Freundinnen-Jumpsuit

(Werbung, weil Stoffprobenähen) Das letzte verrückte Jahr fordert so langsam seinen Tribut. Ich habe schon so lange nicht mehr gebloggt. Gerade fängt so etwas wie eine neue Normalität an, die Kinder gehen beide wieder in die Schule, der Große sogar auf Klassenfahrt. Das Sommerwetter, erinnert mich daran, dass ich euch unbedingt noch zwei Jumpsuits zeigen muss, die ich letztes Jahr im Sommer genäht habe. Eigentlich habe ich nur eines der Jumpsuits genäht, das andere hat meine Freundin genäht.

Wir teilen uns nämlich schon seit vielen Jahren unser liebstes Hobby. Wir haben uns gemeinsam unsere erste richtige Nähmaschine gekauft, wir gehen zusammen auf den Stoffmarkt oder ins Stoffgeschäft und bestellen meistens gemeinsam in irgendwelchen Nähshops. Ihr wisst schon, damit man die Versandkosten-Frei-Grenze noch erreicht.

Dieses mal haben wir gemeinsam einen Jersey von Fuchsfamilie vernäht. Beide zu einem Jumpsuit. Ich habe einen eigenen Schnitt verwendet, meine Freundin einen Schnitt aus der Burda 4/2017 (etwas abgeändert).

Den Rosenrock von der Prinzessin habe ich hier im letzten Herbst schon gezeigt.

So ein Jumpsuit ist für mich ein perfektes Sommerteil. Bequem, luftig aber doch noch angezogen genug, um damit arbeiten zu gehen.

Das wird auf jeden Fall nicht das letzte Jumpsuit gewesen sein. Der Stoff für mindestens ein weiteres liegt schon hier. Vielleicht probiere ich auch mal den Schnitt aus der Burda aus. Was meint ihr?

One thought on “Freundinnen-Jumpsuit

  1. Hallo Rosi, ich würde das Oberteil von deinem Schnitt mit dem Hosenteil vom Burda Schnitt kombinieren. Das passt mit den Falten so schön zusammen. LG Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

78 − = 70