Nähflash oder: wer bietet mehr?

Das mein Schnitt von mir vorher ausgiebig getestet wurde möchte ich Euch heute zeigen:

 Bevor ihr alle das Zählen anfangt: Es sind 44 Stück. Eigentlich habe ich 45 Stück genäht, aber eine hat es nicht mehr mit aufs Foto geschafft und schon ein neues Zuhause gefunden.

Die Täschchen sind außen alle aus Tragetuchstoffen genäht. Dafür habe ich keine Tücher zerschnitten sondern „Glückspäckchen“. Kleine Stoffreste die bei der Produktion anfallen und die man bei Didymos manchmal erwerben kann. Wer meinen Blog kennt weiß, dass ich Tragetücher liebe. Die Stoffe haben eine phantastische Struktur die gerade bei den kleinen Täschchen toll zur Geltung kommt.

Bevor mein Großer auf die Welt kam war mir bereits klar, dass ich ihn unbedingt tragen wollte. Also habe ich mich im Netz nach Informationen umgesehen und bin auf das Forum „Stillen und Tragen“ gestoßen. Hier habe ich Tragetücher und Tragehilfen kennengelernt. Ich habe sogar bei Kokadi ein eigenes Tragetuchdesign entworfen, dass in einigen Farbkombinationen gewebt wurde. Meine Tochter wurde dann fast ausschließlich getragen. Sie war vielleicht 10 Tage im Jahr im Kinderwagen.

Inzwischen habe ich leider keinen Tragling mehr, bin aber immer noch mit dem Forum verbunden und zwar als Moderator in der Hobbythek. Einige Moderatoren aus diesem Forum haben sich dieses Jahr zusammengeschlossen und sich selbst einen Adventskalender gemacht. Jeder Teilnehmer hat 24 identische Geschenke gemacht. Diese wurden dann an einen Moderator geschickt und dort in 24 Adventskalender mit jeweils unterschiedlichen Geschenken verpackt. Mein Türchen war die Nummer 9.

Jetzt mag der eine oder andere den berechtigten Einwand haben: was passiert mit den anderen Täschchen? Um ehrlich zu sein – die haben Beine. Sie verschwinden einfach klammheimlich, landen in anderen Händen, verbreiten Freude. Einige habe ich inzwischen im Schrank eingesperrt, damit ich noch ein paar Notgeschenke/Mitbringsel habe und ein paar dürfen einfach hierbleiben.

 1,2

 3, 4

 5, 6

 7, 8

 9, 10

 11, 12

 13, 14

 15, 16

 17, 18

 19, 20

 21, 22

 23, 24

 25, 26

 27, 28

 29, 30

 31, 32

 33, 34

 35, 36

 37, 38

 39, 40

 41, 42

43, 44
Welches Täschchen ist Euer Favorit?
Nachdem einige Täschchen bei mir bleiben dürfen gehen sie noch zu rums.

Euliges Rums!

Meine Freundin hat mir zum Geburtstag einen Kindle Paperwhite geschenkt. Das ist echt toll, meiner geht zwar noch ich habe aber den ersten Kindle den es in Deutschland zu kaufen gab aber der hat noch keine Hintergrundbeleuchtung. Bisher habe ich mir immer mit einer Leseleuchte beholfen aber etwas nervig war das schon, vor allem weil ich eigentlich nur im Dunkeln lese.
Natürlich brauchte mein neues Lieblingsspielzeug auch eine standesgemäße Verpackung.

 Ich habe ja schon inzwischen ein paar Ebookreaderhüllen genäht. Bislang konnte ich aber noch keine besticken. Das habe ich hier nachgeholt. Die schöne Stickdatei ist von hier. Ich habe dazu das wunderschöne Mulitcolorgarn von Durak verwendet, dass ich für Allgaifeel Probesticken durfte.

 Nachdem ich mit meinem aktuellen Stickgarn nicht so zufrieden bin, war das eine echte Offenbarung. Das Stickbild ist so toll geworden und keinen einzigen Fadenriss! Ich bin ganz verliebt in die Eule und ich finde sie passt so gut zum Ebookreader.

 Innen ganz schlicht. Eigentlich ist braun ja nicht so meine Farbe aber mein letztes Ecopell Restepaket von Ebay hatte fast nur braunes Leder.

 Zum Verschließen wie immer ein Gummiband.

 Und dann habe ich mir passend dazu ein Lesekissen genäht.

 Dafür habe ich die letzten Stückchen Elefantentragetuchstoff nach meinem Design (von Kokadi) vernäht.

 Mit Einschubtasche für den Reader.

 Ich musste ganz schön stückeln und innen in der Tasche ist auch ein anderes Tragetuch vernäht aber irgendwie sieht das knuffig aus. Vor allem mag ich die Paspel sehr gerne.

 Ich habe nämlich beim Lesen im Bett immer das Problem, dass der Reader zu tief liegt, wenn ich ihn auf die Bettdecke lege und Halten ist auf die Dauer einfach zu anstrengend.

 Das Kissen ist echt totaler Schnickschnack aber ich liebe es!

Nachdem das mal wieder etwas für mich ist wandert es gleich zu Rums!

Ebook Tasche „Zackitililly“

Ich durfte mal wieder für Patti Probe nähen. Das ist schon etwas her, aber das HipBag-Sew-Along hat irgendwie alles durcheinander gebracht.

 Zackitilly ist eine wirklich große Tasche. Es gibt zwei verschiedene Größen. In die größere Größe passt ein großer Ordner problemlos hinein.

 Wie so oft bei mir habe ich die Tasche aus Tragetuch genäht.

 Diesmal habe ich mich bei den Stickies ziemlich ausgetobt, das geht ganz gut mit so einem wenig gemusterten Stoff. Bei gemustertem Stoff ist mir das immer zu viel.

 Die Tasche ist so schlicht gehalten, dass auch mein Schatz sie tragen würde. Das war mir sehr wichtig.

 Hinten gibt es noch eine Reißverschlusstasche.

 Anders als im Ebook beschrieben habe ich noch ringsherum eine Paspel angenäht.

 Das Ebook bekommt ihr bei dawanda.

Ich mag die Kombi grau rot einfach sehr!