Wenn ihr mal fluchen wollt…

…dann kauft Euch Samt und näht was schönes draus! Wenn ihr richtig fluchen wollt näht was fieseliges wie einen Hut. Dabei sollte ich es langsam wissen. Ich hatte schon letztes Jahr einen Herbsthut aus Ikea-Samt genäht. Aber irgendwie bin ich wohl vergesslich, was so etwas angeht (zum Glück). Beim Nähen habe ich mich nämlich daran erinnert, dass ich auch damals ganz schön geflucht habe.
Naja, er ist ganz ordentlich geworden und das Allerwichtigste: Er wird sehr gerne getragen.

 Ich habe diesmal Schnabelinas Sonnenschein verwendet, aber die Krempe um die Hälfte gekürzt.

Wie ihr seht passt die Eulen-JaWePu aus dem Ebook immer noch und ist die erklärte Lieblingsjacke.

11 thoughts on “Wenn ihr mal fluchen wollt…

  1. Ja, Samt ist wirklich nicht so toll zu verarbeiten. Ich hab da auch schon mit gekämpft Aber es ist eben auch ein toller Stoff für Herbst und Wintersachen :-)Der Hut ist jedenfalls toll und wenn er gerne getragen wird…noch besser und dann hat sich die Arbeit auf jeden fall gelohnt.

    GLG Bea

  2. aber der aufwand hat sich auf jeden fall gelohnt und dann ist der ganze stress auch schnell vergesessen.
    ich habe gestern auch geflucht, geschimpft und fast aufgegeben (nickyfutter und overall wollten sich auch nicht vereinen lassen) aber ich habe gewonnen

  3. Aber wunderschön ist er!! 🙂
    Ist Samt jetzt Nickie? Dann fluche ich mit 🙂 Wellness-Fleece ist aber auch wunderbar oder Teddy-Plüsch… , aber das vernäht man ja nicht zu Hüten 😉

    Ganz liebe Grüße

    1. Nein, Samt ist wie Webware hergestellt und Nicky wie Jersey gestrickt. An Nicky habe ich mich inzwischen gewöhnt. Wenn man gescheiten hat, lässt er sich mit der Overlock ganz ordentlich verarbeiten…

      lg

      Rosi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.