Schmusepüppchen

Für ein kleines Mädchen habe ich mal wieder ein Nickipüppchen genäht. Ich nähe die wirklich gerne, vor allem weil es so viel Handarbeit ist. Das kann man problemlos auch mal im Garten machen. Und weil ein Püppchen irgendwie nicht lohnt (man muss ja erst einmal alle Sachen rausholen) sind es gleich drei geworden.

Die Köpfe mache ich so wie in diesem Buch*, das Schnittmuster für den Körper und der Rest ist von mir.

Die Püppchen sind mit Schafwolle gefüttert. Meine Kinder lieben es, wenn ich Püppchen mache. Vor allem das Engelchen sitzt dann die ganze Zeit neben mir und spielt mit den halbfertigen Puppen.

Das Gesicht habe ich aufgestickt. Früher hatte ich das wirklich Schiss vor, inzwischen geht es eigentlich ganz fix. Übung macht halt doch den Meister.

*amazon Partner link.

Waldorfpuppe Lisa

Eine weitere Puppe habe ich in der letzten Zeit genäht.

Lisa hat braune Haare mit Mohair und Seide. Sie trägt ein Puppen-Webwarekleidchen aus Blumenstoff mit Klöppelspitze. Dazu eine Leggings aus Bündchenware.

Die Puppe ist wie immer nach dieser Anleitung* genäht. Nur die Haare habe ich anders gemacht. Hier habe ich eine Perücke gehäkelt und die Haare eingeknüpft.

So lassen sie sich perfekt frisieren.

*amazon partner link