war heute wieder etwas schwierig, es ist einfach zu dunkel draußen, bei diesem Wetter (hier hat es heute Vormittag unglaublich geschüttet) und die meisten Fotos waren unscharf, aber ein paar habe ich zum Glück doch noch gefunden.

Mir gefällt das Kleidchen aus Webware sehr gut und ich werde definitiv noch eines nähen!
Stoffe:
Tula Cotton soft
Ornament Hill
Notting Hill dots
Noch sind die Stoffe nicht ganz aufgebraucht – ein Teil gibt es hier mindestens noch daraus.

21 thoughts on “Webware Kapuzenkleidchen

  1. Einfach zauberhaft das Kleid! Und die Maus ist schon so groß geworden.

    Bei dem heute "unglaublich geschüttet" war ich in der Stadt! Das war ein Spaß sag ich Dir… 🙂

    ♥-liche Grüße
    Anne

  2. Ein wirklich schönes Kleid. Die Unterteilung durch das Band gefällt mir besonders gut. Die dunklen Bandränder finden sich so schön im Unterrock wieder. Hach, solche feinen Kontraste mag ich je sehr gerne.
    Süß, deine Maus!
    Beste Grüße
    NEstHerZ

  3. Hallo liebe rosi!
    Das Kleid sieht absolut schön aus und steht deiner kleinen ausgezeichnet! Darf ich fragen,welche Änderungen du vorgenommen hast? Ich würde das Kleid sehr gern nachnähen! Das Jersey kapuzenkleid wird hier wirklich geliebt, immerwieder bewundert und wächst schon seit fast einem Jahr mit! Ein super Schnitt,danke nochmal!
    Viele liebe Grüße!
    Anja

  4. Was für ein tolles Kleid!!!
    Und die Maus sieht so süß aus. Verrückt, wie man bei wildfremden Personen beobachten kann wie die Kinder größer werden. Vor etwa eineinhalb Jahren habe ich unter anderen mit deinen Schnitten das Nähen angefangen und nun schau ich immernoch sehr gerne in deinen Blog und habe einige deiner Schnitte schon so oft genäht und weiterempfohlen – vielen Dank dafür!!!
    Liebe Grüße,
    Maria

  5. Hallo Rosi, das Kleidchen ist wirklich süß und steht deiner Kleinen sehr gut.
    Ich bin noch auf der Suche nach einem schickerem Teilchen für diesen Sommer (runder Geburtstag und Hochzeit). Ich glaub, ich habs gefunden. 🙂 Danke fürs Zeigen, wäre nicht auf die Idee gekommen, das Kapuzenkleidchen aus BW zu nähen. Perfekt. 😉
    Lg, Karlinchen

  6. Hallo Rosi, hast du dann hinten eine Mittelnaht gemacht und nur zwei statt drei Teilen genommen, (oder würdest es beim zweite Mal so machen), oder kann man den RV in das MIttelteil des Rockteils einnähen (Dann bekommt man doch sicherlich Probleme mit der Nahtzugabe)? Werden Innen- und Außenkleid mit dem farbigen Bindeband zusammengenäht oder hast du die schon an der Kante zusammengefasst? Es ist echt ein Traum. Schade, dass meine Tochter noch nicht läuft… Liebe Grüße, Silke

  7. Wieder wunderschön geworden! Deine süsse Maus ist aber auch immer ein Zuckermodel 😉
    So eine kurze Anleitung, wie man ungefähr das Kleidchen Webwaretauglich macht, wäre der Hit! Ich nehme an, man kann nicht einfach einen langen RV reinmachen und Webware nehmen…

    Lieber Gruss Kristina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.