Schlafdecke

Den ganzen Sommer haben meine zwei Mäuse unter einer Tragetuch-Decke geschlafen. Jetzt für den Herbst wird das natürlich zu kühl. Also musste etwas Wärmeres her. Für meinen Großen habe ich dafür schon vor einiger Zeit eine Decke aus Sweat genäht. Nachdem die sich hier wirklich bewährt hat brauchte ich für die Prinzessin auch eine. Diesmal habe ich meine Jerseyvorräte durchsucht und ein paar Lieblingsstoffe gefunden, die einfach nicht mehr für ein Kleid oder ähnliches gereicht haben. Ich habe daraus Quadrate mit 15 cm Kantenlänge zugeschnitten und dann angeordnet. Fast von selbst hat sich dann dieses  Diagonale Muster ergeben.

Die Quadrate habe ich dann mit der Overlock zusammengerattert, das ging ganz fix.

Als Füllung habe ich wieder warm&natural verwendet. Ich wollte für eine Schlafdecke unbedingt Naturfasern verwenden und das Material lässt sich einfach super verarbeiten.

Das Binding  habe ich aus Jersey gemacht, weil ich noch so viel übrig hatte. Das war aber nicht so die brillante Idee. Das Material ist einfach zu dehnbar dafür. So hatte ich dann bei der zweiten Seite einige kleine Falten mit drin.

Als Rückseite habe ich Sweatshirt verwendet. Dadurch wird die Decke sehr kuschelig und dick. Das Quilten ging erstaunlich gut. Die Linien sind zwar nicht absolut gerade, aber es gab zumindest gar keine Falten.

Die Decke ist ca. 110×160 cm groß. Durch die Materialien ist sie eher schwer und sehr kuschelig.

17 thoughts on “Schlafdecke

  1. Liebe Rosi,
    Deine Decke ist toll geworden.
    Ich plane gerade auch einen Quilt für meine Tochter und bin unsicher wegen der "Füllung". Spontan wäre mir ein Vlies nur aus Baumwolle am liebsten. Bietet eine Einlage mit Kunstfasern wie diese hier Vorteile, die ich als Anfänger nicht erkenne? Bzw hast Du Erfahrungen mir reinen Baumwolleinlagen?
    Viele Grüße und schönen abend,
    Julia

    1. Ich dachte erst, dass es sich nur um Baumwolle handelt, aber laut der verlinkten Website ist da auch PP enthalten. Ich habe jetzt im Internet noch "simply cotton" entdeckt. Kennst Du das zufällig?

  2. Ach schön – da würde ich mich auch am liebsten gleich reinkuscheln. Jersey mit der Overlock zu piecen ist eine gute Idee! Glückwunsch auch zum – Ohne-Falten-Quilting 😉
    Viel Freude mti der Decke, Eva

  3. Die Decke sieht total schön aus. Kannst du mir bitte sagen, wie viele Quadrate du in der Länge und in der Breite genommen hast? Ich hätte selbst nachgezählt, aber auf den Fotos ist sie nirgends komplett zu sehen.

    Lg, Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.