Wichtelgeschenk Malmappe

Dieses Jahr habe ich mit ein paar Moderatorenkollegen ein Geburtstagswichteln veranstaltet. Da ich wusste, dass mein Wichtelkind sehr gerne malt und sich kreativ beschäftigt, habe ich eine Malmappe für sie genäht.

Ich habe die Mappe ganz schlicht mit einem Mandala und dem Namen bestickt.

Das Wichtelkind war sehr froh, dass ich die Mappe personalisiert habe, sie wäre sonst nämlich gleich wieder von ihren Kindern abspenstig gemacht worden.

Dieses mal habe ich keine Buntstifte rein getan, sondern Marker.

Die Klemmvorrichtung ist von hier*, das Innenleben besteht aus flexiblen Schneidebrettern*.

Das Geburtstagskind hat sich jedenfalls sehr über sein Geschenk gefreut.

Das Geschenk habe ich in einem genähten Stoffbeutel verschenkt.

*affiliate link

Malmappe in blautönen

Schon vor Weihnachten habe ich diese Malmappe genäht.

Inzwischen kann ich das echt im Schlaf.

Auch diese Mappe ist wieder aufwändig bestickt.

Ich mag besticktes Leder sehr gerne. Da kommen die Linien so toll zur Geltung.

Innen wie immer Platz für ganz viele Stifte. Ich nehme die hier* meistens. Die sind schön dick.

Und natürlich ein Klemmbrett-Clip.*

Das befestige ich immer mit Nieten.

*amazon partner link

Eulen-Malmappe

Schon damals, als ich die Anleitung für das Patchwork-Magazin geschrieben habe, hatte ich eine zweite Malmappe zugeschnitten. Ich war mir erst nicht ganz sicher, welche ich für die Fotostrecke nehmen sollte. Allerdings lässt sich rot immer nicht so gut fotografieren, deshalb vermeide ich es immer für solche Anleitungen. Also habe ich einen anderen Zuschnitt vernäht. Seitdem lag dieser Zuschnitt hier in der UFO-Box. Jetzt habe ich ihn endlich genäht. Als Geburtstagsgeschenk für einen Klassenkameraden von meinem Sohn.

 Für außen gab es den Lieblings-Eulen Stoff von meinem Sohn. Leider ist der jetzt wirklich alle.

Innen habe ich noch einen Karabiner angenäht. So kann man auch mal zusätzlich etwas befestigen. Mein Sohn durfte dann noch die Mappe etwas füllen und hat ein paar Labyrinthe und ein „malen nach Zahlen“-Bild vorbereitet.

 Ich habe diesmal auch noch Henkel aus Leder dran gemacht. Das hat sich so angeboten, weil gerade noch ein schmales Stück davon übrig war. So lässt sich die Tasche auch super transportieren.

Das Geburtstagskind hat sich zum Glück wahnsinnig gefreut und fand das Geschenk am allerschönsten. Und ich freue mich doppelt, weil ich ein UFO (Unfertiges Objekt) weniger habe.

Den Schnitt kannst Du inzwischen hier herunterladen.