Geburtstagszwillinge

Jedes Jahr wünschen sich meine Geburtstagszwillinge immer ein besonderes Outfit. Dieses Jahr war es irgendwie besonders schwierig. Die Große wünschte sich eine Kombi aus Rock und Shirt, die kleine mag absolut gar keine Röcke, die werden nach 5 Minuten meistens wieder ausgezogen. Trotzdem muss es ein Partnerlook sein. Für meine Große ist das Geburtstagsoutfit immer etwas ganz besonderes. Das muss einfach immer perfekt sein, da geht sie keine Kompromisse ein. Nach langer Suche habe ich einen Jersey gefunden, den es auch als Webware gibt, und dann auch noch in einer anderen Farbe. Für die Große in blau, für die kleine muss es natürlich rosa sein.

Fürs Engelchen habe ich dann ein Webwarekleidchen genäht. Das ging relativ schnell und unkompliziert. Auch eine passende Leggings und ein Shirt war relativ schnell gefunden.

Für die Prinzessin habe ich einen Volantrock genäht. Der erste war aber viel zu weit. Sie hat zwar inzwischen die Körpergröße von 140, beim Umfang ist sie aber immer noch eher eine 128. Beim Shirt hatte ich zum Glück vorher eine Probeversion genäht, das passte wenigstens schon einmal. Auch die Leggings ging schnell. Aber der Rock!!!!

Das gab Tränen. Ganz unglücklich war mein Mädel. Das war 6 Tage vor dem Geburtstag. Wir haben dann noch mal neuen Jeans* und Borte* bestellt.

Im Stoffgeschäft ist mir auch dieser schöne Nicki in die Hände gefallen. Der musste auch gleich mit für einen Bolero.

Ich habe dann zwei Tage vor dem Geburtstag noch einen Rock genäht. Dieses mal in 134. Da hat er dann gut gepasst (und es ist auch noch ein Mitwachspotenzial drin).

Einen Tag vor dem Geburtstag habe ich dann noch die beiden Boleros genäht. Hier hat sich die Prinzessin hinten noch einen Rosenapplikation gewünscht.

Das ist so eine Spitzenapplikation*, die man einfach aufnähen kann. Ich habe den Nicki dafür mit Stickvlies* bebügelt, so ging das aufnähen wirklich easy, trotz des Nickis.

Das Shirt von der Prinzessin ist übrigens schon die der Prototyp vom Rafftopshirt. Leider habe ich es verpasst, Fotos ohne Bolero zu machen. Die Tropetenärmel sind auch noch dazu gebastelt. Da steht die Prinzessin gerade sehr drauf. Das Set wird zum Glück heiß geliebt und jedes mal gleich wieder angezogen, wenn es wieder aus der Wäsche kommt.

Das Ergebnis mag ich ganz gerne. Die Sets passen super zusammen, trotzdem hat jeder noch seine individuellen Wünsche berücksichtigt.

*affiliate link.

Mama, wir sind Zwingelle!

(Werbung, weil Stoffprobenähen) ich habe mir schon lange keinen Partnerlook mit meinen Kindern genäht, eigentlich mag ich das ja total gerne. Das hat so eine Zusammengehörigkeitsgefühl für mich. Dieses mal hat es zumindest für mein kleines Mädchen noch gereicht.

Vernäht habe ich das Gewinnerdesign vom Designwettbewerb von Stoff und Liebe.

Für mich gab es ein Shirt (eigener Schnitt, unveröffentlicht), für das Engelchen ein Rafftop.

Mein Shirt habe ich oben mit Passe genäht, so konnte ich das Motiv noch mal richtig zur Geltung bringen.

Für ein Kopftuch hat es hier auch noch gereicht, das ist momentan hier Pflicht zu jedem Outfit.

Wir hatten viel Spaß beim Shooting. Die kleine Maus war erst ganz schüchtern, ist dann aber aufgetaut.

Sie war ja auch ganz stolz, dass sie „Zwingelle“ mit der Mama war. Sie spricht ja eigentlich schon total fehlerfrei für ihre fast vier Jahre, nur ein paar Wörter muss sie noch verbessern. Bei diesem bringe ich es einfach nicht übers Herz, sie zu verbessern. Es ist einfach zu süß.

Rafftopshirt im Partnerlook

(Werbung, weil Stoffprobenähen) Wie schon angekündigt, habe ich gleich eine zweite Version von meinem Rafftopshirt für Große genäht.

Ich habe die Armkugel etwas flacher gemacht und es auch etwas verlängert. So ein Langarmshirt muss doch etwas länger sein, als ein Top ohne Ärmel.

Mit dem Ergebnis bin ich richtig happy. Das passt jetzt so für mich. Das werde ich so für euch gradieren. Ich habe übrigens die zauberhafte Eigenproduktion „Marits Garden“ von Stoff und Liebe vernäht vernäht. Ich bin ganz verliebt in das schöne Design.

Deswegen habe ich es auch bis zum letzten cm aufgebraucht und für mein Engelchen noch eine Rafftoptunika genäht.

An den Ärmeln musste ich etwas tricksen, da hat der Stoff nicht mehr wirklich gereicht. Dafür gibt es Jersey Bündchen.

Der Stoff für die Ärmel ist übrigens nicht uni, sondern ganz fein gesprenkelt. Sieht absolut super aus.

Das Design gibt es heute bei Stoff und Liebe!